Tempelaufenthalt in Südkorea | Südkorea Reise | Dimsum

Tempelübernachtung in Südkorea. Stille bereichert auf Reisen. Lassen Sie sich vom Dimsum Reisen Ihre ideale Südkorea-Reise zusammenstellen.

Tempelaufenthalt in Südkorea- ein Muss!

Wenn Sie nach Südkorea kommen, gehört ein Aufenthalt in einem buddhistischen Tempel einfach dazu! Es ist noch nicht so lange möglich, dass Sie mit den Mönchen übergehen können und dort übernachten, wo sie auf fromme Weise meditieren, studieren und das Tempelgut bewahren. Es wird immer beliebter bei Ausländern und daher ist es ein Muss, rechtzeitig einen Platz zu buchen.

In Südkorea gibt es rund 7,5 Millionen Buddhisten. Das sind etwa 15% der Bevölkerung. 28% sind Christen. Die übrigen sagen, dass sie sich nicht an eine Religion halten, aber oft einen Ahnenaltar besitzen oder ihrem eigenen Dorf- oder Berggott oder die Pleiaden (Siebengestirn) anbeten.

Berücksichtigen Sie, dass die buddhistischen Mönche schlecht oder kein Englisch sprechen. Daher muss die Kommunikation in erster Linie von Ihrem Unterbewusstsein oder Ihrem "Geist" ausgehen. Sie werden Sie auf jeden Fall willkommenheißen und gerne das mit Ihnen teilen, was ihnen am Herzen liegt.

Und falls Sie das denken - ein Tempel gleicht auch nicht dem anderen! Erstens gibt es verschiedene buddhistische Glaubensrichtungen, die einen besonderen Fokus auf buddhistische Lehren und deren Umsetzung legen. In der Praxis vermischen sich die diese miteinander und mit animistischen Elementen aus älteren Volksreligionen und der gemeinsamen konfuzianischen Ahnenverehrung. Die wichtigsten buddhistischen Glaubensrichtungen in Südkorea sind die eigenen Interpretationen des rinzai-Buddhismus (vom chinesischen Chan oder japanischen Zen) und des Reinland-Buddhismus (Amithaba).
Einige Tempel dienen als Köpfe einer bestimmter Glaubensrichtungen, andere beherbergen ein wichtiges buddhistisches Erbe, oft auch beides.

Wir sind ziemlich stolz darauf, dass es uns gelungen ist, nicht weniger als acht verschiedene Tempelresidenzen anbieten zu können. Jede davon ist etwas anders. Wir beraten Sie gerne, welche am besten zu Ihnen und Ihrer Reiseroute passt. Wir geben hier eine kleine Beschreibung pro Tempelresidenz. Wenn Sie ein Angebot anfordern, erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung mit Zeitplan. Das bedeutet, dass Sie mit den Riten und dem Zeitplan der Mönche vertraut sind und und folgen können. Also warten Sie nicht lange, sondern suchen Sie nach der Kraft Ihrer inneren Weisheit!

Bereiten Sie sich darauf vor, dass der Tag eines koreanischen Mönchs um 3:30 Uhr oder 5:00 Uhr beginnt. Die meisten Tempelprogramme beginnen um 14:00 Uhr und dauern bis um 12:00 Uhr am nächsten Tag.

Bongeunsa-Tempel - das Herz von Seoul (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:00 Uhr)
Heute tauchen Sie mitten im glamourösen Gangnam-Finanzviertel in Seoul in die buddhistische Kultur Südkoreas ein! Sie besichtigen den 1200 Jahre alten Bongeunsa-Tempel mit verschiedenen historischen und kulturellen Funktionen. Zu sehen sind die hölzernen Druckplatten des Avatamsaka-Sutra (im Deutschen auch als Hua-Yen-Sutra oder Kegon-Sutra bezeichnet) und die große Statue des Maitreya-Buddhas, welche die höchste Statue eines "Buddhas der Zukunft" in Südkorea. Der Tempel ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und mitten im pulsierenden Seoul nach der inneren Weisheit zu suchen. In Bogeunsa findet jedes Jahr im Mai das Lotus Lantern Festival zu Ehren Buddhas statt.

Seoraksan Sinheungsa - Sockho (Beginn des Tempelaufenthalts: 15:00 Uhr)

Die Geschichte dieses besonderen Tempels, der sich in einem der schönsten Parks Südkoreas befindet, reicht bis ins Jahr 652 zurück. In diesem Jahr, während des Shilla-Königreichs, wurde der Tempel von MeisterJajang gegründet. 698 brannte der Tempel vollständig nieder und nur 3 Jahre später wurde er wieder aufgebaut. Der Tempel wurde dann "Seonjeongsa" genannt. Nach mehr als tausend blühenden Jahren brannte der Tempel während der Joseon-Dynastie erneut nieder. Drei prominente Herren, die unter dem Regime der Joseon-Dynastie arbeiteten, beschlossen, den Tempel ein weiteres Mal wieder aufzubauen. Nach einem Tag des Betens erschien ein silberhaariger Gott in ihren Gebeten und wies auf den gegenwärtigen Standort des Sinheungsa-Tempels hin. Er sagte: "Wenn Sie jemals einen Tempel hier bauen, werden die drei großen Katastrophen (Feuer, Überschwemmungen und Stürme) den Tempel nicht beschädigen." Der silberhaarige Gott verschwand und mit dieser Vorhersage bauten die drei Herren den Tempel und nannten ihn den Sinheungsa-Tempel. Sinheungsa bedeutet, dass Gott (Sin) sagte, dass der Tempel Erfolg haben wird (Heung).

Woljeongsa-Tempel - Odeasan-Nationalpark (nahe Gangneung) (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:30)
Der Woljeongsa-Tempel befindet sich mitten im Odeasan-Nationalpark und wird als heilige Stätte des Bodhisattva der Weisheit verehrt. Woljeongsa wurde während der Shilla-Zeit im Jahr 643 von Meister Ven Jajan gegründet. Als der Mönch seine Ausbildung in China beendet hatte und in das Shilla-Königreich zurückkehrte, kam er in Odeasan an. Er hielt diesen Ort für das Kloster in China, in dem er gewesen war. Er baute hier eine Einsiedelei, in der seine Reliquien aufbewahrt wurden. Einige Jahre später, während der Joseon-Dynastie, wurde der Tempel enorm erweitert und heutzutage leben und studieren noch einige Mönche hier.

Beomeosa-Tempel - Busan  (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:00 Uhr)
Dieser Tempel wurde von dem großen Priester Ui Sang im Jahre 678 während der Regierungszeit von König Mun Mu der Silla-Dynastie als einer der zehn Hwaeom-Tempel in Korea erbaut. Der Beomeosa-Tempel ist zusammen mit Haeinsa und Tongdosa einer der drei größten Tempel Koreas und beherbergt sowohl bedeutendes buddhistisches Kulturerbe als auch berühmte große Priester. Zum Beispiel ist Lama Dong San die treibende Kraft des modernen Buddhismus in Korea!

Haeinsa-Tempel - Daegu (Beginn des Tempelaufenthalts: 15:30 Uhr)
Dies ist einer der berühmtesten und schönsten Tempel Koreas. Dieser beliebte Tempel wurde im dritten Jahr von König Ae-Jang (802 n. Chr.) gegründet und ist der Haupttempel der Avatamsaka-Lehrte. Nicht weniger als  200 buddhistische Schätze werden hier aufbewahrt und der wichtigste davon ist die Tripitaka Koreana. Dies wird am besten als eine riesige buddhistische Enzyklopädie beschrieben, die aus 81.258 Holzplatten gefertigt wurde. Diese hölzernen Druckplatten wurden zwischen 1236 und 1251 gefertigt und ab 1381 in diesem Tempel aufbewahrt. Wenn man alle Platten nacheinander auflegen würde, hätte man einen 60 Kilometer langen Weg geschaffen!

Mihwangsa-Tempel - Jeollado: südlichster Punkt Koreas (Beginn des Tempelaufenthalts: 15.00 Uhr)

Dieser Tempel befindet sich auf der Westseite des Dalmasan-Gebirges (489 m) und ist der einzige große Tempel im südlichsten Teil der koreanischen Halbinsel. Er wurde im achten Jahr von König Gyeongdeok der Shilla-Dynastie (749) erbaut und liegt wirklich schön in der Natur entlang der zerklüfteten Küste. Dieser Aufenthalt kann am besten mit einem Besuch der Insel Wando kombiniert werden, die für ihre atemberaubenden Landschaften bekannt ist. Die Basis ist die Stadt Gwanju mit den nahegelegenen Teeplantagen in Boseang. Auch eine Kombination mit der Vulkaninsel Jeju ist möglich. 

Hwaeom-sa-Tempel, Jirisan-Nationalpark (Jeollado) (Beginn des Tempelaufenthalts 15:00 Uhr)
Der Hwaeomsa-Tempel ist ein heiliger Ort der Erleuchtung auf dem Berg Jirisan, der den Einheimischen heilig ist. Der Tempel wurde während der Regierungszeit von König Baekjae Seong von einem indischen Mönch namens Ven. Yeongi errichtet. In seiner 1500-jährigen Geschichte hat Hwaeomsa nicht nur die Lehren Buddhas erhalten, sondern auch die koreanische Geschichte, Kultur und Tradition. Im Einklang mit dieser langen Geschichte verfügt der Tempel über viele kulturelle Ressourcen und kann sogar als "Schatzkammer von Jirisan" bezeichnet werden.

Yakcheonsa-Tempel - vulkanische Insel Jeju (Beginn des Tempelaufenthalts: 16:00 Uhr)

Der Tempel befindet sich auf dieser wunderschönen Insel in der südlichen Region Seogwipo. Der Baustil des Yakcheonsa-Tempels erinnert an die buddhistischen Tempel zu Beginn der Joseon-Dynastie. Das höchste Tempeldach erreicht eine beeindruckende Höhe von 30 Metern und die Gebäude erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 3.305 m². Beim Betreten werden die Gäste von einer fünf Meter hohen Statue von Vairocana, der höchsten in Korea, begrüßt. Vor der Dharma-Halle befindet sich eine riesige, 18 Tonnen schwere, buddhistische Tempelglocke. Andere bemerkenswerte Stätten sind der Gulbeopdang (die Dharma-Halle, in einer natürlichen Höhle gebaut), der Samseonggak-Schrein und die Sarira-Pagode.

Mehr lesen

Tempelaufenthalt in Südkorea- ein Muss!

Wenn Sie nach Südkorea kommen, gehört ein Aufenthalt in einem buddhistischen Tempel einfach dazu! Es ist noch nicht so lange möglich, dass Sie mit den Mönchen übergehen können und dort übernachten, wo sie auf fromme Weise meditieren, studieren und das Tempelgut bewahren. Es wird immer beliebter bei Ausländern und daher ist es ein Muss, rechtzeitig einen Platz zu buchen.

In Südkorea gibt es rund 7,5 Millionen Buddhisten. Das sind etwa 15% der Bevölkerung. 28% sind Christen. Die übrigen sagen, dass sie sich nicht an eine Religion halten, aber oft einen Ahnenaltar besitzen oder ihrem eigenen Dorf- oder Berggott oder die Pleiaden (Siebengestirn) anbeten.

Berücksichtigen Sie, dass die buddhistischen Mönche schlecht oder kein Englisch sprechen. Daher muss die Kommunikation in erster Linie von Ihrem Unterbewusstsein oder Ihrem "Geist" ausgehen. Sie werden Sie auf jeden Fall willkommenheißen und gerne das mit Ihnen teilen, was ihnen am Herzen liegt.

Und falls Sie das denken - ein Tempel gleicht auch nicht dem anderen! Erstens gibt es verschiedene buddhistische Glaubensrichtungen, die einen besonderen Fokus auf buddhistische Lehren und deren Umsetzung legen. In der Praxis vermischen sich die diese miteinander und mit animistischen Elementen aus älteren Volksreligionen und der gemeinsamen konfuzianischen Ahnenverehrung. Die wichtigsten buddhistischen Glaubensrichtungen in Südkorea sind die eigenen Interpretationen des rinzai-Buddhismus (vom chinesischen Chan oder japanischen Zen) und des Reinland-Buddhismus (Amithaba).
Einige Tempel dienen als Köpfe einer bestimmter Glaubensrichtungen, andere beherbergen ein wichtiges buddhistisches Erbe, oft auch beides.

Wir sind ziemlich stolz darauf, dass es uns gelungen ist, nicht weniger als acht verschiedene Tempelresidenzen anbieten zu können. Jede davon ist etwas anders. Wir beraten Sie gerne, welche am besten zu Ihnen und Ihrer Reiseroute passt. Wir geben hier eine kleine Beschreibung pro Tempelresidenz. Wenn Sie ein Angebot anfordern, erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung mit Zeitplan. Das bedeutet, dass Sie mit den Riten und dem Zeitplan der Mönche vertraut sind und und folgen können. Also warten Sie nicht lange, sondern suchen Sie nach der Kraft Ihrer inneren Weisheit!

Bereiten Sie sich darauf vor, dass der Tag eines koreanischen Mönchs um 3:30 Uhr oder 5:00 Uhr beginnt. Die meisten Tempelprogramme beginnen um 14:00 Uhr und dauern bis um 12:00 Uhr am nächsten Tag.

Bongeunsa-Tempel - das Herz von Seoul (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:00 Uhr)
Heute tauchen Sie mitten im glamourösen Gangnam-Finanzviertel in Seoul in die buddhistische Kultur Südkoreas ein! Sie besichtigen den 1200 Jahre alten Bongeunsa-Tempel mit verschiedenen historischen und kulturellen Funktionen. Zu sehen sind die hölzernen Druckplatten des Avatamsaka-Sutra (im Deutschen auch als Hua-Yen-Sutra oder Kegon-Sutra bezeichnet) und die große Statue des Maitreya-Buddhas, welche die höchste Statue eines "Buddhas der Zukunft" in Südkorea. Der Tempel ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und mitten im pulsierenden Seoul nach der inneren Weisheit zu suchen. In Bogeunsa findet jedes Jahr im Mai das Lotus Lantern Festival zu Ehren Buddhas statt.

Seoraksan Sinheungsa - Sockho (Beginn des Tempelaufenthalts: 15:00 Uhr)

Die Geschichte dieses besonderen Tempels, der sich in einem der schönsten Parks Südkoreas befindet, reicht bis ins Jahr 652 zurück. In diesem Jahr, während des Shilla-Königreichs, wurde der Tempel von MeisterJajang gegründet. 698 brannte der Tempel vollständig nieder und nur 3 Jahre später wurde er wieder aufgebaut. Der Tempel wurde dann "Seonjeongsa" genannt. Nach mehr als tausend blühenden Jahren brannte der Tempel während der Joseon-Dynastie erneut nieder. Drei prominente Herren, die unter dem Regime der Joseon-Dynastie arbeiteten, beschlossen, den Tempel ein weiteres Mal wieder aufzubauen. Nach einem Tag des Betens erschien ein silberhaariger Gott in ihren Gebeten und wies auf den gegenwärtigen Standort des Sinheungsa-Tempels hin. Er sagte: "Wenn Sie jemals einen Tempel hier bauen, werden die drei großen Katastrophen (Feuer, Überschwemmungen und Stürme) den Tempel nicht beschädigen." Der silberhaarige Gott verschwand und mit dieser Vorhersage bauten die drei Herren den Tempel und nannten ihn den Sinheungsa-Tempel. Sinheungsa bedeutet, dass Gott (Sin) sagte, dass der Tempel Erfolg haben wird (Heung).

Woljeongsa-Tempel - Odeasan-Nationalpark (nahe Gangneung) (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:30)
Der Woljeongsa-Tempel befindet sich mitten im Odeasan-Nationalpark und wird als heilige Stätte des Bodhisattva der Weisheit verehrt. Woljeongsa wurde während der Shilla-Zeit im Jahr 643 von Meister Ven Jajan gegründet. Als der Mönch seine Ausbildung in China beendet hatte und in das Shilla-Königreich zurückkehrte, kam er in Odeasan an. Er hielt diesen Ort für das Kloster in China, in dem er gewesen war. Er baute hier eine Einsiedelei, in der seine Reliquien aufbewahrt wurden. Einige Jahre später, während der Joseon-Dynastie, wurde der Tempel enorm erweitert und heutzutage leben und studieren noch einige Mönche hier.

Beomeosa-Tempel - Busan  (Beginn des Tempelaufenthalts: 14:00 Uhr)
Dieser Tempel wurde von dem großen Priester Ui Sang im Jahre 678 während der Regierungszeit von König Mun Mu der Silla-Dynastie als einer der zehn Hwaeom-Tempel in Korea erbaut. Der Beomeosa-Tempel ist zusammen mit Haeinsa und Tongdosa einer der drei größten Tempel Koreas und beherbergt sowohl bedeutendes buddhistisches Kulturerbe als auch berühmte große Priester. Zum Beispiel ist Lama Dong San die treibende Kraft des modernen Buddhismus in Korea!

Haeinsa-Tempel - Daegu (Beginn des Tempelaufenthalts: 15:30 Uhr)
Dies ist einer der berühmtesten und schönsten Tempel Koreas. Dieser beliebte Tempel wurde im dritten Jahr von König Ae-Jang (802 n. Chr.) gegründet und ist der Haupttempel der Avatamsaka-Lehrte. Nicht weniger als  200 buddhistische Schätze werden hier aufbewahrt und der wichtigste davon ist die Tripitaka Koreana. Dies wird am besten als eine riesige buddhistische Enzyklopädie beschrieben, die aus 81.258 Holzplatten gefertigt wurde. Diese hölzernen Druckplatten wurden zwischen 1236 und 1251 gefertigt und ab 1381 in diesem Tempel aufbewahrt. Wenn man alle Platten nacheinander auflegen würde, hätte man einen 60 Kilometer langen Weg geschaffen!

Mihwangsa-Tempel - Jeollado: südlichster Punkt Koreas (Beginn des Tempelaufenthalts: 15.00 Uhr)

Dieser Tempel befindet sich auf der Westseite des Dalmasan-Gebirges (489 m) und ist der einzige große Tempel im südlichsten Teil der koreanischen Halbinsel. Er wurde im achten Jahr von König Gyeongdeok der Shilla-Dynastie (749) erbaut und liegt wirklich schön in der Natur entlang der zerklüfteten Küste. Dieser Aufenthalt kann am besten mit einem Besuch der Insel Wando kombiniert werden, die für ihre atemberaubenden Landschaften bekannt ist. Die Basis ist die Stadt Gwanju mit den nahegelegenen Teeplantagen in Boseang. Auch eine Kombination mit der Vulkaninsel Jeju ist möglich. 

Hwaeom-sa-Tempel, Jirisan-Nationalpark (Jeollado) (Beginn des Tempelaufenthalts 15:00 Uhr)
Der Hwaeomsa-Tempel ist ein heiliger Ort der Erleuchtung auf dem Berg Jirisan, der den Einheimischen heilig ist. Der Tempel wurde während der Regierungszeit von König Baekjae Seong von einem indischen Mönch namens Ven. Yeongi errichtet. In seiner 1500-jährigen Geschichte hat Hwaeomsa nicht nur die Lehren Buddhas erhalten, sondern auch die koreanische Geschichte, Kultur und Tradition. Im Einklang mit dieser langen Geschichte verfügt der Tempel über viele kulturelle Ressourcen und kann sogar als "Schatzkammer von Jirisan" bezeichnet werden.

Yakcheonsa-Tempel - vulkanische Insel Jeju (Beginn des Tempelaufenthalts: 16:00 Uhr)

Der Tempel befindet sich auf dieser wunderschönen Insel in der südlichen Region Seogwipo. Der Baustil des Yakcheonsa-Tempels erinnert an die buddhistischen Tempel zu Beginn der Joseon-Dynastie. Das höchste Tempeldach erreicht eine beeindruckende Höhe von 30 Metern und die Gebäude erstrecken sich über eine Gesamtfläche von 3.305 m². Beim Betreten werden die Gäste von einer fünf Meter hohen Statue von Vairocana, der höchsten in Korea, begrüßt. Vor der Dharma-Halle befindet sich eine riesige, 18 Tonnen schwere, buddhistische Tempelglocke. Andere bemerkenswerte Stätten sind der Gulbeopdang (die Dharma-Halle, in einer natürlichen Höhle gebaut), der Samseonggak-Schrein und die Sarira-Pagode.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Beispiel Tempelaufenthalt

Beispiel Tempelaufenthalt

Als Beispiel für das strenge Programm eines Tempelaufenthalts haben wir den Haeinsa-Tempel in der Nähe von Daegu ausgewählt (in anderen Tempeln geschieht der Weckruf um 3:00 oder 4:30 Uhr)

Haeinsa-Tempelprogramm:

15:30 - 16:00 Uhr Registrierung
16:00 - 16:30 Uhr Tempelregeln
16:30 - 17:00  Uhr Tempelführung
17:10 - 17:40 Abendessen
17:40 - 18:10 Uhr Abendzeremonie
19:00 - 20:00 Uhr Teezeit mit Mönch
~ 21:00 Uhr Schlafenszeit
~ 03: 00 Uhr Weckruf (02:50 Sommerprogramm)
03:15 - 04:00 Morgenzeremonie
04:10 - 05:00 108 Niederwerfungen & Meditation
06:10 - 07:10 Frühstück & Gemeinschaftsarbeit
07:00 - 08:00 Tempel-Tour
08:30 - 10:00 Buddhistischer Rosenkranz aus 108 Perlen
10:00 - 11:00 Uhr Freie Zeit
11:10 - 12:00 Uhr Mittagessen
12:30 Uhr - Ende des Tempelaufenthalts

Ausflüge in Südkorea

Bausteine

Weitere Tipps für Ihre Südkorea Reise

Seoraksan Nationalpark

Wandern im schönsten Naturpark Südkoreas
  • 3 Tage
  • €375 pro Person

Südkorea Stopover Seoul

Trend und Tradition in der Metropole
  • 3 Tage
  • €225 pro Person

Hanok-Aufenthalt

Übernachtung in einem tradtionellen koreanischen Haus
  • 2 Tage
  • €95 pro Person

Preis

Tempelaufenthalt in Südkorea

2 Tage
ab €95,-

ab € 95,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Die Reisesumme variiert je nach Tempel und Saison. Aber wir finden es gerne für Sie heraus! 

Im Preis enthalten:
- Tempelaufenthalt: 1 Nacht mit allen Mahlzeiten und Aktivitäten
- privater Transfer von und zur Stadt (mit dem KTX)
- gegebenenfalls englischsprachiger Reiseleiter
- falls erwähnt: Bergwanderung mit Guide (z. B. Mt. Gayasan von Haeinsa)

Nicht enthalten:

- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge

Hinzufügen

Preis

Tempelaufenthalt in Südkorea

ohne internationale Flüge

ab € 95,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Die Reisesumme variiert je nach Tempel und Saison. Aber wir finden es gerne für Sie heraus! 

Im Preis enthalten:
- Tempelaufenthalt: 1 Nacht mit allen Mahlzeiten und Aktivitäten
- privater Transfer von und zur Stadt (mit dem KTX)
- gegebenenfalls englischsprachiger Reiseleiter
- falls erwähnt: Bergwanderung mit Guide (z. B. Mt. Gayasan von Haeinsa)

Nicht enthalten:

- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- optionale Ausflüge

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Südkorea?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Tempelaufenthalt in Südkorea

2 Tage

Ruhiger Aufenthalt in einem buddhistischen Tempel in den Bergen Südkoreas

€ 95 pro Person (Startpreis)

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Südkorea Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Tempelaufenthalt in Südkorea

    Ruhiger Aufenthalt in einem buddhistischen Tempel in den Bergen Südkoreas
    • 2 Tage
    • €95 pro Person (Startpreis)

    Feste in Südkorea

    Liste der Volks- und religiöser Feste, die während der Reise besucht werden können
    • 1 Tage
    • € Preis auf Anfrage

    Hanok-Aufenthalt

    Übernachtung in einem tradtionellen koreanischen Haus
    • 2 Tage
    • €95 pro Person

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps