Usbekistan Selfdrive | Usbekistan Reise | Fly Drive Usbekistan | Dimsum

Entdecken Sie Usbekistan mit einem Mietwagen. Bei dieser Selbstfahrerreise nach Usbekistan erkunden Sie Taschkent, Samarkand und Buchara in Ihrem eigenen Tempo. Fragen Sie unsere Reisespezialisten für Usbekistan nach weiteren Reiseinformationen.

Mietwagenreise durch Usbekistan

Entdecken Sie Usbekistan mit dem Mietwagen
Optimale Freiheit während Ihrer gesamten Reise
Gestalten Sie Ihren Tag selbst und machen Sie Halt, wo immer Sie wollen
Berühmte Städte Buchara und Samarkand
Kontakt mit Einheimischen während einer Übernachtung in einem Homestay
Stargazing und Jurtenübernachtung in der Kyzylkum-Wüste


Erkunden Sie Usbekistan mit dem Mietwagen und genießen Sie dabei optimale Freiheit. Sie reisen durch das kulturelle Herz Zentralasiens. Usbekistan ist ein Land voller Geschichte und bunter Menschen. Die fabelhaften Städte des Landes haben immer die Fantasie des Reisenden angeregt. Buchara und Samarkand gehören zweifellos zu den Höhepunkten einer Reise entlang der Seidenstraße. Usbekistan wird immer zugänglicher und für jeden Reisenden mit ein wenig Ausdauer ist eine Reise mit dem Mietwagen durch dieses faszinierende Land das ultimative Reiseerlebnis!

Eine Anpassung der Route und der Anzahl der Tage ist selbstverständlich möglich. Wir stellen Ihre Reise persönlich und zu 100% maßgeschneidert zusammen!

Mehr lesen

Mietwagenreise durch Usbekistan

Entdecken Sie Usbekistan mit dem Mietwagen
Optimale Freiheit während Ihrer gesamten Reise
Gestalten Sie Ihren Tag selbst und machen Sie Halt, wo immer Sie wollen
Berühmte Städte Buchara und Samarkand
Kontakt mit Einheimischen während einer Übernachtung in einem Homestay
Stargazing und Jurtenübernachtung in der Kyzylkum-Wüste


Erkunden Sie Usbekistan mit dem Mietwagen und genießen Sie dabei optimale Freiheit. Sie reisen durch das kulturelle Herz Zentralasiens. Usbekistan ist ein Land voller Geschichte und bunter Menschen. Die fabelhaften Städte des Landes haben immer die Fantasie des Reisenden angeregt. Buchara und Samarkand gehören zweifellos zu den Höhepunkten einer Reise entlang der Seidenstraße. Usbekistan wird immer zugänglicher und für jeden Reisenden mit ein wenig Ausdauer ist eine Reise mit dem Mietwagen durch dieses faszinierende Land das ultimative Reiseerlebnis!

Eine Anpassung der Route und der Anzahl der Tage ist selbstverständlich möglich. Wir stellen Ihre Reise persönlich und zu 100% maßgeschneidert zusammen!

Reiseplan (15 Tage/14 Nächte)

Tag 1   - Ankunft in Taschkent
Tag 2   - Taschkent / Abholung Mietwagen
Tag 3   - Taschkent - Kokand
Tag 4   - Kokand - Fergana
Tag 5   - Fergana - Taschkent
Tag 6   - Taschkent - Sentyab
Tag 7   - Sentyab - Kyzylikum-Wüste
Tag 8   - Kyzylikum-Wüste - Buchara
Tag 9   - Buchara
Tag 10 - Buchara
Tag 11 - Buchara - Shahrisabz
Tag 12 - Shahrisabz - Samarkand
Tag 13 - Samarkand
Tag 14 - Samarkand / Rückgabe des Mietwagens / ggf. Zug zurück nach Taschkent
Tag 15 - Abreise Samarkand oder Taschkent

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Tag 1 - Ankunft Taschkent

Tag 1 - Ankunft Taschkent

Sie kommen (normalerweise in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden) in der Hauptstadt Usbekistans an: Taschkent. Ein Vertreter unserer lokalen Agentur holt Sie ab und bringt Sie zum Hotel, wo Sie sich von der Anreise erholen können. Den Rest des Tages haben Sie Zeit, um diese Stadt zu erkunden.

Taschkent ist eine Stadt, wo die sowjetische Vergangenheit noch sichtbar ist: Große Plätze und breite Straßen mit vielen großen öffentlichen Gebäuden, die alle nach einem verheerenden Erdbeben in den '60-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut wurden. Sie können mehrere interessante Museen besuchen und am Abend einen Spaziergang entlang des Mustakilik-Platzes, des Sailgokh-Plazes ("Broadway von Taschkent") und des Amir Timur-Platzes mit der Statue des Führers auf seinem Pferd machen.

Im alten Teil der Stadt gibt es neben der Kukuldash-Madrasa, der Barak Khan-Madrasa und des Yubus Khan-Mausoleums auch den bunten Chorsu-Basar. Unter der markanten Kuppel können Sie hier jeden Tag auf die Suche nach Frischwaren, fröhlich lachenden Verkäufern und schönen Fotos gehen. Sie können hier auch zu Mittag essen. Holen Sie sich frisches Brot, etwas Joghurt, etwas Obst, setzen Sie sich in ein Chaikhana und bestellen Sie etwas grünen Tee und Kebab.

Tag 2 - Taschkent / Abholung Mietwagen

Tag 2 - Taschkent / Abholung Mietwagen

Sie werden morgens zur Autovermietung gebracht, um den Mietwagen in Empfang zu nehmen, mit dem Sie in den kommenden Wochen Usbekistan entdecken werden.

Taschkent ist eine riesige Stadt, sodass Sie heute mit dem Auto Sehenswürdigkeiten besuchen können, die nicht zu Fuß erreichbar sind. Sie können eines der verschiedenen Museen besuchen oder durch einen der Parks schlendern. Neben einigen Mausoleen und der Kukeldash-Madrasa (Koranschule) befindet sich in der Altstadt die markante Kuppel des farbenfrohen Chorsu-Basars mit Waren aller Art wie Brot, Gemüse, Obst und Kleidung. Natürlich fehlt die Kräuterabteilung nicht.

Tag 3 - Taschkent - Kokand

Tag 3 - Taschkent - Kokand

Sie starten Ihre Rundreise von Taschkent und fahren nach Kokand im Ferganatal, dem Herzen Usbekistans. Dieses Tal hat eine Fläche von etwa 22.000 km² und ist mit rund 7 Millionen Einwohnern das am dichtesten besiedelte Gebiet Usbekistans. Obwohl der Name es sagt, ist es kein Tal, sondern eine weite Ebene. Das Ferganatal ist in der Ferne von den Tien Shan-Bergen im Norden und dem Pamir Alay im Süden umgeben. Dank der Flüsse Naryn und Syr Darya ist dies eines der fruchtbarsten Gebiete in Usbekistan und der ideale Ort für Landwirtschaft und Tierhaltung. Hier befinden sich die vielen Baumwollplantagen, für die Usbekistan bekannt ist. Sie finden auch viele Maulbeerbäume, in denen die Seidenraupe ihre Eier legt. Das Ferganatal ist berühmt für Städte wie Fergana, Margilan und Kokand sowie historische Denkmäler und Architektur.

Die Stadt Kokand im westlichen Teil des Ferganatals ist eine der ältesten Städte in Usbekistan. Die Stadt war ein wichtiges Handelszentrum an der Seidenstraße und wurde im 13. Jahrhundert wie die meisten Städte Zentralasiens von den Mongolen zerstört. Weltruhm erlangte die Stadt im 18. Jahrhundert, als sie zur Hauptstadt des reichsten und am weitesten entwickelten Kokand-Khanat wurde. Das Khanat erlangte in der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts Macht, als sein Territorium den größten Teil des heutigen Usbekistans, einen Teil Südkasachstans, Kirgisistans, Tadschikistans und Chinas umfasste. Es war ein großer, mächtiger Staat, ein prosperierendes Handels- und religiöses Zentrum. Nur in Kokand gab es mehr als 300 Moscheen und Dutzende von Medresen.

Sobald Sie in Kokand angekommen sind, können Sie die Stadt besichtigen. Kokand ist das religiöse Zentrum des Tals und hier gibt es mehrere Moscheen und Medresen. Sie besuchen auch den Khan-Palast in Kokand.

Tag 4 - Kokand - Fergana, über Rishtan

Tag 4 - Kokand - Fergana, über Rishtan

Von Kokand fahren Sie nach Rishtan, 50 km westlich von Fergana. Die Dorfbewohner sind bekannt für ihre Töpferwaren, die hier seit mindestens 800 Jahren hergestellt werden. Die einzigartige blaue Glasur "Ischkor" wird von Hand aus natürlichen Mineralien und Pflanzenarten hergestellt. Die Produkte selbst werden aus rotem Ton hergestellt, der nur hier abgebaut wird. Die Techniken und Geheimnisse wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Die schönsten Produkte in den schönsten Farben finden Sie auf zahlreichen internationalen Ausstellungen und in Museen auf der ganzen Welt.

Die nächste Station ist Fergana - eine der jüngsten Städte in Usbekistan. Sie wurde 1876 gegründet, nachdem das Khanat Kokand in das russische Reich eingegliedert worden war. Eine neue Stadt namens New Margilan wurde in einer Entfernung von 12 Kilometern von Margilan erbaut und wurde zum Zentrum der Fergana-Region. Das Hauptgebäude der neuen Stadt wurde eine militärische Festung. Neue Straßen wurden im Halbkreis um ihn herum angelegt. Der riesige Park befand sich im Zentrum der Stadt. Die ersten architektonischen Sehenswürdigkeiten der Stadt waren das Governor's House (heute das Theater), das House of Governor Assistant und die Military Assembly. 1907 wurde die Stadt in Skobelev und 1924 in Fergana umbenannt. Fergana ist heute ein wichtiges Industriezentrum. Obwohl keine historischen Gebäude gefunden werden können, ist Fergana immer noch ein sehr schöner Ort zu besuchen. Dank der vielen Bäume und Parks wird die Stadt auch "die Stadt der Gärten" genannt. Sie macht einen russischen Eindruck und hat einen lebhaften Basar.

Tag 5 - Fergana - Taschkent, über Margilan

Tag 5 - Fergana - Taschkent, über Margilan

Sie fahren nach Margilan, eine der ältesten Städte in Usbekistan. Es liegt im Ferganatal an der Kreuzung alter Handelswege. Die Stadt war bereits in der Antike bekannt, weil sie die beste Seide Zentralasiens herstellte, die in Qualität und Schönheit mit Seide aus China konkurrieren konnte.

Margilan beherbergt die größte traditionelle Seidenfabrik in Usbekistan, die Yodgorlik Silk Factory. In dieser Fabrik arbeiten 2.000 Mitarbeiter und alles wird auf traditionelle Art und Weise hergestellt, mit einer jährlichen Produktion von ca. 250.000 m² hochwertiger Seide. Es wird der berühmte Khan-Atlas hergestellt, handgewebt und nach alter Technologie gefärbt. Sie werden auch die berühmte "Suzanne" -Sticktechnik sehen. Sie besuchen die Seidenfabrik und sehen den gesamten Herstellungsprozess von der Raupe bis zum Schal.

Sie fahren dann in wenigen Stunden zurück nach Taschkent.

Tag 6 - Taschkent - Sentyab

Tag 6 - Taschkent - Sentyab

Die nächste Station ist das Dorf Sentyab. Nachdem Sie stundenlang durch Niemandsland gefahren sind, fahren Sie in die Berge und sehen die ersten Dorfbewohner auf ihrem Esel oder Motorrad vorbeifahren. Auf engen Bergstraßen fährt man in das Dorf und landet je nach Jahreszeit in einer zunehmend grünen Umgebung.

Am Nachmittag können Sie die Umgebung Ihres Homestays auf eigene Faust erkunden und das Leben der freundlichen Dorfbewohner hautnah erleben. Sie übernachten bei einer Gastfamilie und erhalten ein speziell für Sie zubereitetes Essen. Bei Sonnenuntergang können Sie sehen, warum die Berge um Sentyab auch "die Goldenen Berge" genannt werden.

Tag 7 - Sentyab - Kyzylkum-Wüste

Tag 7 - Sentyab - Kyzylkum-Wüste

Nach einem ausgiebigen Frühstück in Ihrem Homestay können Sie am Morgen noch eine Wanderung durch das grüne Tal unternehmen. Gehen Sie den Fluss entlang, in dem sich dieses Dorf befindet, und begegnen Sie den freundlichen Einwohnern von Sentyab. Auch ohne eine gemeinsame Sprache zu sprechen, können Sie noch etwas über die Menschen herausfinden. Je nach Jahreszeit genießt man unterwegs einen schönen Blick auf das grüne oder herbstliche Tal.

Nach der Wanderung geht es weiter in Richtung Kyzylkum-Wüste. Sie übernachten hier in einer traditionellen Jurte in der Nähe des Aydarkul-Sees. Die Jurten sind reich verziert mit Teppichen und Sherdaks (Wandteppichen), die von lokalen Handwerkern von Hand gefertigt wurden. Das Abendessen ist im Preis inbegriffen und wird in einer separaten Jurte serviert.

Tag 8 - Kyzylkum-Wüste - Buchara

Tag 8 - Kyzylkum-Wüste - Buchara

Am Morgen können Sie optional einen Kamelritt unternehmen. Enthusiasten können sich auch im Aydarkul-See erfrischen. Dann fahren Sie weiter Buchara.

Unterwegs können Sie in der Stadt Nurata Halt machen und die Moscheen der Brüder Khasan und Khusayn besuchen. Sie passieren auch das Dorf Guijduvan, das für seine lokale Keramik bekannt ist sowie das Dorf Vabkent, in dem ein Fotostopp beim Karahanid-Minarett eingelegt werden kann.

Buchara, am Rande der Kyzylkum-Wüste gelegen, ist vielleicht die Stadt, die die meisten Reisenden anspricht. Die vielen Moscheen und Medresen sind vielleicht nicht so prächtig wie die in Samarkand, aber die Atmosphäre, die die Altstadt mit ihren engen Gassen, Lehmhäusern und blauen Kuppeln vermittelt, lässt Sie denken, Sie seien Jahrhunderte zurückversetzt. Nicht umsonst wird über "Bukhara al Sharif" ("der Edle") gesagt, dass das Licht hier von unten nach oben strahlt und nicht umgekehrt. Mit seinen vielen Moscheen und Medresen war dies die heiligste Stadt in Zentralasien.

Sie können stundenlang durch die engen Gassen der Altstadt streifen. Überall gibt es etwas Neues zu entdecken: Neben den bekannten Gebäuden gibt es Dutzende unbenannter Überreste von Moscheen, Medresen und Karawansereien. Buchara ist jedoch nicht nur eine Stadt der Gebäude, es sind auch die Menschen, die überall an den antiken Monumenten leben und arbeiten, die so herzlich sind. Umso interessanter ist es, sich in diesem uralten Labyrinth zu verirren.

Tag 9 - Buchara

Tag 9 - Buchara

Heute können Sie diese Stadt auf eigene Faust erkunden. In der Stadt sind alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Besuchen Sie z.B. das samanische Mausoleum und die Chasma Ayub, die Quelle von Hiob. Ein Besuch der Arche, der uralten Festung, sollte auf keinen Fall fehlen. Spazieren Sie durch den überdachten Basar und besuchen Sie die vielen Medresen. Das Po-i-Kalyan-Ensemble ist das religiöse Herz von Buchara.

Die Kalyan-Moschee stammt aus dem Jahr 1514 und ist die zweitgrößte in Zentralasien. Die Moschee hat eine Fläche von 127 mal 78 Metern und bietet Platz für 12.000 Gläubige. Gegenüber der Moschee befindet sich die Mir-i-Arab-Madrasa mit zwei auffälligen türkisfarbenen Kuppeln. Nicht weit hinter dem Po-i-Kalyan-Ensemble befinden sich die Ulugh Bek-Madrasa und die Abdul Aziz-Madrasa. Eines der ältesten Gebäude in Buchara ist die Magok-i-Attari-Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Dies ist eines der wenigen verbliebenen Gebäude der Karachaniden. Die Moschee wurde an einer Stelle errichtet, an der sich zuvor ein buddhistischer Tempel, ein zoroastrischer Tempel und eine von den Arabern errichtete Moschee befanden. Heute existieren nur noch das Südtor und die Fundamente des ursprünglichen Gebäudes, der Rest stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Das Zentrum der Altstadt ist das Lyab-i-hauz-Gebäudeensemble ("Ufer des Beckens"). Hier wurde 1620 ein U-förmiger Komplex errichtet, der vom Registan in Samarkand inspiriert ist. Die Madrasa ist auffällig mit weißen Vögeln geschmückt. Im Inneren befinden sich heute Souvenirläden und einige Werkstätten. Vor der Madrasa steht die Statue von Khodja Nasruddin, einem türkischen Sufi-Heiligen aus dem 13. Jahrhundert, dessen humorvolle und optimistische Geschichten immer noch in Kindergeschichten erzählt werden.

Trotz aller Bauten sollten Sie das Lyab-i-hauz auch besuchen, um einfach nichts zu machen. Trinken Sie Tee im Chaikhana oder sitzen Sie auf einer Bank im Schatten und beobachten Sie, wie die Bevölkerung den Tag mit Spielen und Plaudern verbringt. Im Lyab-i-hauz hat man das Gefühl, dass sich das Leben hier seit Jahrhunderten nicht verändert hat. 

Tag 10 - Buchara

Tag 10 - Buchara

Heute können Sie die Stadt weiter erkunden oder aber Sie machen einen Ausflug zu einer Reihe von Sehenswürdigkeiten außerhalb von Buchara: Der alte Sommerpalast des Emir, der Komplex von Chor Bakr und der beeindruckende Sufi-Komplex von Naqhsbandi.

Der Sommerpalast des letzten Emir von Buchara, bekannt unter dem poetischen Namen Sitora-i Mokhi-Khossa, stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es liegt auf dem Land, 4 km nördlich der Stadt. Emir Nasrullakhan errichtete hier im frühen 19. Jahrhundert den ersten Sommerpalast. Von diesem ersten Palast ist zwar nichts mehr übrig, aber sein Enkel Akhadkhan errichtete Mitte des 19. Jahrhunderts einen weiteren Palast an dieser Stelle und behielt den Namen Sitora-i Mokhi-Khossa bei. Das Eingangstor steht heute noch. Der dritte Sommerpalast, der neben dem zweiten erbaut wurde, vereint osteuropäische und hauptsächlich russische Architekturstile. Es wurde im Auftrag von Bucharas letztem Emir, Said Alimkhan, erbaut und 1917 fertiggestellt.

Fünf Kilometer westlich von Buchara liegt die Totenstadt Chor-Bakr. Die ersten Gräber dort entstanden vor tausend Jahren, als es eine kleine Ansiedlung von Derwischen gab. Das wunderschöne architektonische Ensemble, das heute von Tausenden von Pilgern besucht wird, wurde jedoch erst im 16. Jahrhundert erbaut.

Der Khoja Bakhouddin Naqshbandi-Gedächtniskomplex ist einer der wichtigsten islamischen Schreine. Der große Theologe des 14. Jahrhunderts, Gründer des Sufiordens "Naqshbandia", wurde 12 km von Buchara entfernt in seinem Heimatdorf Kasri Orifon beigesetzt. Das Hauptgebäude des Komplexes ist die Khanqah. Das Minarett und die kleine Madrasa befinden sich vor der Moschee. Westlich von Dahma, in einem separaten Hof, befindet sich die große Nekropole, in der Naqshbandi begraben liegt.

Tag 11 - Buchara - Shahrisabz

Tag 11 - Buchara - Shahrisabz

Sie verlassen Buchara und fahren weiter nach Shahrisabz.

Wenn Sie in der modernen und gut erhaltenen Stadt ankommen, ist es kaum zu glauben, dass diese Stadt bereits 2700 Jahre alt ist und eine wichtige Rolle in der Geschichte Zentralasiens gespielt hat. Shahrisabz war einst die Hauptstadt des alten Bundesstaates Sogd und hieß Kesh. Es war ein berühmtes Zentrum für Kultur, Handel und Handwerk. Die Stadt ist vor allem als Geburtsort des ehemaligen Herrschers Timur Lenk bekannt und hat eine große historische Bedeutung. Als er Herrscher wurde, verwandelte er Shahrisabz in seine Heimatstadt und befahl den Bau des Palastes, bekannt als Ak-Saray (Weißer Palast). Kesh wurde in Shahrisabz umbenannt, was auf Persisch "grüne Stadt" bedeutet. Die Stadt hat viele historische Sehenswürdigkeiten und das historische Zentrum steht auf der UNESCO-Welterbeliste.

Tag 12 - Shahrisabz - Samarkand

Tag 12 - Shahrisabz - Samarkand

Heute fahren Sie nach Samarkand.

We travel not for trafficking alone
By hotter winds our fiery hearts are fanned
for lust of knowing what should not be know
We make the golden journey to Samarkand


Die monumentalen Gebäude von Samarkand (400.000 Einwohner, von denen viele ethnisch tadschikisch sind) gehören zu den attraktivsten Überresten der usbekischen Geschichte. Hier können Sie die architektonischen Höhepunkte der timurischen Ära bewundern. Dies ist eines der ältesten Kulturzentren der Welt, und diese Stadt, deren Name "fruchtbare Siedlung" bedeutet, hat in der Geschichte Zentralasiens immer eine bedeutende Rolle gespielt. Alexander der Große und Dschingis Khan standen vor ihren Toren und es war die Hauptstadt des Reiches von Timur Lenk. Der Handel brachte Samarkand Wohlstand und der Serafshan versorgte die Stadt mit Wasser, was sie zu einer der angenehmsten Städte in Zentralasien machte. Eine Stadt, die im Laufe der Jahrhunderte mit ihrer Schönheit viele Dichter, darunter Oscar Wilde, Keats, Edgar Allen Poe, Hafez und Omar Khayyam, inspiriert hat.

Tag 13 - Samarkand

Tag 13 - Samarkand

Ein ganzer Tag, um Samarkand zu entdecken. Wer über den Registan oder durch die Schah-i-Zinda-Nekopole geht, vergisst bald die Stadt um sich herum und lässt sich von der Schönheit jahrhundertealter Gebäude verführen.

Der berühmteste Platz in Usbekistan und einer der schönsten der Welt ist der Registan. Dieser Platz im Zentrum der Stadt ist von drei Medresen umgeben. Besuchen Sie diesen Platz mehrmals täglich und sehen Sie, wie das Sonnenlicht diesem fabelhaften Platz jedes Mal eine andere Dimension verleiht. Das Gur Emir ist eines der monumentalsten Gebäude der timurischen Ära. Timur Lenk selbst ist in diesem Mausoleum begraben.

Samarkand ist nicht nur eine Stadt der Schönheit, Romantik und Poesie, sondern auch eine "normale sowjetische Stadt". Um die monumentalen Gebäude ist eine russische Stadt entstanden, die einen Großteil der romantischen Vergangenheit verloren hat.

Tag 14 - Samarkand / ggf. Zug nach Taschkent

Tag 14 - Samarkand / ggf. Zug nach Taschkent

Auch wenn Sie von Taschkent abgreisen, haben Sie noch fast einen ganzen Tag in Samarkand, bevor Sie abends den Zug in die usbekische Hauptstadt zurück nehmen. Es ist eine 3,5-stündige Zugfahrt.

Besuchen Sie heute zum Beispiel heute noch den Basar und die angrenzende Moschee Bibi Khanum, ein riesiges Bauwerk! Auf einem Hügel am Rande des ehemaligen Afrasiab liegt der Komplex Shah-i-Zinda, der mit den schönsten Mosaikarbeiten Usbekistans ausgestattet ist. Diese Nekropole (Todesstadt) enthält viele schöne Mausoleen. Bei einem Spaziergang durch diese Nekropole können Sie die Entwicklung der lokalen Architektur des 14. und 15. Jahrhunderts beobachten. Während die ältesten Gebäude noch einfache Mausoleen mit einem Raum unter einer Kuppel und einer Veranda sind, wurden die späteren Gebäude mit mehreren Kuppeln versehen und das Portal wurde zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Mausoleums, was zu einem Beispiel für hochwertige Architektur wurde.

Tag 15 - Abreise Samarkand oder Taschkent

Abhängig von Ihren Flugzeiten werden Sie für Ihren Rückflug zum Flughafen gebracht.

Unsere Hotel-Auswahl in Usbekistan

Unser Usbekistan wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

    Usbekistan, Taschkent, Hotel Uzbekistan

    Das 3* Hotel begrüßt Sie im Herzen von Taschkent mit einem Fitnessraum und einer Sauna sowie klimatisierten Zimmern mit  Flachbild-TV.
    Im Hotel Uzbekistan wohnen Sie in klassisch eingerichteten Zimmern. Das Interieur besticht durch dunkle Holzmöbel und edle Stoffe.
    In dem eleganten Hotel werden Ihnen europäische Küche sowie einheimische Spezialitäten serviert. Es gibt zudem eine Cafébar und eine hoteleigene Snackbar.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Taschkent, Hotel Uzbekistan

    Das 3* Hotel begrüßt Sie im Herzen von Taschkent mit einem Fitnessraum und einer Sauna sowie klimatisierten Zimmern mit  Flachbild-TV.
    Im Hotel Uzbekistan wohnen Sie in klassisch eingerichteten Zimmern. Das Interieur besticht durch dunkle Holzmöbel und edle Stoffe.
    In dem eleganten Hotel werden Ihnen europäische Küche sowie einheimische Spezialitäten serviert. Es gibt zudem eine Cafébar und eine hoteleigene Snackbar.

    Usbekistan, Kokand, Asmald Palace

    Ein nettes, zentral gelegenes Hotel mit einem Außenpool, einem Fitnesscenter und einer Bar. Außerdem verfügt es über klimatisierte Zimmer und einen schönen Garten.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Kokand, Asmald Palace

    Ein nettes, zentral gelegenes Hotel mit einem Außenpool, einem Fitnesscenter und einer Bar. Außerdem verfügt es über klimatisierte Zimmer und einen schönen Garten.

    Usbekistan, Fergana, Club 777

    Tolles Hotel, zentral gelegen. Es gibt einen großen Innenhof und einen Pool sowie 32 Zimmer mit Bad, Klimaanlage und Sat-TV.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Fergana, Club 777

    Tolles Hotel, zentral gelegen. Es gibt einen großen Innenhof und einen Pool sowie 32 Zimmer mit Bad, Klimaanlage und Sat-TV.

    Usbekistan, Sentyab, Hayat Gasthaus

    Bei Ihrem Aufenthalt steht der CbT (Community-based-Tourism) im Foktus. In Sentyab und Hayat gibt es das erste Cbt-Projekt Usbekistans. Hier können Sie den Alltag und die Gastfreundschaft der Bergbauern hautnah erleben.
    Es gibt ein neues Haus und ein altes Gasthaus 100 Meter oberhalb, mit Sanitäranlagen im Hofplatz. Die Aussicht auf die Landschaft ist absolut grandios, der Familienanschluss wunderbar, geführte Wanderung sowie Abendessen und Frühstück draußen - besser geht es nicht.

    Foto und Beschreibung: Winfried Lühr-Tanck (Kunde)

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Sentyab, Hayat Gasthaus

    Bei Ihrem Aufenthalt steht der CbT (Community-based-Tourism) im Foktus. In Sentyab und Hayat gibt es das erste Cbt-Projekt Usbekistans. Hier können Sie den Alltag und die Gastfreundschaft der Bergbauern hautnah erleben.
    Es gibt ein neues Haus und ein altes Gasthaus 100 Meter oberhalb, mit Sanitäranlagen im Hofplatz. Die Aussicht auf die Landschaft ist absolut grandios, der Familienanschluss wunderbar, geführte Wanderung sowie Abendessen und Frühstück draußen - besser geht es nicht.

    Foto und Beschreibung: Winfried Lühr-Tanck (Kunde)

    Usbekistan, Kyzylkum, Safari Jurtenlager

    Gemütliche Unterkunft in traditionellen Jurten (Nomadenzelte aus Filz) in der Wüste. Das Jurtenlager besteht aus 20 Jurten. Alle Mahlzeiten sind enthalten. Toiletten, Waschbecken und Duschen befinden sich in einem separaten Gebäude.

    Foto: Winfried Lühr-Tanck (Kunde)

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Kyzylkum, Safari Jurtenlager

    Gemütliche Unterkunft in traditionellen Jurten (Nomadenzelte aus Filz) in der Wüste. Das Jurtenlager besteht aus 20 Jurten. Alle Mahlzeiten sind enthalten. Toiletten, Waschbecken und Duschen befinden sich in einem separaten Gebäude.

    Foto: Winfried Lühr-Tanck (Kunde)

    Usbekistan, Buchara, Bibi Khanum

    Das Bibi Khanum Hotel liegt nur wenige Schritte von der Buchara Moschee entfernt und ist im traditionallen usbekischen Stil dekoriert. Die Zimmer sind komfortabel und es gibt kostenfreies WLAN.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Buchara, Bibi Khanum

    Das Bibi Khanum Hotel liegt nur wenige Schritte von der Buchara Moschee entfernt und ist im traditionallen usbekischen Stil dekoriert. Die Zimmer sind komfortabel und es gibt kostenfreies WLAN.

    Usbekistan, Shakhrisabz, Kech Palace

    Das Kesh Palace in Shahrisabz bietet einen Garten, eine Bar, ein Restaurant und kostenfreies WLAN. Die Zimmer im Kesh Palace verfügen über ein eigenes Bad, Klimaanlage und bieten Gartenblick. Ein Frühstücksbuffet steht jeden Morgen bereit.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Shakhrisabz, Kech Palace

    Das Kesh Palace in Shahrisabz bietet einen Garten, eine Bar, ein Restaurant und kostenfreies WLAN. Die Zimmer im Kesh Palace verfügen über ein eigenes Bad, Klimaanlage und bieten Gartenblick. Ein Frühstücksbuffet steht jeden Morgen bereit.

    Usbekistan, Samarkand, Dilshoda B&B

    Gemütliche Privatpension mit einem großen Innenhof. In zentraler Lage in einem Wohngebiet nur wenige Gehminuten vom Registan-Platz und dem Gur Emir Mausoleum entfernt. Das kleine Hotel verfügt über 10 traditionell eingerichtete Zimmer.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Samarkand, Dilshoda B&B

    Gemütliche Privatpension mit einem großen Innenhof. In zentraler Lage in einem Wohngebiet nur wenige Gehminuten vom Registan-Platz und dem Gur Emir Mausoleum entfernt. Das kleine Hotel verfügt über 10 traditionell eingerichtete Zimmer.

Weitere komfortable Optionen für Ihren Aufenthalt in Usbekistan

    Usbekistan, Taschkent, Ichan Quala Hotel

    Ein komfortables Hotel im orientalischen Stil in zentraler Lage von Taschkent. Das Hotel verfügt über eine Sauna sowie einen Innen- und Außenpool und eine Lounge-Bar mit offener Terrasse. Im Restaurant werden tolle usbekische Gerichte serviert.

    + €60 pro Person pro Nacht (DZ)

    Usbekistan, Taschkent, Ichan Quala Hotel

    + €60 pro Person pro Nacht (DZ)

    Ein komfortables Hotel im orientalischen Stil in zentraler Lage von Taschkent. Das Hotel verfügt über eine Sauna sowie einen Innen- und Außenpool und eine Lounge-Bar mit offener Terrasse. Im Restaurant werden tolle usbekische Gerichte serviert.

    Usbekistan, Fergana, Asia Fergana

    Zentral gelegenes, komfortables Hotel der Mittelklasse. Es gibt 57 Zimmer, das Hotel verfügt über einen Pool und ein Restaurant.

    + €25 pro Person pro Nacht

    Usbekistan, Fergana, Asia Fergana

    + €25 pro Person pro Nacht

    Zentral gelegenes, komfortables Hotel der Mittelklasse. Es gibt 57 Zimmer, das Hotel verfügt über einen Pool und ein Restaurant.

    Usbekistan, Buchara, Hotel Asia Bukhara

    Attraktives Hotel der berühmten usbekischen Hotelkette. Das zentral gelegene Hotel verfügt über 95 komfortable Zimmer und einen saisonalen Pool. Entspannen Sie sich in dem wunderbaren Garten mit "Himmelbetten".
    Die Zimmer sind klimatisiert mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN. 

    + €25 pro Person pro Nacht

    Usbekistan, Buchara, Hotel Asia Bukhara

    + €25 pro Person pro Nacht

    Attraktives Hotel der berühmten usbekischen Hotelkette. Das zentral gelegene Hotel verfügt über 95 komfortable Zimmer und einen saisonalen Pool. Entspannen Sie sich in dem wunderbaren Garten mit "Himmelbetten".
    Die Zimmer sind klimatisiert mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN. 

    Usbekistan, Samarkand, Hotel Asia Samarkand

    Gutes 3 ** Hotel der Asia-Kette in Usbekistan. Das Hotel verfügt über 84 komfortable Zimmer und einen Pool, herrlich im warmen Usbekistan!

    + €30 pro Person pro Nacht

    Usbekistan, Samarkand, Hotel Asia Samarkand

    + €30 pro Person pro Nacht

    Gutes 3 ** Hotel der Asia-Kette in Usbekistan. Das Hotel verfügt über 84 komfortable Zimmer und einen Pool, herrlich im warmen Usbekistan!

Ausflüge in Usbekistan

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Usbekistan Reise

Nurata Wüstereise

Schlafen in der Jurte, Kamel reiten und schwimmen im Aydarkul See
  • 2 Tage
  • €325 pro Person

Kirgisien: Sary Chelek-Trekking

Wandern rund um einen zauberhaften Bergsee
  • 7 Tage
  • €1395 pro Person

Sentyab Bergwandern

Schöne Wanderung durch grünes Bergtal
  • 2 Tage
  • €245 pro Person

Preis

Erweiterte Selfdrive-Reise Usbekistan

15 Tage
ab €1295,-

ab € 1295,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:

- Unterkunft in Dimsums Standardauswahl (o.ä.), inklusive Frühstück
- Abendessen während des Aufenthalts in Sentyab und in der Kyzylkum Wüste
- private Flughafentransfers
- Mietwagen Taschkent - Samarkand: Kategorie A (CCMR Chevrolet Nexia oder vergleichbar)
- unbegrenzte Kilometer
- Schadens- und Diebstahlversicherung
- Haftpflichtversicherung
- Einwegzuschlag
- € 0, - Selbstbehalt

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- Transfer Mietwagenverleih - Hotel Samarkand
- Aufschlag Mietwagen höherer Kategorie
- zusätzlicher Fahrer: 50,- € pro Mietdauer
- Zugfahrt Samarkand - Taschkent
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels

Hinzufügen

Preis

Erweiterte Selfdrive-Reise Usbekistan

ohne internationale Flüge

ab € 1295,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:

- Unterkunft in Dimsums Standardauswahl (o.ä.), inklusive Frühstück
- Abendessen während des Aufenthalts in Sentyab und in der Kyzylkum Wüste
- private Flughafentransfers
- Mietwagen Taschkent - Samarkand: Kategorie A (CCMR Chevrolet Nexia oder vergleichbar)
- unbegrenzte Kilometer
- Schadens- und Diebstahlversicherung
- Haftpflichtversicherung
- Einwegzuschlag
- € 0, - Selbstbehalt

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- Transfer Mietwagenverleih - Hotel Samarkand
- Aufschlag Mietwagen höherer Kategorie
- zusätzlicher Fahrer: 50,- € pro Mietdauer
- Zugfahrt Samarkand - Taschkent
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Usbekistan?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Erweiterte Selfdrive-Reise Usbekistan

15 Tage

Taschkent - Ferganatal - Sentyab - Wüste - Buchara - Samarkand

€ 1295 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Usbekistan Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Dorfleben in Tersak

    Übernachten in einem Homestay auf dem Land
    • 2 Tage
    • €245 pro Person

    Kirgisien: Sary Chelek-Trekking

    Wandern rund um einen zauberhaften Bergsee
    • 7 Tage
    • €1395 pro Person

    Jurten-Übernachtung in der Wüste

    Schlafen in der Jurte, Kamelreiten und Schwimmen im Aydarkul-See
    • 2 Tage
    • €325 pro Person

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps