Reiseblog Usbekistan | Dimsum Reisen

Lesen Sie hier die Reiseberichte unserer Usbekistan Reisespezialisten im Usbekistan Travel Blog. Unsere Reisespezialisten reisen regelmäßig durch Usbekistan und schreiben einen Reiseblog darüber.

Travelblog Usbekistan

Usbekistan Reiseberichte | Usbekistan Reiseblog


Auf dieser Seite finden Sie ein paar persönliche Tipps von unserem Personal. Sie alle haben regelmäßig Zentral Asien bereist und wissen, wo es einzigartige Städte, die schönsten Märkte, die schönsten Routen, die besten Hotels und die leckersten Gerichte gibt.

Reiseblog für Feinschmecker

Foodblog für Feinschmecker in Usbekistan: Plov, Pilaw, Pilau, Pulao, Pulo und Palaw

Dieses uralten Gericht findet seinen Ursprung in der Zeit des Eroberers Alexander des Großen, der das iranische Gericht in das persische Reich brachte. Usbekistan war damals ein Teil davon und hat es in seinen zukünftigen Generationen weiterentwickelt.
Es wird heutzutage fast überall auf der Welt serviert und ist unter vielen Namen bekannt, aber wie auch immer dieses Gericht heißt, es läuft im Wesentlichen auf dasselbe hinaus: gekochter Reis mit Gemüse, Fleisch und Trockenfrüchten.

Aber die Usbeken geben ihm eine köstliche Wendung. Sie kochen den Reis zuerst in einer Fleischbrühe (Zirvak), bis diese vollständig vom Reis aufgenommen ist. Traditionell wird das Gericht in einem großen Gusseisentopf (Kazan) am offenen Feuer zubereitet. Vorzugsweise in einer Pfanne voller Beulen und geschwärzt aus der Küche, aber eine gute Tefal-Pfanne tut es auch. Nach der Überlieferung wird der Plov von den Männern der Familie zubereitet, die ihr letztes Plov-Rezept an ihre Söhne weitergeben. Als Ergebnis wird kein Plov, das Sie während Ihrer Reise probieren, gleich sein!

Zutaten für 4 Personen:
· 500 g entbeintes Lammfleisch von der Schulter
· 400 g (Basmati) Reis
· 4 EL Sonnenblumenöl
· 1 1/2 TL Korianderpulver
· 1 1/2 TL roter Pfeffer
· 1 1/2 TL Kreuzkümmel
· 2 Lorbeerblätter
· 1 Knoblauchknolle
· Salz und Pfeffer
· 6 bis 8 Karotten (Karotten geben dem Gericht die Farbe)
· 2 große (süße) Zwiebeln
· 1 Chili (nach Bedarf)
· 4 Zweige frische Petersilie
· 5 Zweige frischer Koriander

Zubereitung
1. Den Reis in eine Schüssel geben und mit Wasser füllen. Reis abspülen. Wiederholen Sie dies zweimal. Legen Sie den Reis mit lauwarmem Wasser weg. Entfernen Sie die Knoblauchknolle aus der äußeren Schale, bis die Knoblauchzehen sichtbar werden. Spülen Sie die Knolle und legen Sie diese in die Schüssel mit dem Reis.
2. Schneiden Sie das Lammfleisch in Würfel. Geben Sie sie in eine Holzschale, gießen Sie Sonnenblumenöl darüber, fügen Sie einen halben Teelöffel Kümmel sowie Salz und Pfeffer hinzu. Legen Sie sie weg, damit sich die Kräuter entfalten können. Schneiden Sie die Zwiebeln in dünne Ringe.
3. Einen Schuss Sonnenblumenöl in die Gusseisenpfanne geben. Braten Sie das Lamm mit einem Teelöffel Korianderpulver und Lorbeerblättern an, bis das Fleisch schön gebräunt ist und das Fleisch ausgekocht ist.
4. Geben Sie das Fleisch zurück in die Holzschale und fügen Sie den Rest des Kümmels hinzu.
5. Braten Sie die Zwiebelringe in etwas Öl an, bis sie weich und karamellisiert sind. Fügen Sie das Fleisch und die restlichen Gewürze hinzu. Anschließend alles mischen. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und lassen Sie das Fleisch mit dem Deckel 45 Minuten lang langsam kochen.
6. Karotten schälen und in Scheiben von einem Zentimeter schneiden.
7. Decken Sie das Fleisch mit den Karotten zu, sodass Sie kein Fleisch mehr sehen. Fügen Sie den Rest der Kräuter, gehackten Koriander und Petersilie hinzu. Nicht rühren! Wenn nötig, geben Sie ein halbes Glas kochendes Wasser. Zehn Minuten kochen lassen.
8. Entfernen Sie die Knoblauchknolle aus dem Reisbehälter und lassen Sie den Reis abtropfen. Legen Sie den Reis über die Karotten und drücken Sie die Knoblauchknolle in die Mitte. Fügen Sie viel Salz hinzu.
9. Füllen Sie die Pfanne mit kochendem Wasser, bis der Reis eingetaucht ist. Stellen Sie nun die Hitze hoch und warten Sie bei geschlossenem Deckel, bis es eingedickt ist. Probieren Sie, wenn der Reis fertig ist. Bohren Sie mit dem Spatelstiel Dampflöcher in den Reis.
10. Drehen Sie die Hitze runter und lassen Sie es bei niedrigster Hitze zehn Minuten weiter köcheln.
11. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und spannen Sie Aluminiumfolie über die Pfanne, die Sie dann mit dem Deckel abdecken.
12. Stellen Sie die Pfanne auf den Tisch. 5 Minuten einwirken lassen. Entfernen Sie den Deckel und die Aluminiumfolie. Angriff!

Nach dem Rezept von Abdelkader Benali (12. Juli 2018, NRC)

Lilian, August 2018