Zentralasien Rundreise | Zentral Asien Reisen | Dimsum

Diese komplette Zentralasien Reise führt Sie nach Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisien & Kasachstan. Lassen Sie Ihre ideale Usbekistan Privatreise von Dimsum Reisen zusammenstellen.

Rundreise durch Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan

Alle fünf Stan-Staaten
Besuch Merw, Buchara und Samarkand
Aufenthalt in charakteristischen, charmanten Hotels und Pensionen, inkl. Frühstück
Private Transfers von und zu den Flughäfen
Reisen auf dem Pamir Highway im komfortablen privaten Fahrzeug mit Chauffeur
Quer durch Kirgisistan und den majestätischen Bergen des Tien-Shan-Gebirges
Abschluss in Almaty


Diese umfangreiche Zentralasien Reise führt Sie nach Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan - ein abwechslungsreiches Abenteuer entlang der Seidenstraße!
Sie werden Orte wie Merw, Buchara, Samarkand, Almaty und das Tien Shan-Gebirge besuchen. Die Reise beginnt in der größenwahnsinnigen turkmenischen Hauptstadt Ashgabat und führt Sie über Merw nach Buchara und Samarkand. Diese beiden Städte gehören zu den Höhepunkten der Region. Das nächste Ziel ist Tadschikistan, wo Sie eine wunderbare Reise über den Pamir Highway machen. Schließlich erreichen Sie Osch in Kirgisien und machen dann eine Tour quer durch die Tien-Shan-Berge. Sie beenden die Reise in den Städten Bischkek und Almaty.

Natürlich können wir für diese Reise auch die internationalen Flüge buchen und die Reise kann ganz nach Ihren persönlichen Wünschen angepasst werden.

Mehr lesen

Rundreise durch Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan

Alle fünf Stan-Staaten
Besuch Merw, Buchara und Samarkand
Aufenthalt in charakteristischen, charmanten Hotels und Pensionen, inkl. Frühstück
Private Transfers von und zu den Flughäfen
Reisen auf dem Pamir Highway im komfortablen privaten Fahrzeug mit Chauffeur
Quer durch Kirgisistan und den majestätischen Bergen des Tien-Shan-Gebirges
Abschluss in Almaty


Diese umfangreiche Zentralasien Reise führt Sie nach Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan - ein abwechslungsreiches Abenteuer entlang der Seidenstraße!
Sie werden Orte wie Merw, Buchara, Samarkand, Almaty und das Tien Shan-Gebirge besuchen. Die Reise beginnt in der größenwahnsinnigen turkmenischen Hauptstadt Ashgabat und führt Sie über Merw nach Buchara und Samarkand. Diese beiden Städte gehören zu den Höhepunkten der Region. Das nächste Ziel ist Tadschikistan, wo Sie eine wunderbare Reise über den Pamir Highway machen. Schließlich erreichen Sie Osch in Kirgisien und machen dann eine Tour quer durch die Tien-Shan-Berge. Sie beenden die Reise in den Städten Bischkek und Almaty.

Natürlich können wir für diese Reise auch die internationalen Flüge buchen und die Reise kann ganz nach Ihren persönlichen Wünschen angepasst werden.

Reiseplan (25 Tage / 24 Nächte)

1.Tag Ankunft Ashgabat
2.Tag Ashgabat
3.Tag Ashgabat - Mary
4.Tag Mary - Buchara über Merw
5.Tag Buchara
6.Tag Buchara
7.Tag Zugfahrt Buchara - Samarkand
8.Tag Samarkand
9.Tag Zugfahrt Samarkand - Tashkent
10.Tag Tashkent - Istarafshan
11.Tag Istarafshan -Dushanbe
12.Tag Dushanbe
13.Tag Dushanbe - Kalaikhum
14.Tag Kalaikhum - Khorog
15.Tag Khorog - Bulunkul
16.Tag Bulunkul - Murghab
17.Tag Murghab - Sary Tash über Karakul
18.Tag Sary Tash - Osh
19.Tag Osh
20.Tag Osh - Toktogul
21.Tag Toktogul - Bishkek
22.Tag Bishkek
23.Tag Bishkek - Almaty
24.Tag Almaty
25.Tag Abreise Almaty

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Tag 1 - Ankunft Aschgabat

Tag 1 - Ankunft Aschgabat

Sie werden (normalerweise gegen Mitternacht) in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabat ankommen. Unser örtlicher Vertreter wird Sie abholen und zum gebuchten Hotel bringen.

Aschgabat ist eine riesige Stadt, die Sie am besten erleben können, wenn Sie einen Ausflug mit einem privaten Fahrzeug und einem Guide buchen. Sie besuchen dann die vielen Statuen, mit unzähligen Brunnen geschmückten Plätze, fahren an Palästen und eindrucksvollen Regierungsgebäuden vorbei. Die Paläste selbst können nicht besichtigt werden.
Mit etwas Glück landen Sie in einem Hochzeitszug auf einem der Plätze und Sie können an einer Fotosession vor einer goldenen Statue des Turkmenbaschi teilnehmen und die gobelinartigen Schleier, in die die Bräute gehüllt sind, bestaunen.

Besuchen Sie sonst das Teppichmuseum mit einer schönen Sammlung von Teppichen, darunter der größte der Welt. Denn Turkmenistan ist auch ein Land der Nomaden, die traditionell schöne Teppiche herstellen. Charakteristisch sind die tiefroten Farben. Bei einem Rundgang durch das Museum erfahren Sie alles über die verschiedenen Muster, Farben und Webtechniken, die von den verschiedenen Stämmen, die in Turkmenistan leben, gewebt werden.

Oder wie wäre es mit einem Besuch auf dem "Russischen Markt", welcher ein typischer zentralasiatischer Markt ist, auf dem die täglichen Einkäufe getätigt werden.

Tag 2 - Aschgabat

Tag 2 - Aschgabat

Einer der Höhepunkte eines Besuches in Zentralasien ist ein Spaziergang über den Tolkucha-Basar am Stadtrand von Aschgabat. Dieser Markt findet jeden Sonntag statt und er ist einer der vielfarbigsten in ganz Zentralasien. Es ist ein Paradies für Fotografen, aber auch ohne Kamera ist es ein wahrer Genuss. Überall sieht man Männer mit grauen Bärten, Pelzmützen, Stiefeln und langen Jacken. Speziell auf dem Viehmarkt fühlt man sich wie vor mehreren Jahrhunderten, wenn man sieht, wie dort Kamele gekauft und verkauft werden. Auch Schafe, Ziegen, Rinder und Hühner werden dort gehandelt, genauso wie PKWs, LKWs und Busse. Das wohl Schönste ist aber der Teppichmarkt. Hier finden Sie vor allem Frauen in vielfarbiger Kleidung. Mit hellen Kopftüchern sitzen sie auf enormen Stapeln von Teppichen. Große, kleine, billige, teure, alte und neue Teppiche - hier findet man alles. Sie möchten eine Jacke, eine Pelzmütze, turkmenischen Schmuck oder Sowjetattribute kaufen? Auch diese finden Sie hier! Und natürlich eine große Vielfalt an Obst, Gemüse, frischem Brot, Milchprodukten und billigen Textilen sowie Produkte aus China.

Tag 3 - Aschgabat - Mary

Tag 3 - Aschgabat - Mary

Sie fahren durch eine ziemlich eintönige Landschaft rund 350 Kilometer nach Mary. Unterwegs machen Sie einen Stopp bei den Überresten der alten Anau-Moschee und in der alten Seidenstraßenstadt Abiverd.

Mary selbst ist eine kleine verschlafene Stadt in der Wüste mit riesigen weißen Marmorgebäuden, die typisch für turkmenische Städte sind. Das Regionalmuseum ist sehr lohnenswert. Und Mary ist das Tor zu einem der wichtigsten archäologischen Stätten in Zentralasien: Merw.

Notiz: Sie können diese Strecke auch fliegen (auf Anfrage; gegen Aufpreis).

Tag 4 - Mary - Buchara, über Merw

Tag 4 - Mary - Buchara, über Merw

Sie beginnen den Tag mit einem Besuch in einer der legendären Städte der alten Seidenstraße: Merw. Es ist heute ein riesiges Gebiet antiker Ruinen, mit ein paar markanten Gebäuden. Eines der berühmtesten Gebäude ist der Kyz Kala-Palast, der vom 7. bis zum 11. Jahrhundert genutzt wurde. Rund um den Palast weiden meistens Kamele. Die Stadt wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. als Teil des Reiches der Ächemeniden aufgebaut. Das Reich wurde im 3. Jahrhundert v. Chr. von Alexander dem Großen besiegt, aber es ist nicht sicher, ob er selber in Merw gewesen ist. Anschließend wurde die Stadt zu einem der wichtigsten Zentren im Reich der Seleukiden, der Baktrien, der Parther und der Sassaniden.

Im 11. Jahrhundert lebte die Stadt als die östliche Hauptstadt des Reiches der Seldschuken auf und wuchs sogar zu einer der wichtigsten Städte der islamischen Welt. Letztlich jedoch ging sie an der zerstörerischen Kraft des Dschingis Khan und seiner mongolischen Truppen unter. Seitdem ergab sich die Stadt dem Sand der Wüste.

Es wird Sie nicht verwunderlich, dass eine Stadt mit einer so reichen Geschichte tatsächlich aus vielen Städten besteht, die jeweils an eine andere Epoche erinnern. Ein großer Teil der Vergangenheit ist immer noch unter der Erde begraben. Aber Sie können die Geschichte in der schimmernden Wüstenhitze spüren.

Sie setzen Ihre Reise nach Turkmenabad durch die Wüste Turkmenistans fort. Unterwegs passieren Sie das Naturschutzgebiet Repetek. In Turkmenabad überqueren Sie den Amu Darya zur Grenzstadt Farab. Nach den Grenzformalitäten wartet der usbekische Fahrer darauf, Sie nach Buchara zu bringen.

Buchara (230.000 Einwohner) liegt am Rande der Kyzylkum-Wüste und ist vielleicht die Stadt, die die meisten Reisenden anspricht. Die vielen Moscheen und Medresen sind vielleicht nicht so prächtig wie die in Samarkand, aber die Atmosphäre, die die Altstadt mit ihren engen Gassen, Lehmhäusern und blauen Kuppeln vermittelt, lässt Sie denken, Sie seien Jahrhunderte zurückversetzt. Nicht umsonst wird über "Bukhara al Sharif" ("der Edle") gesagt, dass das Licht hier von unten nach oben strahlt und nicht umgekehrt. Mit seinen vielen Moscheen und Medresen war dies die heiligste Stadt in Zentralasien.

Sie können stundenlang durch die engen Gassen der Altstadt streifen. Überall gibt es etwas Neues zu entdecken: Neben den bekannten Gebäuden gibt es Dutzende unbenannter Überreste von Moscheen, Medresen und Karawansereien. Buchara ist jedoch nicht nur eine Stadt der Gebäude, es sind auch die Menschen, die überall an den antiken Monumenten leben und arbeiten, die so herzlich sind. Umso interessanter ist es, sich in diesem uralten Labyrinth zu verirren.

Tag 5 - Buchara

Tag 5 - Buchara

Heute können Sie diese Stadt auf eigene Faust erkunden. In der Stadt sind alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Besuchen Sie z.B. das samanische Mausoleum und die Chasma Ayub, die Quelle von Hiob. Ein Besuch der Arche, der uralten Festung, sollte auf keinen Fall fehlen. Spazieren Sie durch den überdachten Basar und besuchen Sie die vielen Medresen. Das Po-i-Kalyan-Ensemble ist das religiöse Herz von Buchara.

Die Kalyan-Moschee stammt aus dem Jahr 1514 und ist die zweitgrößte in Zentralasien. Die Moschee hat eine Fläche von 127 mal 78 Metern und bietet Platz für 12.000 Gläubige. Gegenüber der Moschee befindet sich die Mir-i-Arab-Madrasa mit zwei auffälligen türkisfarbenen Kuppeln. Nicht weit hinter dem Po-i-Kalyan-Ensemble befinden sich die Ulugh Bek-Madrasa und die Abdul Aziz-Madrasa. Eines der ältesten Gebäude in Buchara ist die Magok-i-Attari-Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Dies ist eines der wenigen verbliebenen Gebäude der Karachaniden. Die Moschee wurde an einer Stelle errichtet, an der sich zuvor ein buddhistischer Tempel, ein zoroastrischer Tempel und eine von den Arabern errichtete Moschee befanden. Heute existieren nur noch das Südtor und die Fundamente des ursprünglichen Gebäudes, der Rest stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Das Zentrum der Altstadt ist das Lyab-i-hauz-Gebäudeensemble ("Ufer des Beckens"). Hier wurde 1620 ein U-förmiger Komplex errichtet, der vom Registan in Samarkand inspiriert ist. Die Madrasa ist auffällig mit weißen Vögeln geschmückt. Im Inneren befinden sich heute Souvenirläden und einige Werkstätten. Vor der Madrasa steht die Statue von Khodja Nasruddin, einem türkischen Sufi-Heiligen aus dem 13. Jahrhundert, dessen humorvolle und optimistische Geschichten immer noch in Kindergeschichten erzählt werden.

Trotz aller Bauten sollten Sie das Lyab-i-hauz auch besuchen, um einfach nichts zu machen. Trinken Sie Tee im Chaikhana oder sitzen Sie auf einer Bank im Schatten und beobachten Sie, wie die Bevölkerung den Tag mit Spielen und Plaudern verbringt. Im Lyab-i-hauz hat man das Gefühl, dass sich das Leben hier seit Jahrhunderten nicht verändert hat.

Tag 6 - Buchara

Tag 6 - Buchara

Heute können Sie die Stadt weiter erkunden oder aber Sie machen einen Ausflug zu einer Reihe von Sehenswürdigkeiten außerhalb von Buchara: Der alte Sommerpalast des Emir, der Komplex von Chor Bakr und der beeindruckende Sufi-Komplex von Naqhsbandi.

Der Sommerpalast des letzten Emir von Buchara, bekannt unter dem poetischen Namen Sitora-i Mokhi-Khossa, stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es liegt auf dem Land, 4 km nördlich der Stadt. Emir Nasrullakhan errichtete hier im frühen 19. Jahrhundert den ersten Sommerpalast. Von diesem ersten Palast ist zwar nichts mehr übrig, aber sein Enkel Akhadkhan errichtete Mitte des 19. Jahrhunderts einen weiteren Palast an dieser Stelle und behielt den Namen Sitora-i Mokhi-Khossa bei. Das Eingangstor steht heute noch. Der dritte Sommerpalast, der neben dem zweiten erbaut wurde, vereint osteuropäische und hauptsächlich russische Architekturstile. Es wurde im Auftrag von Bucharas letztem Emir, Said Alimkhan, erbaut und 1917 fertiggestellt.

Fünf Kilometer westlich von Buchara liegt die Totenstadt Chor-Bakr. Die ersten Gräber dort entstanden vor tausend Jahren, als es eine kleine Ansiedlung von Derwischen gab. Das wunderschöne architektonische Ensemble, das heute von Tausenden von Pilgern besucht wird, wurde jedoch erst im 16. Jahrhundert erbaut.

Der Khoja Bakhouddin Naqshbandi-Gedächtniskomplex ist einer der wichtigsten islamischen Schreine. Der große Theologe des 14. Jahrhunderts, Gründer des Sufiordens "Naqshbandia", wurde 12 km von Buchara entfernt in seinem Heimatdorf Kasri Orifon beigesetzt. Das Hauptgebäude des Komplexes ist die Khanqah. Das Minarett und die kleine Madrasa befinden sich vor der Moschee. Westlich von Dahma, in einem separaten Hof, befindet sich die große Nekropole, in der Naqshbandi begraben liegt.

Wir können für Sie einen privaten Ausflug zu diesen Sehenswürdigkeiten organisieren (nur Transport oder Transport und Guide).

Tag 7 - Buchara - Samarkand

Tag 7 - Buchara - Samarkand

Sie reisen mit dem komfortablen Zug nach Samarkand. Es gibt verschiedene Züge pro Tag. Wir versuchen, Plätze im superschnellen Afrosiab-Zug zu reservieren.

We travel not for trafficking alone
By hotter winds our fiery hearts are fanned
for lust of knowing what should not be known
We make the golden journey to Samarkand


Die monumentalen Gebäude von Samarkand (400.000 Einwohner, von denen viele ethnisch tadschikisch sind) gehören zu den attraktivsten Überresten der usbekischen Geschichte. Hier können Sie die architektonischen Höhepunkte der timurischen Ära bewundern. Dies ist eines der ältesten Kulturzentren der Welt, und diese Stadt, deren Name "fruchtbare Siedlung" bedeutet, hat in der Geschichte Zentralasiens immer eine bedeutende Rolle gespielt. Alexander der Große und Dschingis Khan standen vor ihren Toren und es war die Hauptstadt des Reiches von Timur Lenk. Der Handel brachte Samarkand Wohlstand und der Serafshan versorgte die Stadt mit Wasser, was sie zu einer der angenehmsten Städte in Zentralasien machte. Eine Stadt, die im Laufe der Jahrhunderte mit ihrer Schönheit viele Dichter, darunter Oscar Wilde, Keats, Edgar Allen Poe, Hafez und Omar Khayyam, inspiriert hat.

Tag 8 - Samarkand

Tag 8 - Samarkand

Ein ganzer Tag, um Samarkand zu entdecken. Sie können dies auf eigene Faust tun oder einen englischsprachigen Guide buchen.

Wer über den Registan oder durch die Schah-i-Zinda-Nekopole geht, vergisst bald die Stadt um sich herum und lässt sich von der Schönheit jahrhundertealter Gebäude verführen. Der berühmteste Platz in Usbekistan und einer der schönsten der Welt ist der Registan. Dieser Platz im Zentrum der Stadt ist von drei Medresen umgeben. Besuchen Sie diesen Platz mehrmals täglich und sehen Sie, wie das Sonnenlicht diesem fabelhaften Platz jedes Mal eine andere Dimension verleiht.
Das Gur Emir ist eines der monumentalsten Gebäude der timurischen Ära. Timur Lenk selbst ist in diesem Mausoleum begraben.
Samarkand ist nicht nur eine Stadt der Schönheit, Romantik und Poesie, sondern auch eine "normale sowjetische Stadt". Um die monumentalen Gebäude ist eine russische Stadt entstanden, die einen Großteil der romantischen Vergangenheit verloren hat.

Tag 9 - Samarkand - Pendzikent

Tag 9 - Samarkand - Pendzikent

Sie fahren von Samarkand zum kürzlich wiedereröffneten Grenzübergang in Jartepa und werden dann vom tadschikischen Fahrer in die Stadt Pendzikent gebracht.

Vor den Toren von Pendzikent finden Sie die Ruinen der Stadt, die auch zur Blütezeit der Seidenstraße eine der wichtigsten Städte des Sogdischen Reiches war. Hier finden Sie Fundamente von Häusern aus dieser Zeit, eine Zitadelle mit zoroastrischen Feuertempeln und den örtlichen Basar. Im 8. Jahrhundert wurde die Stadt nach einer arabischen Invasion verlassen.
Besuchen Sie auch das Museum über den bedeutenden persischen Dichter Abu Abdullah Rudaki, der hier geboren wurde, und die Sarazm-Ruinen, eine alte Siedlung in Zentralasien mit 5.500 Jahren langer Zivilisation. Seit 2010 gehört Sarazm zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Tag 10 - Pendzikent - Iskanderkul

Tag 10 - Pendzikent - Iskanderkul

Sie fahren in ein paar Stunden, unter anderem über eine holprige Bergstraße in die Fan-Berge, zum See Iskanderkul, wo Sie in einfachen Cottages übernachten. Iskanderkul ist einer der schönsten Bergseen in Zentralasien und benannt nach Alexander dem Großen: "Iskander" ist der persische Name für "Alexander" und "kul" bedeutet "See" auf Türkisch. Wenn Sie einen zusätzlichen Tag oder ein paar Tage entspannen möchten, ist dies der perfekte Ort.

Es gibt viele Legenden über diesen See, die alle auf Alexander dem Großen bezogen sind:
"Alexander's armies passed this way on their way to conquer Samarkand, and many stories and local legends from the cult of Alexander still cling to this place. According to one legend, Alexander is said to have pursued Spitamenes to this valley, where he destroyed a town, and ordered the construction of a dam across the river. As the waters rose behind the dam, the town was submerged and the lake was formed. Alexander threatened to break the dam and wash away the villages downstream unless Spitamenes was delivered to him. Spitamenes was betrayed that very night, but escaped into the Makshevat Gorge, where he took refuge in an inaccessible cave. Alexander laid siege to the band of rebels who refused to surrender and finally died of starvation. In a cleft in a rock face near Iskandarkul, there is a dessicated, partly-mummified corpse known as Khoja Ishok, which some local people maintain to be the corpse of Spitamenes".

Tag 11 - Iskanderkul - Duschanbe

Tag 11 - Iskanderkul - Duschanbe

Über den Anzob-Pass und den gleichnamigen Tunnel und die Varzob-Schlucht fahren Sie in die tadschikische Hauptstadt Duschanbe.

Duschanbe ist eine relativ kleine, angenehme Hauptstadt mit einer typisch zentralasiatischen Atmosphäre, insbesondere auf dem Basar. Dort sehen Sie Männer mit Lederstiefeln und langen Mänteln, Frauen in geblümten Kleidern und unendlich viele Produkte.

Tag 12 - Duschanbe

Tag 12 - Duschanbe

Besuchen Sie das Museum für nationale Antiquitäten, in dem Sie viele historische Ausgrabungen finden. Der Höhepunkt ist ein liegender Buddha. Dies ist die größte in Zentralasien, seitdem die Buddha-Statuen in Bamiyan in Afghanistan von den Taliban zerstört wurden.

Bei einem Spaziergang durch die Stadt sollten Sie über den zentralen Rudakhi-Boulevard schlendern und die Yakoub-Moschee, die große Statue von Somoni und die Karte des Reiches der Samaniden besuchen.

Enthusiasten können einen Ausflug nach Hissar unternehmen, um die Überreste der Festung aus dem Emirat Buchara zu besichtigen.

Tag 13 - Duschanbe - Kalaikhum

Tag 13 - Duschanbe - Kalaikhum

Ein langer Tag steht auf dem Programm. Sie lassen die fruchtbare, grüne Landschaft dieses südlichen Teils Tadschikistans hinter sich und erreichen bald die Grenzregion zu Afghanistan.

Nach einer vierstündigen Fahrt erreichen Sie die Stadt Gulistan. Hier sehen Sie eine Festung, eine Rekonstruktion der Festung der Stadt Hulbuk aus dem 4. Jahrhundert, die zu der Zeit eine der größten in Zentralasien im Reich Samanien war. Nach einer Mittagspause in der Stadt Kulob fahren Sie zur Grenze zur Region Gorno Badakshan. Hier weichen die Tadschiken den stolzen Pamiris.

Sie überqueren den Khub a-Rabad-Pass (3200 m) und erreichen den Panj-Fluss, dem Sie in den kommenden Tagen folgen werden und welcher der Grenzfluss zwischen Tadschikistan und Afghanistan ist. Sie werden in einer immer rauer werdenden, wilderen Landschaft enden. Daher ist es schwierig vorherzusagen, wie lange Sie brauchen werden. Alles hängt vom Straßenzustand, möglichen Problemen mit dem Auto, der Anzahl der Kontrollen usw. ab.

Schließlich erreichen Sie die Grenzstadt Kalaikhum. Jetzt befinden Sie sich du wirklich in der Pamir-Region!

Tag 14 - Kalaikhum - Khorog

Tag 14 - Kalaikhum - Khorog

Sie können mit Ausblick auf afghanische Dorfbewohner frühstücken, die von und zu der Hängebrücke gehen, die die beiden Länder verbindet. Auf der tadschikischen Seite der Brücke befindet sich ein kleiner "afghanischer" Markt, wo die Afghanen hinkommen, um an Sachen gelangen zu können, die sie sonst nicht bekommen würden. Mit etwas Glück dürfen Sie den Markt kurz besuchen.

Sie folgen dann weiter dem Fluss Panj, der sich durch eine schroffe Bergkette schlängelt. Vielleicht sehen Sie die Überreste von rostenden Panzern, die die sowjetische Armee bei ihrer Rückkehr aus Afghanistan zurückgelassen hat. Achten Sie auch auf die "Mini"-Schilder, das sind Minenfelder! Glücklicherweise räumen die Teams jetzt die Minen, aber es wird eine Weile dauern, bis alle Minen geräumt sind.

Am Nachmittag erreichen Sie Khorog, die Hauptstadt der Autonomen Region Gorno Badakshan. Sie übernachten hier in einem guten Hotel und können eine Mahlzeit in einem der Restaurants genießen. Die architektonischen Erinnerungen an die Sowjetzeit werden nach und nach durch moderne Gebäude ersetzt. Khorog ist jetzt eine schöne Stadt mit vielen Geschäften und einem schönen Stadtpark. Es gibt auch einen kleinen Basar, auf dem Sie kleine Einkäufe erledigen können. Hier ist auch die letzte Möglichkeit, eine E-Mail zu senden und das Internet zu nutzen, bevor Sie in das Pamir-Gebirge reisen.

Tag 15 - Khorog - Bulunkul

Tag 15 - Khorog - Bulunkul

Sie reisen über eine Bergkette mit riesigen Aussichten, entlang eisiger Seen, einem einsamen Militärposten, über den Kargush-Pass (4344 Meter) in den östlichen Teil des Pamirs. Hier erstreckt sich eine komplett andere Landschaft. In dieser Einöde wohnt fast niemand, nur ein paar kirgisische Nomaden mit Yak-Herden. Überall sieht man spiegelnde Bergseen, von denen einer bezaubernder als der andere ist.

Sie übernachten in einem einfachen Gasthaus im Dorf Bulunkul. Die Baracken, rostigen Container und andere Überreste aus der Sowjetzeit an diesem Ort werden langsam durch Steinhäuser und bessere Einrichtungen ersetzt. Die Gegend ist atemberaubend schön. Es besteht die Möglichkeit, eine schöne Wanderung an den Seen Bulunkul und Yashikul zu machen. Aber gehen Sie es leicht an, Sie befinden sich hier in großer Höhe (ca. 3800 m)!

Tag 16 - Bulunkul - Murghab

Tag 16 - Bulunkul - Murghab

Sie fahren weiter auf dem Pamir Highway, einem endlosen Asphaltstreifen durch verlassenes Ödland. Unterwegs sehen Sie einige Siedlungen und hier und da Yak-Herden oder eine Jurte.

Nach ein paar Stunden Fahrt auf einer ziemlich flachen Straße kommen Sie in Murghab an. Dies ist die größte Siedlung in der Region. Wieder sehen Sie Baracken, morsches Beton und rostende Container. Aber auch eine neugierige Bevölkerung und ein erster Blick auf den Berggiganten Muztagh Ata, der sich auf der chinesischen Seite des Pamir befindet. Die Arbeitslosigkeit ist hier hoch; eine Folge des Zusammenbruchs der Sowjetunion, bei dem die Russen, die sich um die Arbeit kümmerten, fast alle die Siedlung verließen. Erkunden Sie die Umgebung von Murghab bei einem Spaziergang durch die bezaubernde Berglandschaft.

Tag 17 - Murghab - Sary Tash, über Karakul

Tag 17 - Murghab - Sary Tash, über Karakul

Der letzte Tag in Tadschikistan. Sie fahren auf dem Pamir Highway langsam weiter bis zum Ak Baital-Pass (4.655 m). Dann beginnt eine langsame Abfahrt zum Karakul-See, dem größten See im Pamir-Gebirge. Der riesige See liegt so hoch, dass kein Leben möglich ist. Es ist ein See, umgeben von endlosen Berggipfeln, darunter der Pik Lenin (7.134 m).

Zuvor passieren Sie eine Steinbaracke, den Pamirski Post. Einst ein fortgeschrittener Posten des Zarenreiches, heute eine einsame Erinnerung an eine vergessene Ära. Der Pamir Highway folgt auch lange Zeit der chinesischen Grenze; gelegentlich kann man chinesische Grenzsoldaten spazieren sehen.

Nach dem Karakul-See fahren Sie über den Kyzyl Art-Pass (4.282 m). Hier beginnen die tadschikischen Zollformalitäten, die "für immer" andauern können. Die auf diesem Posten stationierten Wehrpflichtigen haben wenig zu tun und wollen sich die Zeit nehmen, um die Ausländer unter Kontrolle zu halten. Sobald Sie die Kontrollen abgeschlossen haben, fahren Sie zum höchsten Punkt des Passes und dann beginnt der Abstieg nach Kirgisien. Unten müssen Sie sich ähnliche Prozeduren mit dem kirgisischen Zoll unterziehen und Sie betreten das Pamir Alai-Tal. Vergessen Sie nicht, einen Blick zurück zu werfen. Ein grünes Tal, durch das sich ein Fluss schlängelt, im Hintergrund das imposante Pamir-Gebirge mit dem Beschützer Pik Lenin. Bei klarem Wetter haben Sie einen atemberaubenden Blick über das gesamte Pamir-Gebirge, während sich die weißen Gipfel vom blauen Himmel abheben.

Das erste Dorf in Kirgisien ist Sary Tash mit vielen für Kirgisien typischen weißen Häusern, in denen die Dorfbewohner leben und ihre Felder bewirtschaften.

Wenn Sie einen oder zwei zusätzliche Tage Zeit haben, fahren Sie weiter durch das Dorf Sary Mogul nach Achik Tash, dem Basislager vom Pik Lenin. In dieser wunderschönen Gegend übernachten Sie in einem Zeltlager und können wunderschöne Wanderungen unternehmen. Dies ist jedoch nur von Mitte Juni bis September möglich. Fragen Sie Ihren Reisespezialisten nach den Möglichkeiten.

Tag 18 - Sary Tash - Osh

Tag 18 - Sary Tash - Osh

Über das Pamir Alai fahren Sie nach Osh, der zweitgrößten Stadt Kirgisiens und der größten Stadt im Ferganatal. Sowohl Usbeken als auch Kirgisen leben in der Stadt, da die Grenze zu Usbekistan in der Nähe liegt.

Tag 19 - Osh

Tag 19 - Osh

Besuchen Sie unbedingt den Basar, der einer der größten in Zentralasien ist. Überall sind Stände, Käufer und Verkäufer. Es werden Textilien, Brote, Fleisch, Gemüse und Obst angeboten.

Enthusiasten können den heiligen Berg Suleiman Gora besteigen. Dies ist ein Wallfahrtsort für Muslime, denn Mohammed hätte hier einmal gebetet. Der berühmteste Pilger, der hier eine kleine Moschee baute (Dom Babura), war Babur, geboren im Ferganatal und Gründer der indischen Moghul-Dynastie.

Tag 20 - Osh - Toktogul

Tag 20 - Osh - Toktogul

Ab jetzt beginnt die große Durchkreuzung der zentralen Berge von Kirgisien. Mit dem Jeep fahren Sie zuerst in Richtung Uzgen. Dort besuchen Sie den Komplex der drei alten Mausoleen, einer der wenigen historischen Sehenswürdigkeiten von Kirgisien.

Dann fahren Sie langsam in die Berge. Immer mehr lassen Sie die städtischen Siedlungen (einschließlich der Stadt Karakol) hinter sich, bis Sie einen Pass überqueren und das blaue Wasser des Toktogul-Sees zu sehen bekommen.
Sie übernachten in einem einfachen Hotel im Chickan-Tal, gleich hinter dem Toktogul-See.

Tag 21 - Toktogul - Bischkek

Tag 21 - Toktogul - Bischkek

Weiter geht es durch die Berge. Wieder muss ein hoher Bergpass überquert werden. Diesmal ist es der 3184 Meter hohe Ala Bel-Pass. Einmal oben, befinden Sie sich auf der Hochebene Suusamyr. Im Sommer gibt es hier viele Nomaden. Es ist nicht nur der Ort, an dem ihre Schafe weiden, es ist auch ein beliebter Treffpunkt zum gemeinsamen Essen. Viele Fahrer halten hier an für eine Mahlzeit auf dem Weg von Osh nach Bischkek.
Schließlich erreichen Sie die kirgisiche Hauptstadt Bischkek.

Tag 22 - Bischkek

Tag 22 - Bischkek

Die kirgisische Hauptstadt ist bekannt für seine Grünflächen, darunter einige schöne Parks. Zwei der interessantesten Parks befinden sich im Zentrum: Der Panfilov-Park und der Dubovy-Park sind typische Stadtparks, in denen Kinder spielen, verliebte Paare spazieren gehen, Mitarbeiter die Mittagspause verbringen, Stadtbewohner Schatten suchen und Hochzeitspaare fotografiert werden. Der Panfilov-Park ist voller Kirmesattraktionen und der Dubovy-Park ist mit vielen Skulpturen geschmückt. Beide Parks stammen von Aleksei Fetisov (Botaniker 1842-1894), verantwortlich für den grünen Charakter der Stadt.

Ein interessanter Überrest der russischen Vergangenheit ist eine blau-weiße russische Kirche Jibek Jolu. Das Museum der bildenden Künste beherbergt zwar auch eine Abteilung mit Repliken von griechischen, römischen und ägyptischen Bildern, eine mit Teppichen und Wandteppichen, aber die interessanteste Abteilung ist die mit den Gemälden. Der Osh-Basar ist der größte des Landes und ein besonderer Ort, wo die Kirgisen zusammenkommen.

Zwei Museen in der Stadt sind typische Überreste der sowjetischen Vergangenheit. Derzeit ist das 1927 gegründete Staatliche Geschichtsmuseum im Lenin-Museum wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Das andere ist das Frunze-Museum. Das kirgisische Volk hat dieses Museum einem berühmten russischen General zu Ehren gewidmet. Michael Frunze war ein Soldat, der nur Erfolge hatte. 1917 leitete er die Erstürmung des Kremls, dann eroberte er Buchara und Chiwa und schaffte es, die Basmatschi zu zerstreuen. Sein Erfolg war jedoch eine Bedrohung für Stalin und 1925 starb er unter mysteriösen Umständen. Das Museum ist um das Haus herum gebaut, in dem Frunze 1885 geboren wurde. Die Sammlung besteht hauptsächlich aus sowjetischer Propaganda, direkt oder indirekt zu Ehren von Michael Frunze.

Oder Sie buchen einen Ausflug zum Ala Archa- Nationalpark in der Nähe von Bischkek. Der Ala Archa-Nationalpark liegt eine Autostunde (40 Kilometer) außerhalb der Stadt. Von der kirgisischen Hauptstadt können Sie bereits die schneebedeckten Gipfel der Tien Shan-Berge sehen. Genießen Sie einfach nur die frische Bergluft oder machen Sie eine Wanderung oder ein Picknick in den Bergen. Sie sind umgeben von 4000 Meter hohen Gipfeln!

Tag 23 - Bischkek - Almaty

Tag 23 - Bischkek - Almaty

Sie reisen von einer Hauptstadt der ehemaligen Sowjet-Republiken in die nächste, nämlich die ehemalige Hauptstadt von Kasachstan. Offiziell ist jetzt zwar Nur-Sultan (Astana) die neue Hauptstadt, aber Almaty bleibt das pulsierende Herz des Landes. Die Stadt liegt wunderschön am Rande des Tien Shan-Gebirges. Es ist eine grüne Stadt mit vielen Parks.

Tag 24 - Almaty

Tag 24 -  Almaty

Sie können die Stadt bei einem Stadtrundgang kennenlernen. Besuchen Sie z.B. den Panfilovtzev-Park, der 1975 zum Gedenken an den 30-jährigen Sieg der Sowjets im Großen Vaterländischen Krieg (oder den Sieg über die Deutschen im Zweiten Weltkrieg) angelegt wurde. In der Nähe befindet sich die berühmteste Kathedrale des Landes, die Zenkov-Kathedrale. Sie können auch das Musikinstrumenten-Museum und die Zentralmoschee besuchen.

Am Rande der Stadt, in den Bergen, liegt die berühmte Eisbahn Medeo, die einst die schnellste der Welt war. Mit 1733 Metern ist sie immer noch die höchste Eisbahn der Welt.

Tag 25 - Abreise Almaty

Entsprechend Ihrer Flugzeiten werden Sie zum Flughafen Almaty gebracht, um nach dieser aufregenden Reise nach Hause zu fliegen.

Unsere Hotel-Auswahl in Kirgisien

Unser Kirgisien wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

    Turkmenistan, Aschgabat, Ak Altyn Plaza Hotel

    Ein wenig außerhalb des Stadtzentrums gelegenes Hotel in der Hauptstadt von Turkmenistan. Die Zimmer sind in Ordnung und sauber, der Service ist ein bisschen alt sowjetischer Stil. Dies ist eins der besseren Hotels in Ashgabat.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Turkmenistan, Aschgabat, Ak Altyn Plaza Hotel

    Ein wenig außerhalb des Stadtzentrums gelegenes Hotel in der Hauptstadt von Turkmenistan. Die Zimmer sind in Ordnung und sauber, der Service ist ein bisschen alt sowjetischer Stil. Dies ist eins der besseren Hotels in Ashgabat.

    Turkmenistan, Mary, Mary Hotel

    Für turkmenische Verhältnisse ist das Hotel sehr schön. Die Zimmer und auch Badezimmer entsprechen den europäischen Vorstellungen, nett eingerichtet und sauber.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Turkmenistan, Mary, Mary Hotel

    Für turkmenische Verhältnisse ist das Hotel sehr schön. Die Zimmer und auch Badezimmer entsprechen den europäischen Vorstellungen, nett eingerichtet und sauber.

    Usbekistan, Buchara, Bibi Khanum

    Das Bibi Khanum Hotel liegt nur wenige Schritte von der Buchara Moschee entfernt und ist im traditionallen usbekischen Stil dekoriert. Die Zimmer sind komfortabel und es gibt kostenfreies WLAN.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Buchara, Bibi Khanum

    Das Bibi Khanum Hotel liegt nur wenige Schritte von der Buchara Moschee entfernt und ist im traditionallen usbekischen Stil dekoriert. Die Zimmer sind komfortabel und es gibt kostenfreies WLAN.

    Usbekistan, Samarkand, Dilshoda B&B

    Gemütliche Privatpension mit einem großen Innenhof. In zentraler Lage in einem Wohngebiet nur wenige Gehminuten vom Registan-Platz und dem Gur Emir Mausoleum entfernt. Das kleine Hotel verfügt über 10 traditionell eingerichtete Zimmer.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Samarkand, Dilshoda B&B

    Gemütliche Privatpension mit einem großen Innenhof. In zentraler Lage in einem Wohngebiet nur wenige Gehminuten vom Registan-Platz und dem Gur Emir Mausoleum entfernt. Das kleine Hotel verfügt über 10 traditionell eingerichtete Zimmer.

    Usbekistan, Taschkent, Hotel Uzbekistan

    Das 3* Hotel begrüßt Sie im Herzen von Taschkent mit einem Fitnessraum und einer Sauna sowie klimatisierten Zimmern mit  Flachbild-TV.
    Im Hotel Uzbekistan wohnen Sie in klassisch eingerichteten Zimmern. Das Interieur besticht durch dunkle Holzmöbel und edle Stoffe.
    In dem eleganten Hotel werden Ihnen europäische Küche sowie einheimische Spezialitäten serviert. Es gibt zudem eine Cafébar und eine hoteleigene Snackbar.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Usbekistan, Taschkent, Hotel Uzbekistan

    Das 3* Hotel begrüßt Sie im Herzen von Taschkent mit einem Fitnessraum und einer Sauna sowie klimatisierten Zimmern mit  Flachbild-TV.
    Im Hotel Uzbekistan wohnen Sie in klassisch eingerichteten Zimmern. Das Interieur besticht durch dunkle Holzmöbel und edle Stoffe.
    In dem eleganten Hotel werden Ihnen europäische Küche sowie einheimische Spezialitäten serviert. Es gibt zudem eine Cafébar und eine hoteleigene Snackbar.

    Tadschikistan, Istarafshan, Hotel Kiropol

    Das Kiropol Grand Hotel bietet einen Garten, eine Terrasse und eine Gemeinschaftslounge. Kostenloses WLAN ist verfügbar. In der Umgebung der Unterkunft können Sie zahlreichen beliebten Aktivitäten wie Radfahren und Wandern nachgehen.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Tadschikistan, Istarafshan, Hotel Kiropol

    Das Kiropol Grand Hotel bietet einen Garten, eine Terrasse und eine Gemeinschaftslounge. Kostenloses WLAN ist verfügbar. In der Umgebung der Unterkunft können Sie zahlreichen beliebten Aktivitäten wie Radfahren und Wandern nachgehen.

    Tadschikistan, Dushanbe, Atlas Hotel

    Zentral gelegens Hotel mit einem Außenpool und kostenfreiem WLAN. Das Hotel stellt Ihnen kostenfreie Leihfahrräder zur Verfügung.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Tadschikistan, Dushanbe, Atlas Hotel

    Zentral gelegens Hotel mit einem Außenpool und kostenfreiem WLAN. Das Hotel stellt Ihnen kostenfreie Leihfahrräder zur Verfügung.

    Tadschikistan, Kalaikhum, Karon Palace

    Das Karon Palace Hotel bietet Luxus, während Sie auf dem Pamir Highway durch Tadschikistan reisen – das ist nicht selbstverständlich! Die Zimmer sind groß und einladend und das Essen gut.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Tadschikistan, Kalaikhum, Karon Palace

    Das Karon Palace Hotel bietet Luxus, während Sie auf dem Pamir Highway durch Tadschikistan reisen – das ist nicht selbstverständlich! Die Zimmer sind groß und einladend und das Essen gut.

    Tadschikistan, Khorog, Lal Hotel

    Das 3* Hotel liegt zentral und bezaubert mit nationalen Elementen und einem schönen Innenhof mit Garten.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Tadschikistan, Khorog, Lal Hotel

    Das 3* Hotel liegt zentral und bezaubert mit nationalen Elementen und einem schönen Innenhof mit Garten.

    Tadschikistan, Murghab, Hotel Pamir

    Etwas in die Jahre gekommenes, zentral gelegenes Hotel in Murghab, das aber sauber und ruhig ist. Das Personal ist sehr freundlich und spricht teilweise sogar Deutsch. Für Murghab-Verhältnisse wirklich eine gute Unterkunft.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Tadschikistan, Murghab, Hotel Pamir

    Etwas in die Jahre gekommenes, zentral gelegenes Hotel in Murghab, das aber sauber und ruhig ist. Das Personal ist sehr freundlich und spricht teilweise sogar Deutsch. Für Murghab-Verhältnisse wirklich eine gute Unterkunft.

    Kirgisien, Osh, Sunrise Gasthaus

    Standardhotel direkt am Ak Bura-Fluss im Zentrum von Osch. Die Zimmer sind mit kostenfreiem WLAN, Klimaanlage, Sat-TV, Kühlschrank und einem Badezimmer ausgestattet. Das Hotel verfügt über zwei ähnliche Unterkünfte, die nicht weit voneinander entfernt sind. Normalerweise sind Dimsum-Reisende im Sunrise I untergebracht.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Kirgisien, Osh, Sunrise Gasthaus

    Standardhotel direkt am Ak Bura-Fluss im Zentrum von Osch. Die Zimmer sind mit kostenfreiem WLAN, Klimaanlage, Sat-TV, Kühlschrank und einem Badezimmer ausgestattet. Das Hotel verfügt über zwei ähnliche Unterkünfte, die nicht weit voneinander entfernt sind. Normalerweise sind Dimsum-Reisende im Sunrise I untergebracht.

    Kirgisien, Toktogul, Kok Bel GH

    Dieses relativ moderne zweistöckige Hotel bietet 30 Zimmer am Toktogul-Reservoir. Alle Zimmer verfügen über ein eiges Bad. Es gibt auch einen Pool und andere Selbstbeschäftigungsmöglichkeiten.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Kirgisien, Toktogul, Kok Bel GH

    Dieses relativ moderne zweistöckige Hotel bietet 30 Zimmer am Toktogul-Reservoir. Alle Zimmer verfügen über ein eiges Bad. Es gibt auch einen Pool und andere Selbstbeschäftigungsmöglichkeiten.

    Kirgisien, Bischkek, Asia Mountains

    Asia Mountains hat zwei schöne kleine Unterkünfte in Bischkek. Das erste Hotel liegt in einer ruhigen Gegend nördlich der Eisenbahnlinie. Mehrere Räume in drei Gebäuden. Das Restaurant befindet sich im Hauptgebäude und ist wohnlich. Schöner Garten und es hat sogar einen Swimmingpool. Das zweite Hotel liegt südlich der Eisenbahn und ist moderner.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Kirgisien, Bischkek, Asia Mountains

    Asia Mountains hat zwei schöne kleine Unterkünfte in Bischkek. Das erste Hotel liegt in einer ruhigen Gegend nördlich der Eisenbahnlinie. Mehrere Räume in drei Gebäuden. Das Restaurant befindet sich im Hauptgebäude und ist wohnlich. Schöner Garten und es hat sogar einen Swimmingpool. Das zweite Hotel liegt südlich der Eisenbahn und ist moderner.

    Kasachstan, Almaty, Kazzhol

    Dieses moderne Hotel in Almaty bietet klimatisierte Zimmer mit Balkon und Stadtblick sowie kostenloses WLAN, einen Innenpool, einen Wellnessbereich und traditionelle kasachische Küche. Bis zum internationalen Flughafen von Almaty sind es 25 Fahrminuten.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Kasachstan, Almaty, Kazzhol

    Dieses moderne Hotel in Almaty bietet klimatisierte Zimmer mit Balkon und Stadtblick sowie kostenloses WLAN, einen Innenpool, einen Wellnessbereich und traditionelle kasachische Küche. Bis zum internationalen Flughafen von Almaty sind es 25 Fahrminuten.

Weitere komfortable Optionen für Ihren Aufenthalt in Kirgisien

    Turkmenistan, Aschgabat, Grand Turkmen Hotel

    Zentral gelegenes, gutes 4 ***-Hotel, nur wenige Gehminuten vom russischen Basar. Das Hotel verfügt über einen Swimmingpool und einen Fitnessraum.

    + €20 pro Person pro Nacht

    Turkmenistan, Aschgabat, Grand Turkmen Hotel

    + €20 pro Person pro Nacht

    Zentral gelegenes, gutes 4 ***-Hotel, nur wenige Gehminuten vom russischen Basar. Das Hotel verfügt über einen Swimmingpool und einen Fitnessraum.

    Usbekistan, Buchara, Hotel Asia Bukhara

    Attraktives Hotel der berühmten usbekischen Hotelkette. Das zentral gelegene Hotel verfügt über 95 komfortable Zimmer und einen saisonalen Pool. Entspannen Sie sich in dem wunderbaren Garten mit "Himmelbetten".
    Die Zimmer sind klimatisiert mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN. 

    + €25 pro Person pro Nacht

    Usbekistan, Buchara, Hotel Asia Bukhara

    + €25 pro Person pro Nacht

    Attraktives Hotel der berühmten usbekischen Hotelkette. Das zentral gelegene Hotel verfügt über 95 komfortable Zimmer und einen saisonalen Pool. Entspannen Sie sich in dem wunderbaren Garten mit "Himmelbetten".
    Die Zimmer sind klimatisiert mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN. 

    Usbekistan, Samarkand, Hotel Asia Samarkand

    Gutes 3 ** Hotel der Asia-Kette in Usbekistan. Das Hotel verfügt über 84 komfortable Zimmer und einen Pool, herrlich im warmen Usbekistan!

    + €30 pro Person pro Nacht

    Usbekistan, Samarkand, Hotel Asia Samarkand

    + €30 pro Person pro Nacht

    Gutes 3 ** Hotel der Asia-Kette in Usbekistan. Das Hotel verfügt über 84 komfortable Zimmer und einen Pool, herrlich im warmen Usbekistan!

    Usbekistan, Taschkent, Ichan Quala Hotel

    Ein komfortables Hotel im orientalischen Stil in zentraler Lage von Taschkent. Das Hotel verfügt über eine Sauna sowie einen Innen- und Außenpool und eine Lounge-Bar mit offener Terrasse. Im Restaurant werden tolle usbekische Gerichte serviert.

    + €60 pro Person pro Nacht (DZ)

    Usbekistan, Taschkent, Ichan Quala Hotel

    + €60 pro Person pro Nacht (DZ)

    Ein komfortables Hotel im orientalischen Stil in zentraler Lage von Taschkent. Das Hotel verfügt über eine Sauna sowie einen Innen- und Außenpool und eine Lounge-Bar mit offener Terrasse. Im Restaurant werden tolle usbekische Gerichte serviert.

    Kirgisien, Bischkek, Hotel Ambassador

    Gutes, komfortables Hotel im Zentrum der Stadt. Es befindet sich in Gehweite vom zentralen Ala Too Platz. Geräumige, gepflegte Zimmer mit guten Betten. Gepflegte Badezimmer mit Dusche und Toilette. Das Hotel verfügt über WLAN in den Zimmern. Auf der obersten Etage befindet sich ein schönes Restaurant / eine Bar mit Blick über die Stadt.

    + €40 pro Person pro Nacht

    Kirgisien, Bischkek, Hotel Ambassador

    + €40 pro Person pro Nacht

    Gutes, komfortables Hotel im Zentrum der Stadt. Es befindet sich in Gehweite vom zentralen Ala Too Platz. Geräumige, gepflegte Zimmer mit guten Betten. Gepflegte Badezimmer mit Dusche und Toilette. Das Hotel verfügt über WLAN in den Zimmern. Auf der obersten Etage befindet sich ein schönes Restaurant / eine Bar mit Blick über die Stadt.

    Kasachstan, Almaty, Grand Voyage

    Gutes vier Sterne Hotel im klassischen Stil. Gemütliche Atmosphäre, die Zimmer verfügen über Flachbildschirme, Dusche/Badewanne und WC.

    + €

    Kasachstan, Almaty, Grand Voyage

    + €

    Gutes vier Sterne Hotel im klassischen Stil. Gemütliche Atmosphäre, die Zimmer verfügen über Flachbildschirme, Dusche/Badewanne und WC.

Ausflüge in Kirgisien

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Kirgisien Reise

Turkmenistan Kugitang Reise

Auf der Suche nach Dinosauriern in Turkmenistan
  • 4 Tage
  • €800 pro Person

Kirgisien: Sary Chelek-Trekking

Wandern rund um einen zauberhaften Bergsee
  • 7 Tage
  • €1395 pro Person

Überlandreise: Turkmenistan

Fahren Sie vom Iran über Turkmenistan nach Usbekistan
  • 5 Tage
  • €840 Pro Person

Preis

Zentralasien Rundreise "Fünf Stannen"

25 Tage
ab €4495,-

ab € 4495,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inklusive Frühstück
- privater Transfer von und zu den Flughäfen/Hotels
- Zugfahrt 2.Klasse Buchara - Samarkand - Taschkent
- Permit GBAO Tadschikistan
- alle Mahlzeiten in Tadschikistan
- Auto mit Fahrer in Turkmenistan, Tadschikistan und Kirgisien
- Transfer von und zur usbekischen Grenze

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- Trinkgelder
- deutschsprachige Reiseleitung in Turkmenistan, Kirgisien und Kasachstan
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Hinzufügen

Preis

Zentralasien Rundreise "Fünf Stannen"

ohne internationale Flüge

ab € 4495,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inklusive Frühstück
- privater Transfer von und zu den Flughäfen/Hotels
- Zugfahrt 2.Klasse Buchara - Samarkand - Taschkent
- Permit GBAO Tadschikistan
- alle Mahlzeiten in Tadschikistan
- Auto mit Fahrer in Turkmenistan, Tadschikistan und Kirgisien
- Transfer von und zur usbekischen Grenze

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- nicht erwähnte Mahlzeiten
- Trinkgelder
- deutschsprachige Reiseleitung in Turkmenistan, Kirgisien und Kasachstan
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Kirgisien?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Zentralasien Rundreise "Fünf Stannen"

25 Tage

Rundreise durch Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Kasachstan

€ 4495 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Kirgisien Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Kirgisien: Die Tien Shan-Berge aus der Luft!

    Mit dem Helikopter ins Herz vom Himmelsgebirge
    • 3 Tage
    • €955 pro Person

    Jurten-Übernachtung in der Wüste

    Schlafen in der Jurte, Kamelreiten und Schwimmen im Aydarkul-See
    • 2 Tage
    • €325 pro Person

    Tadschikistan: Fan-Berge

    Khojand, Istarafshan, Iskanderkul und Penzhikent
    • 6 Tage
    • €685 pro Person

Ausflüge

    Kirgisien, Bishkek, Pferderennen

    € 25 pro Person

    Die Kirgisische Bevölkerung kann früher reiten als laufen, so heißt es in einem Sprichwort. Pferde sind der Mittelpunkt in der kirgisischen Kultur. Aus diesem Grunde finden dort viele Veranstaltungen mit Pferden statt. Es gibt nicht nur Pferderennen, sondern auch eine traditionelle Variation vom Polospiel, Ulak Tartysh (buskashi). Viele dieser Veranstaltungen gibt es auf der Pferderennbahn in Bishkek. Unsere Agenten können überprüfen, ob es ein Spiel gibt, wenn Sie vor Ort sind.

    Usbekistan -meet a local- Die Geheimnisse der usbekischen Küche

    € Preis auf Anfrage

    Nikita lebt in Taschkent und kennt die Stadt in- und auswendig. Er führt Sie gerne zu seinen Lieblings-Restaurants, wo Sie die besten Achiq-Chuchuq Salate, Patir Brote, Plovs, Lammkebabs und zahlreiche weitere spezielle lokale Gerichte probieren können! Gutes Essen ist sein größtes Hobby, also weiß er genau, wo die besten Snacks und Mahlzeiten zur Verfügung stehen! Sie haben die Wahl, wann Sie diesen kulinarischen Ausflug stattfinden lassen, am Vormittag, am Nachmittag, am Abend, oder kombiniert. Gutes Essen verbindet er gerne mit einem Spaziergang entlang einiger der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tashkent, worüber er fast genau so leidenschaftlich spricht wie über die usbekische Küche. Auf Wunsch bringt er für eine Städtetour sein Auto mit.

    Usbekistan, Gijduvan, Meet a Local - Dekorative und Angewandte Kunst und Kunsthandwerk

    € pro Person

    Sie fahren in das Dorf Gijduvan, das 50 km von Buchara (in Richtung Samarkand) liegt.
    Gijduvan ist berühmt für seine Keramik. Aber allgemein nimmt Kunsthandwerk einen wichtigen Platz im usbekischen Kulturerbe ein. Die Geheimnisse der Handwerkskunst wurden immer von Generation zu Generation weitergegeben, während alte dekorative Muster sorgfältig von Handwerkern bewahrt wurden. Die verschiedenen künstlerischen Handwerke wurden in alten künstlerischen Schulen geformt. Die Kombination aus Altem und Gegenwärtigem in Architektur, Kunst und Traditionen macht Usbekistan zu einer echten Perle Zentralasiens.

    Kirgisien, Teppiche weben

    € 25 pro Person

    Die Kirgisen leben in traditionellen Jurten, gefilzten Nomadenzelte. Diese runden Zelte sind innen mit Filzteppichen dekoriert, die ala kiyiz. Während einer Demonstration lernen Sie, wie diese Teppiche hergestellt werden. Der gesamte Prozess wird gezeigt, das Filzen, das Färben, die Teppich Rollen und die verwendeten traditionellen Muster. An verschiedenen Stellen in Kirgisistan können Sie eine solche Demonstration erleben.

    Usbekistan, Gijduvan, Meet a Local - Usbekische Keramik

    € pro Person

    Sie fahren nach Gijduvan, das 50 km von Buchara (in Richtung Samarkand) entfernt liegt. Das Dorf ist berühmt für seine Keramik.
    Die künstlerische Keramik ist eine der ältesten und interessantesten Arten der angewandten Kunst in Usbekistan. Die frühesten keramischen Gegenstände, die von Archäologen im Gebiet des Landes entdeckt wurden, stammen aus sehr alten Zeiten. Zu den Artikeln gehören Laganen (große Teller), halbkugelförmige Pialas und Kosas (Schüsseln), Vasen, Khums (große Krüge) und Krüge in verschiedenen Dimensionen. Keramikartikel waren in der Region immer sehr gefragt. Viele der heute in Usbekistan produzierten Gegenstände zeichnen sich durch ein hohes Leistungsniveau, schöne Formen, originale ornamentale Muster sowie weiche und harmonische Farben aus.

    Tadschikistan, Duschanbe, Hissor Fort

    € 85 pro Person

    Von Duschanbe aus können Sie einen Ausflug in die Stadt Hissor machen, um die alte, historische und imposante Festung zu besichtigen. Dieses Fort aus dem 13. Jahrhundert ist einer der wertvollsten historischen Schätze Tadschikistans. Die Festung, die von sowjetischen Truppen zerstört wurde, wurde renoviert und dient heute als Museum der tadschikischen Geschichte und Kultur.
    Sie besuchen auch die Kurhna-Medrese aus dem 16. Jahrhundert und das Mausoleum des Sufi-Heiligen Mahdumi Azam sowie den Botanischen Garten.

    Der Preis inkludiert den Transport und den englischsprachigen Guide.

    Tadschikistan, Duschanbe, Iskanderkul

    € 115 pro Person

    Von Duschanbe aus können Sie einen schönen Tagesausflug zum 130 km nördlich gelegenen Iskanderkul (Iskander-See) unternehmen. Dies ist zweifellos einer der schönsten Bergseen in Zentralasien. Nicht nur die Umgebung ist schön, auch die Route über den 1.600 Meter hohen Varzob-Pass ist spektakulär. Es gibt viele Legenden über diesen See, die alle mit Alexander dem Großen zusammenhängen. Er wird im Osten oft als "Iskander" bezeichnet.
    Wenn Sie sich für einen zusätzlichen Tag oder ein paar Tage in Tadschikistan entspannen möchten, ist dies der perfekte Ort.

    Transport und örtliche Reiseleitung sind im Preis enthalten. Preise für längere Aufenthalte auf Anfrage.

    Tadschikistan, Yak-Safari

    € 30 pro Person

    Machen Sie eine abenteuerliche Reise auf einem Yak, dem stärksten Tier der Pamirs.
    Im Dorf Bashgumbez (zwischen Alichur und Murghab, etwa 40 Kilometer von Alichur entfernt) können Sie diese Safari von wenigen Stunden Dauer unternehmen.

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps