Kirgistan Reise | Kirgisien Rundreise | Dimsum Reise - Anfang

Kirgistan Reise. Machen Sie Bekanntschaft mit einem der unbekanntesten, aber vielleicht schönsten Länder in Asien. Kirgistan. Kirgisien Rundreisen nach Mass buchen Sie bei Dimsum Reisen.

Kirgisien Rundreise auf Dimsums Art

Ausführliche Rundreise durch Kirgisien
Übernachtung in traditionellen Jurten
Son Kul und Issyk Kul
Übernachtung in einer authentischen Karawanserei in Tash Rabat
Persönlicher Kontakt mit Nomaden und ihrem Lebensstil
Viele optionale Aktivitäten zum individualisieren: Zusammen kochen, Brot backen, Stuten melken, Adlerjagen, reiten!


Machen Sie Bekanntschaft mit einem der unbekanntesten, aber vielleicht schönsten Länder in Asien. Der Bergstaat Kirgisien war Jahrzehntelang ein Vorposten der Sowjetunion, aber bereits ein unabhängiger Staat seit 1991. Es ist ein wunderbares Bergland, mit dem Kilometer hohen Tien Shan Gebirge. Überall schneebedeckte Gipfel, klare Bergseen, Flüsse und grüne Täler. Industrie, Städte und Straßen sind rar. Die Täler sind weitgehend von Nomaden in ihren Filzzelten (Jurten) bewohnt, um dort ihre Schafe und Pferde weiden zu lassen.
Pferde können Sie überall sehen, denn die Kirgisen reiten, wie das alte Sprichwort sagt, früher als sie gehen können.

Auf dieser Reise werden Sie die Bevölkerung und die Berge von Kirgistan kennen lernen. Sie übernachten mehrmals in einer Jurte und werden das Leben der Nomaden hautnah erleben. Es gibt genug Zeit, um hier und da sogar einen Ausritt zu machen.

Sie reisen in einem privaten Auto mit Fahrer. Ein englisch- oder deutschsprachiger Reiseleiter kann hinzugebucht werden. Die beste Reisezeit für diese Reise ist Juni bis September.

Selbstverständlich können wir uns auch um Flüge von und nach Kirgisistan kümmern. Die Reise kann einfach mit einem Besuch in einer der anderen zentralasiatischen Staaten und/oder Westchina kombiniert werden.

Sehen Sie hier, wie Henk-Jan den Tien Shan-Bergen getrotzt hat.

Mehr lesen Angebotsanfrage Hinzufügen

Nomaden und Jurten

Ausführliche Rundreise durch Kirgisien
Übernachtung in traditionellen Jurten
Son Kul und Issyk Kul
Übernachtung in einer authentischen Karawanserei in Tash Rabat
Persönlicher Kontakt mit Nomaden und ihrem Lebensstil
Viele optionale Aktivitäten zum individualisieren: Zusammen kochen, Brot backen, Stuten melken, Adlerjagen, reiten!


Machen Sie Bekanntschaft mit einem der unbekanntesten, aber vielleicht schönsten Länder in Asien. Der Bergstaat Kirgisien war Jahrzehntelang ein Vorposten der Sowjetunion, aber bereits ein unabhängiger Staat seit 1991. Es ist ein wunderbares Bergland, mit dem Kilometer hohen Tien Shan Gebirge. Überall schneebedeckte Gipfel, klare Bergseen, Flüsse und grüne Täler. Industrie, Städte und Straßen sind rar. Die Täler sind weitgehend von Nomaden in ihren Filzzelten (Jurten) bewohnt, um dort ihre Schafe und Pferde weiden zu lassen.
Pferde können Sie überall sehen, denn die Kirgisen reiten, wie das alte Sprichwort sagt, früher als sie gehen können.

Auf dieser Reise werden Sie die Bevölkerung und die Berge von Kirgistan kennen lernen. Sie übernachten mehrmals in einer Jurte und werden das Leben der Nomaden hautnah erleben. Es gibt genug Zeit, um hier und da sogar einen Ausritt zu machen.

Sie reisen in einem privaten Auto mit Fahrer. Ein englisch- oder deutschsprachiger Reiseleiter kann hinzugebucht werden. Die beste Reisezeit für diese Reise ist Juni bis September.

Selbstverständlich können wir uns auch um Flüge von und nach Kirgisistan kümmern. Die Reise kann einfach mit einem Besuch in einer der anderen zentralasiatischen Staaten und/oder Westchina kombiniert werden.

Sehen Sie hier, wie Henk-Jan den Tien Shan-Bergen getrotzt hat.

Reiseplan Kirgisien Individualreise (14 Tage/13 Nächte)

 1. Tag Ankunft Bishkek
 2. Tag Bishkek
 3. Tag Bishkek - Cholpon Ata über Burana
 4. Tag Cholpon Ata - Karakol
 5. Tag Karakol
 6. Tag Karakol - Dzhety Oguz
 7. Tag Dzhety Oguz - Bokonbaeva
 8. Tag Bokonbaeva - Tash Rabat, über Naryn
 9. Tag Tash Rabat
10. Tag Tash Rabat - Son Kul, über Baetovo
11. Tag Son Kul
12. Tag Son Kul - Kyzyl Oy
13. Tag Kyzyl Oy - Bishkek
14. Tag Abreise Bishkek

Reiseplan
und Reisebeschreibung

1. Tag Ankunft Bishkek

Sie kommen in der kirgisischen Hauptstadt Bishkek an (meist nach Mitternacht). Nach den Formalitäten werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gefahren.

Bishkek ist für seine Grünflächen, mit einigen schönen Parks bekannt. Zwei der interessantesten Plätze liegen im Zentrum der Stadt. Der Panvilov- und der Dubovy Park sind die Orte, wo Kinder spielen, wo Verliebte spazieren gehen und die Mitarbeiter der verschiedenen Firmen ihre Mittagspause verbringen. Der Panvilov Park ist voller Kirmesattraktionen und der Dubovy Park wird von vielen Skulpturen verziert. Beide Parks stammen von Aleksei Fetisov (Botaniker 1842-1894), verantwortlich für den grünen Charakter der Stadt. Er hat auch den Erkindik Boulevard und den großen Karagachovaya Park im Nordosten von Bishkek errichtet. Der Obelisk in der Mitte des Dubovy Parks ist ein Zeichen, um den Soldaten, die während der bolschewistischen Revolution von 1918 gekämpft haben zu gedenken. Früher gab es auch eine ewige Flamme, aber seit 1994 wird diese nicht mehr finanziert. Etwas weiter im Park sind die Reste der Nikolaevskaya Kircke von 1884 zu sehen, die später zu einem Museum umgebaut wurde.

In der Mitte der achtziger Jahre entstand gegenüber von dem Staatlich-Historischen Museum, das am Alatoo Platz liegt, das aktuelle Zentrum der Stadt. Der größte Basar in Bishkek ist der Osh-Basar, ein moderner, hektischer Basar, wo man fast alles kaufen kann: von Lebensmitteln über Textilien und Teppichen bis hin zu billiger Elektronik aus dem benachbarten China. Etwas außerhalb von Bishkek liegt Manas Auli, ein Park voller moderner Kunst. Er liegt fünf Kilometer außerhalb der Stadt, im Süden am Prospekt Mira.

2.Tag Bishkek

Tag zur freien Verfügung in Bishkek.

Sie können die Stadt auf eigene Faust erkunden oder einen Ausflug zum Ala Archa- Nationalpark in der Nähe von Bishkek buchen. Der Ala Archa Nationalpark liegt eine Autostunde (40 Kilometer) außerhalb der Stadt. Von der kirgisischen Hauptstadt können Sie bereits die schneebedeckten Gipfel der Tien-Shan-Berge sehen. Genießen Sie einfach nur die frische Bergluft oder machen Sie einen Spaziergang oder ein Picknick. Sie sind umgeben von 4000 Meter hohen Gipfeln!

Zwei Museen in der Stadt sind typische Reste der sowjetischen Vergangenheit. Eines ist das hiesige staatshistorische Museum, das 1927 als Leninmuseum gegründet wurde. Obwohl sich die Sammlung ständig ändert, ist die erste Etage noch immer ein Tribut an den berühmtesten Staatsmann Russlands. Es ist eine schöne Sammlung voller Personenkult und Verfälschung der Geschichte bzw. von allem, was mit Lenin zu tun hat. Im Erdgeschoss gibt es eine Sammlung kirgisischer Teppiche und Sammlungen von Geschenken, die der ehemalige Präsident Akajew in den vergangenen Jahren empfangen hatte. Der zweite Stock beherbergt eine Sammlung von archäologischen Ausgrabungen, darunter Buddha-Bilder und Beinhäuser, e interessante historische Fotografien, Artefakten und Schmuck. Das zweite Museum ist das Frunsemuseum. Die Kirgisen halten dieses Museum, das dem berühmten russischen General gewidmet ist noch immer in Ehren. Frunse war ein Soldat, der nur den Erfolg kannte. Im Jahr 1917 hat er den Sturm auf den Kreml geführt, danach eroberte er Buchara und Chiwa und er vertrieb die Basmatschi. Sein Erfolg war jedoch eine Gefahr für Stalin und im Jahre 1925 ist er unter mysteriösen Umständen verstorben. Das Museum befindet sich rund um das Haus, wo er im Jahre 1885 geboren wurde. Die Sammlung besteht hauptsächlich aus sowjetischer Propaganda, direkt oder indirekt, zu Ehren von Michael Frunse. Ein weiteres interessantes Relikt aus der russischen Vergangenheit ist die blau-weiße russische Jibek Jolu Kirche.

3.Tag Bishkek - Cholpon, über Burana

Eines der wenigen historischen Gebäude in Kirgistan ist der Burana-Turm. Dies ist das Einzige, was der Stadt Balasagun im 11. Jahrhundert von der Hauptstadt der Karachaniden hinterlassen wurde. In 1015 wurde hier der Dichter Yusup Balasagun, der für sein langes Epos Kutadgy Bilig (Die Wissenschaft bringt Glück) bekannt ist geboren. Die Stadt wurde von den Mongolen nicht zerstört, aber zu Gobalik (eigentliche Stadt) umbenannt. Seit dem 15. Jahrhundert ist diese Stadt in Vergessenheit geraten. 1974 wurde der Burana-Turm komplett renoviert. Rund um den Turm ist eine Sammlung von Steinskulpturen zu sehen, die in Gräbern in Kirgistan und Kasachstan gefunden wurden. Die Bilder stammen aus dem 6. bis 10. Jahrhundert. Der Turm liegt zehn Kilometer südlich der Stadt Tokmak.

Einer der Höhepunkte eines Besuches in Kirgisistan ist der Issyk-Kul-See. Dieser ist bis auf den Titicacasee der größte alpine See der Welt und perfekt für Wassersport. Sie können schwimmen, segeln oder am Strand liegen und zugleich auf die endlosen Bergketten, die den See umgeben schauen. In diesen Bergen kann man schöne Wanderungen machen. Wandern Sie zum Beispiel über Kungey Alatau bis nach Almaty oder tief in den Tien Shan zu den Bergriesen Khan Tengri und Pik Pobeda.

Der See hat eine Fläche von 6200 km², ist 182 km lang, 60 km breit, 700 Meter tief und friert nie zu. Letzteres ist wahrscheinlich der thermischen Aktivität unter dem See zu verdanken, aber die Wissenschaftler sind sich noch nicht darüber im Klaren, warum genau sein Name ("Warmer See") lautet. Der Issyk-Kul-See wird von mehr als acht Flüssen und Gebirgsbächen gespeist. Die Menge des Wassers im See wird durch die Verdunstung in den heißen Sommern konstant gehalten. Von allen Resorts am Issyk-Kul war und ist Cholpon Ata (ca. 6 Stunden Fahrt von Bischkek) am beliebtesten. Früher kamen sie aus allen Teilen der Sowjetunion und Osteuropa, um hier die Feiertage zu verbringen. Cholpon Ata hat nicht ohne Grund einen eigenen Flughafen. Der Tourismus ist seit einigen Jahren wieder aufgelebt. Davor war es eher ein trostloser Ort. Es sind meist die Neureichen von Bischkek und Almaty, die Cholpon Ata besuchen. Der Ort hat einige schöne Strände, vor allem am Sanatorium hinter dem Mini-Basar. Hier und im Hafen kann man Boote mieten, entspannt auf dem See paddeln und den schönen Ausblick auf die Berge rund um den See genießen.

4. Tag Cholpon ata – Karakol

Am Morgen werfen Sie noch einen Blick auf die Umgebung von Cholpon Ata. Sie können unter anderem die Felszeichnungen besuchen. Es gibt mehrere Petroglyphen von den Skythen, die zwischen dem 5. und 1. Jahrhundert v. Chr. gemacht wurden. Die Zeichnungen zeigen insbesondere Jagdszenen. Sie können auch die Grigorievka-Schlucht und das ethnographische Museum besuchen.

Weiter geht dann die Fahrt entlang des Issyk Kul nach Karakol. Im Jahr 1869 wurde von den Russen ein Fort errichtet und im Jahre 1888 wurde der Ort Przhevalsk, dem berühmten Geographen, Zoologen, Botaniker und Entdecker Przhevalsky (1839-1888) gewidmet. Nach vielen Expeditionen in Ost-Turkestan, Tibet, der Mongolei und Sibirien starb er hier im Jahre 1888 an Typhus. Bei uns ist er wegen seines Names "Przhevalsky" einer Pferderasse bekannt. Etwas außerhalb der Stadt gibt es den Przhevalsky Park und ein ihm gewidmetes Museum.

5.Tag Karakol

Ein freier Tag in Karakol.

Die russische Kolonialstadt Karakol ist eine attraktive Stadt.Sie ist überwiegend russisch und hat die koloniale Atmosphäre des 19. Jahrhunderts. Rund um die Dreifaltigkeits-Kathedrale gibt es Dutzende von russischen Häusern. Die Kathedrale selbst wurde 1895 an der Stelle gebaut, wo der erste Gottesdienst in einer Jurte abgehalten wurde.

Eines der beeindruckendsten Gebäude ist die Dunga Moschee. Dungane sind Muslime aus China, die im letzten Jahrhundert geflohen sind. Noch leben einige hundert Dungane in Karakol. Die Moschee, die eher wie ein buddhistischer Tempel aussieht, wurde zwischen 1907 und 1910 ohne einen einzigen Nagel gebaut!

Alternativ können Sie eine Reise in das Altyn Arashan-Tal machen. Dies ist nicht im Programm vorgesehen, sodass alle Kosten auf eigene Rechnung gehen. Altyn Arashan ist ein wunderschönes Tal am Fuße des 4260 Meter hohen Palatka Gipfels. Als Tagesausflug kann man am besten mit dem Taxi ins Tal fahren und dann zu Fuß nach Teploklyuchenka laufen (4 Stunden), von wo Sie mit dem Bus zurück nach Karakol fahren können. In Altyn Arashan gibt es außerdem heißen Quellen.

6. TAG KARAKOL - DZETY OGUZ

Sie machen einen Ausflug zum nahe gelegenen Dzety Oguz Naturschutzgebiet. In einem typischen Red Rock Canyon stehen sieben charakteristische Felsen. Einst sollen es sieben Stiere gewesen sein, die von den Göttern in Stein verwandelt wurden, sodass sie den Nomaden nicht mehr gefährlich werden konnten. Hinter dem Sanatorium liegt ein schönes Tal, wo man stundenlang spazieren kann. Folgen Sie dem Pfad entlang des Flusses und nach etwa einer Stunde befinden Sie sich in dem Tal. Im Sommer gibt es hier viele Jurten und im Frühjahr ist das Tal mit Dutzenden von verschiedenen Blumen bedeckt.

7.TAG DZETY OGUZ – BOKONBAEVA

Sie fahren am Südufer des Issyk-Kul-Sees entlang in die Stadt Bokonbaeva, etwa drei Stunden von Dzety Oguz entfernt. Auch hier werden Sie in einer Jurte übernachten. Diese Jurte steht in einem wunderschönen Obstgarten. Wenn das Wetter schön ist, empfehlen wir Ihnen ein Bad im See.
In dieser Gegend gibt es mehrere "Adler-Jäger". Es ist ein traditioneller Beruf in Kirgistan, der aber vom Aussteben bedroht ist. Diese Männer gehen mit ihren goldenen Adlern auf die Jagd nach Kleinwild. Es ist ein spektakulärer Anblick diesen dressierten Vögeln auf der Jagd nach Beute zuzusehen. Mit etwas Glück gibt es die Gelegenheit Zeuge dieser Show zu werden.

8.TAG BOKONBAEVA – Naryn – Tash Rabat

Sie verlassen den Issyk-Kul-See und fahren zum Dorf Naryn.
Naryn wurde im Jahr 1868 als russische Festung gegründet und ist zu einer Stadt mit 40.000 Einwohnern angewachsen, unter diesen befinden sich noch viele Militäre. Sie besuchen das historische ethnographische Museum und die wunderschöne blaue Moschee. Dann geht es weiter nach Tash Rabat, wo Sie in einem Jurtencamp übernachten.

9. Tag Tash Rabat

Sie haben den ganzen Tag in Tash Rabat.

Fünfzehn Kilometer von der Hauptstraße, in einem schönen Tal liegt eine Karawanserai aus dem 10. Jahrhundert, welche Sie besuchen können. Oder besuchen Sie vielleicht lieber die Kara Koyun-Schlucht? Das Tal eignet sich sehr gut für Spaziergänge, man kann aber auch Pferde mieten und einen Ausritt machen.

10.TAG Tash Rabat - SON KUL/ über Baetovo

Sie fahren in 4 Stunden zu dem 3016 Meter hoch gelegenen Son Kul-See. Dies ist ein beliebter Ort für die Nomaden, die hier Ihre Jurten aufbauen. Es gibt viele Herden von Schafen, Ziegen, Pferden und Yaks. Der große fischreiche See ist nicht wirklich zum Schwimmen geeignet, denn die Gegend ist sehr sumpfig.
Son-Kul ist ein idealer Ort, um das nomadische Leben zu beobachten. Sie können dies zu Fuß oder auf einem Pferderücken tun. Probieren Sie doch eines der vielen Murmeltiere zu fotografieren. Überall, hört man ihre Geräusche und sie sind blitzschnell!
Sie übernachten in einer Jurte mit Toiletten und Duschen.

11.TAG SON KUL

Ein freier Tag am schönen Son Kul See.

Genießen Sie die wunderschöne Natur des Sees, die grünen Wiesen und die schneebedeckten Berggipfel. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Jurten, wobei Sie sicherlich eingeladen werden, einen Blick hineinzuwerfen. Lassen Sie sich auch nicht entgehen eine Tasse Kumis zu trinken! Diese fermentierte Stutenmilch ist das Nationalgetränk des Landes.

Einige Jurten sind wahre Freilichtmuseen, die mit wunderschönen Filzteppichen geschmückt sind. Diese Teppiche, die zum Schutz gegen die Kälte dienten, sind zur dekorativen Kunst der Nomaden geworden. Die Teppiche werden oft im Sommer auf dem Dzailoo (der Almwiese) hergestellt. Zuerst muss der Filz hergestellt werden, der auch für die Jurte und den Alkalpak (die traditionelle weiße Kopfbedeckung der Kirgies) verwendet wird. Wolle wird in kleine Stücke gerissen, zu dicken Schichten gelegt, bevor sie aufrollt wird. Anschließend werden sie mit heißem Wasser begossen und hin und her gerollt, bis die Wolle verfilzt ist. Dann wird der Filz gefärbt und verschiedene Muster werden nebeneinander gelegt, die wieder zusammengeschoben und hin und her gerollt werden, bis ein Teppich entstanden ist. Die Teppiche zeigen charakteristische Motive wie die steilen Hörner von wilden Bergschafen und Steinböcken. Ein Teppich wird meist von mehreren Frauen zusammen hergestellt, wobei die Frau, deren Teppich es ist, für die Bewirtung ihrer Helfer verantwortlich ist.

12. TAG SON KUL – Kyzyl Oy

Ein weiterer schöner Reisetag. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Berge, Pässe und Flüsse. Sie verlassen die Höhe vom Son Kul und fahren entlang eines der größten Flüsse von Kirgisien nach Kyzyl Oy. Auch heute werden Sie mit schönen Aussichten und schönen Farbveränderungen belohnt. Kyzyl Oy ist ein kleines typisches Kirgisendorf. Dort können Sie das Museum des stärksten Mannes aus Kirgisien, Kojomkul, besuchen.
Sie verbringen die Nacht in einem einfachen Cbt-Homestay (Community-based Tourism).

13.TAG Kyzyl Oy - BISHKEK

Sie fahren durch das Suusamyr-Tal zurück nach Bischkek. Unterwegs sehen Sie verschiedene Nomadenzelte, an vielen Orten wird Kumis angeboten und  fahren über einen der höchsten Pässe des Landes, den 3180 Meter hohen Too Aschuu.
Genießen Sie eine letzte Mahlzeit in einem der Restaurants, bevor Sie am nächsten Morgen (Nacht) für den Rückflug zum Flughafen gebracht werden.

14. Tag Abreise Bishkek

Angebotsanfrage

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Unsere Hotel-Auswahl

Unser Kirgisien wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

Wir haben diese Hotels für Sie selektiert.

Sehen Sie hier unsere erste Wahl, Hotels der Mittelklasse, womöglich Boutique Hotels, in ausgezeigneter Lage. Unsere komfortableren Hotels zur Upgrade finden Sie hier

Weitere komfortablen Optionen

Komfortables Hotel

Kirgisien, Bishkek, Hotel Park

+ €70 | pro Person pro Nacht

Tolles Hotel für kirgisische Begriffe. Obwohl sehr zentral, liegt dieses Hotel in einer ruhigen Gegend. Eines der besseren Hotels seiner Klasse im Zentrum von Bischkek.

Weitere Inspirationen für Ihre Rundreise

Unser Kirgisien Reisespezialist wählt für Sie geeignete Ausflüge aus. Sehen Sie hier, was wir zu bieten haben und fügen Sie diese direkt in den Angebotskorb ein

Ausflüge

Kirgisien, Teppiche weben

Ausflug

Die Kirgisen leben in traditionellen Jurten, gefilzten Nomadenzelte. Diese runden Zelte sind innen mit Filzteppichen dekoriert, die ala kiyiz. Während einer Demonstration lernen Sie, wie diese Teppiche hergestellt werden. Der gesamte Prozess wird gezeigt, das Filzen, das Färben, die Teppich Rollen und die verwendeten traditionellen Muster. An verschiedenen Stellen in Kirgisistan können Sie eine solche Demonstration erleben.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Karakol, Uigurischer Lunch

Ausflug

In Kirgistan leben nicht nur Kirgisen und viele Russen, sondern auch Dungan und Uiguren, zwei türkischsprachige Bevölkerungsgruppen, die auch in China leben. In Karakol können Sie eine Uigurische Familie kennenlernen und miteinander einen traditionellen Lunch essen. Zusammen mit der Mutter des Hauses bereiten Sie Laghman zu, ein traditionelles Nudelgericht.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Bokonbaeva, Meet-a- Local

Ausflug

In dem Ort Bokonbaeva, schön gelegen zwischen dem Issyk-Kul-See und den Ausläufern des Tien Shan-Gebirges, werden Sie von einer lokalen kirgisischen Familie begrüßt. Sie Übernachten bei einer Gastfamilie und bereiten eine kirgisische Mahlzeit vor. Sie bereiten Suppe, Salate, Borsoki und vielleicht eines der Nationalgerichte Plov oder Laghman zu. Viele Zutaten kommen aus dem eigenen Garten, aber wer weiß, vielleicht gehen Sie auch mal auf den lokalen Markt zum Einkaufen.

€ 20 pro Person

Kirgisien, Bokonbaeva, Adlerjäger

Ausflug

Eine der schönsten Traditionen in Kirgistan ist das Adlerjagen. Harte Männer jagen mit Königsadlern, die sie selber trainiert haben. Obwohl immer mehr Adlerjäger verschwinden, gibt es noch einige aktive. Im Dorf Bokonbaeva können Sie einen Adlerjäger kennenlernen. Sie werden Informationen bekommen über das Training und natürlich bekommen Sie eine Demonstration der Jagd.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Brot backen bei einer einheimischen Familie

Ausflug

Überall in den Straßen sehen Sie die schönen, verzierten, runden Brotlaibe (leposhka oder nan). Sie werden aus Kinderwagen, in kleinen Geschäften oder direkt aus dem Ofen verkauft. Bei einer einheimischen Familie wird Ihnen gezeigt wie dieses Brot hergestellt wird. Dies ist auch schöner Weg um mit den kirgisischen Menschen in Kontakt zu kommen und ihre Lebensweise kennenzulernen. Sie können diese Aktivität in Tamchi (am Issyk-Kul See) und Kochkorka buchen.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Stuten melken

Ausflug

Das traditionelle Getränk in Kirgisien ist Koumis, auch bo Sutu genannt. Das ist fermentierte Stutenmilch. Sie schmeckt ein bisschen wie leicht alkoholische Buttermilch. Möchten Sie gerne selber versuchen zu melken? An verschiedenen Orten in Kirgisien ist es möglich den Nomaden dabei zu helfen, unter anderem in Son-Kul, Karkara und Achik Tash.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Son-Kul, Jurte Aufbau

Ausflug

Traditionell leben die Kirgisen in Jurten. Diese runden und filzigen Zelte sind innerhalb einiger Stunden auf- und abgebaut. Während einer Demonstration sehen Sie, wie eine Jurte aufgebaut wird und können tatkräftig mit anfassen.

€ 25 pro Person

Kirgisien, Bischkek, Ala Archa

Ausflug

Von der kirgisischen Hauptstadt aus kann man die schneebedeckten Gipfel der Tien-Shan-Berge bereits sehen. Eine Autostunde (40 Kilometer) entfernt liegt der Archa Naturpark Ala, eine wundervolle Fahrt aus der Stadt. Genießen Sie einfach nur die frische Bergluft, machen Sie einen Spaziergang oder ein Picknick. Sie sind umgeben von 4000 Meter hohen Gipfeln!

€ 55 pro Person

Kirgisien, Stuten melken

  • Ausflug
  • €25 pro Person

Kirgisien, Stuten melken

Ausflug | € 25 pro Person

Das traditionelle Getränk in Kirgisien ist Koumis, auch bo Sutu genannt. Das ist fermentierte Stutenmilch. Sie schmeckt ein bisschen wie leicht alkoholische Buttermilch. Möchten Sie gerne selber versuchen zu melken? An verschiedenen Orten in Kirgisien ist es möglich den Nomaden dabei zu helfen, unter anderem in Son-Kul, Karkara und Achik Tash.

Kirgisien, Teppiche weben

  • Ausflug
  • €25 pro Person

Kirgisien, Teppiche weben

Ausflug | € 25 pro Person

Die Kirgisen leben in traditionellen Jurten, gefilzten Nomadenzelte. Diese runden Zelte sind innen mit Filzteppichen dekoriert, die ala kiyiz. Während einer Demonstration lernen Sie, wie diese Teppiche hergestellt werden. Der gesamte Prozess wird gezeigt, das Filzen, das Färben, die Teppich Rollen und die verwendeten traditionellen Muster. An verschiedenen Stellen in Kirgisistan können Sie eine solche Demonstration erleben.

Kirgisien, Brot backen bei einer einheimischen Familie

  • Ausflug
  • €25 pro Person

Kirgisien, Brot backen bei einer einheimischen Familie

Ausflug | € 25 pro Person

Überall in den Straßen sehen Sie die schönen, verzierten, runden Brotlaibe (leposhka oder nan). Sie werden aus Kinderwagen, in kleinen Geschäften oder direkt aus dem Ofen verkauft. Bei einer einheimischen Familie wird Ihnen gezeigt wie dieses Brot hergestellt wird. Dies ist auch schöner Weg um mit den kirgisischen Menschen in Kontakt zu kommen und ihre Lebensweise kennenzulernen. Sie können diese Aktivität in Tamchi (am Issyk-Kul See) und Kochkorka buchen.

Erlebe Kirgisien mit Dimsum Reisen

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Bausteine, Ausflüge und komfortablere Hotels. Unsere Reisespezialisten gestalten Ihre Rundreise persönlich und zu 100% individuell.

Persönliche Begegnungen auf nichtkommerzieller Basis.

Meet-a-local

Meet-a-local

Gaumenfreude für Feinschmecker: Streetfood-Touren, Kochkurse, Spitzenrestaurants usw.

Foodies

Foodies

Abenteuerlich und Off the beaten Track

Rough

Rough

Hike, bike, raft etc.

Active

Active

Massagen, Yoga, Zen, Hot Stone, Slow-Travel

Mindful

Mindful

Weitere Tipps für Ihre Kirgisien Reise

Meet-a-local

Foodies

Rough

Active

Mindful

Reise durch eines der schönsten Länder mit eigenem 4x4

  • Baustein
  • 1 Tage
  • €0 pro Person

Reise rund einer der größten Bergseen der Welt

  • Baustein
  • 8 Tage
  • €795 pro Person

Kirgisien aktiv!

  • Baustein
  • 5 Tage
  • €845 pro Person

Preis

14 Tage | ab €1595,-

ab € 1595,- pro Person (bei 2 Personen)

Im Preis enthalten:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse / Gasthäuser inkl. Frühstück
- Übernachtungen im Jurtcamp in Dzhety Oguz und Son Kul
- privater PkW und Fahrer während der ganzen Reise
- Transfers Flughafen - Hotel und umgekehrt
- Abendessen in Tamchu, Karakol, Dzhety Oguz, Bokonbaeva, Kochkorka, Son Kul und Naryn
- Eintrittsgelder Petroglyphen Cholpon Ata, Przhewalski Merkmal und Karakol

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- sonstige Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- deutschsprachige Reiseleitung (optional)
- Eintrittsgelder, es sei denn sie werden erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Angebotsanfrage Hinzufügen

Preis

Kirgisien Rundreise auf Dimsums Art

ohne internationale Flüge

ab € 1595,- pro Person (bei 2 Personen)

Im Preis enthalten:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse / Gasthäuser inkl. Frühstück
- Übernachtungen im Jurtcamp in Dzhety Oguz und Son Kul
- privater PkW und Fahrer während der ganzen Reise
- Transfers Flughafen - Hotel und umgekehrt
- Abendessen in Tamchu, Karakol, Dzhety Oguz, Bokonbaeva, Kochkorka, Son Kul und Naryn
- Eintrittsgelder Petroglyphen Cholpon Ata, Przhewalski Merkmal und Karakol

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- sonstige Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- deutschsprachige Reiseleitung (optional)
- Eintrittsgelder, es sei denn sie werden erwähnt
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Kirgisien?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Angebotsanfrage Hinzufügen

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips