Reiseblog Aserbaidschan | Dimsum Reisen

Lesen Sie hier die Reiseberichte unserer Aserbaidschan Reisespezialisten im ___ Travel Blog. Unsere Reisespezialisten reisen regelmäßig durch Aserbaidschan und schreiben einen Reiseblog darüber.

Travelblog Aserbaidschan

Aserbaidschan Reiseberichte | Aserbaidschan Reiseblog


Möchten Sie wissen, wie andere Leute ihre Reise durch Aserbaidschan erlebt haben? Hier können Sie verschiedene Reisereportagen von Dimsum Mitarbeitern und Kunden lesen, die ihre eigenen Erfahrungen mit einer Reise nach Aserbaidschan schildern.

Reiseblog für Feinschmecker

Foodblog für Feinschmecker in Aserbaidschan: Lyulya Kebab vom Grill

Neben der schönen Natur, Bergdörfern und alten Karawansereien wird Sie Aserbaidschan auch mit einer reichen und schmackhaften Küche überraschen. Aserbaidschans Küche ist sehr von der der türkischen und zentralasiatischen beeinflusst, hat aber immer seine Einzigartigkeit bewahrt. Bekannte Gerichte sind zum Beispiel typische Aufläufe serviert mit Reis, gegrilltem Gemüse, gefüllten Weinblättern, Plov (siehe: Essen für Feinschmecker in Usbekistan) oder pikanten Kebabspieße.

Das Nationalgericht von Aserbaidschan sind die Lyulya Kebab-Spieße. Die Kebabs werden auf Stahlspießen auf einem sehr langen Grill geröstet. Lyulya Kebab wird auch im Kaukasus und Zentralasien häufig gegessen, aber es werden überall andere Methoden der Zubereitung und Kräuter verwendet. In Aserbaidschan wird Lyulya hauptsächlich aus Lammfleisch hergestellt. Das Fleisch wird mit Zwiebeln, Pfeffer und Salz und anderen Kräutern in einem Fleischwolf gemahlen. Der Kebab erhält seine richtige Form, indem man ihn um den Spieß knetet. Nach etwa fünfzehn Minuten auf dem Grill sind die Spieße fertig. Der Lyulya-Kebab wird an einigen Stellen auch mit Rindfleisch oder Hühnerfleisch zubereitet. Die Kebab-Spieße werden normalerweise mit frisch gebackenem lavash (Fladenbrot), köstlich gerösteten Paprikaschoten und gegrillten, süßen Tomaten serviert. Es ist auch sehr lecker, einen dicken Klecks cremigen Joghurt dabei zu essen. Die Kebabs sind überall auf der Straße zu finden, in kleinen Restaurants oder Snackbars. Sie sind leicht zu essen, schmecken gut und können zum Mittag- und Abendessen gegessen werden.

Rezept für Lyulya Kebab
Mit einem guten Ofen oder Grillpfanne sind die Kebabs nicht sehr schwer zuzubereiten. Die Kebabs sind nicht scharf, aber wenn Sie es schärfer mögen, können Sie etwas mehr Cayennepfeffer hinzufügen.

Zutaten:

800g gemahlenes Lamm
2 mittelgroße Zwiebeln (gerieben oder in kleine Stücke gehackt)
4 Knoblauchzehen, gepresst
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Teelöffel getrocknete Minze
viel frische Petersilie, geschnitten
halber Teelöffel Cayennepfeffer
1,5 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Paprika

Zu den Lyulya Kebab-Spießen werden serviert:

Lavash (Fladenbrot) / Pitabrot oder Wrap
rote Zwiebelringe
geschnittene Tomatenscheiben (oder aus dem Ofen gegrillt, sehr lecker!)
frische Petersilie, Minze oder Estragon
Joghurt

Zubereitung:
Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel, Minze, Petersilie, Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Paprika in eine große Schüssel geben. Dann geben Sie das Lammfleisch hinzu und kneten, bis die Kräuter vollständig mit dem Hackfleisch vermischt sind. Dann
formen Sie Ihre Fleischmischung zu Kebab-Spießen (Sie können auch zwei Spieße für einen Kebab-Spieß verwenden, das lässt sich oft leichter rollen). Stellen Sie dann eine große Grillpfanne auf den Grill und braten Sie die Spieße, bis sie mittelbraun sind. Mit Joghurt und etwas frischem Gemüse servieren. Lecker!

Tipp: Je kälter die Hackfleischmischung, desto besser können Sie die Kebab-Spieße formen. Sie können die Hackfleischmischung auch die ganze Nacht lang im Kühlschrank aufbewahren: Der Geschmack der Kräutermischung wird dann im Hackfleisch noch intensiver sein.