Komfort-Plus Reise Iran | Luxuriöse Iran Rundreise

Entdecken Sie den Iran auf luxuriöse Weise! Sie übernachten in komfortablen Unterkünften, reisen mit einem Privatchauffeur und werden von einem Reiseleiter begleitet. Ihre ideale Iran Reise buchen Sie bei dem Iran-Spezialisten Dimsum Reisen.

Irans Höhepunkte auf komfortable Weise

Kulturelle Highlights des Iran, auf luxuriöse Weise
Komfortable Unterkünfte, inklusive Frühstück
Rundreise mit Privatchauffeur
Begleitung durch deutsch- oder englischsprachigen Reiseleiter (nach Verfügbarkeit)
Städteführungen an allen Orten inkludiert


Während dieser komfortablen Reise lernen Sie mit Stil die kulturellen Höhepunkte des Iran kennen. Sie besuchen die Überreste des glorreichen Persischen Reiches in Persepolis und Shiraz sowie Isfahan, die schönste Stadt des Landes. Hier, wie auch in Kashan, können Sie über den Basar schlendern, in einem der vielen Teehäuser Tee trinken und natürlich die schönen Mosaike in den Moscheen und Palästen rund um den Hauptplatz bestaunen. Sie machen außerdem in der Wüstenstadt Yazd mit charmanten Lehmhäusern Halt und können die schönen Ecken und Überraschungen der Hauptstadt Teheran entdecken.

Mehr lesen

Irans Höhepunkte auf komfortable Weise

Kulturelle Highlights des Iran, auf luxuriöse Weise
Komfortable Unterkünfte, inklusive Frühstück
Rundreise mit Privatchauffeur
Begleitung durch deutsch- oder englischsprachigen Reiseleiter (nach Verfügbarkeit)
Städteführungen an allen Orten inkludiert


Während dieser komfortablen Reise lernen Sie mit Stil die kulturellen Höhepunkte des Iran kennen. Sie besuchen die Überreste des glorreichen Persischen Reiches in Persepolis und Shiraz sowie Isfahan, die schönste Stadt des Landes. Hier, wie auch in Kashan, können Sie über den Basar schlendern, in einem der vielen Teehäuser Tee trinken und natürlich die schönen Mosaike in den Moscheen und Palästen rund um den Hauptplatz bestaunen. Sie machen außerdem in der Wüstenstadt Yazd mit charmanten Lehmhäusern Halt und können die schönen Ecken und Überraschungen der Hauptstadt Teheran entdecken.

Reiseplan (13 Tage / 12 Nächte)

Tag 1   - Ankunft Shiraz
Tag 2   - Shiraz
Tag 3   - Shiraz
Tag 4   - Shiraz - Yazd, über Persepolis und Pasargadae
Tag 5   - Yazd
Tag 6   - Yazd - Isfahan
Tag 7   - Isfahan
Tag 8   - Isfahan
Tag 9   - Isfahan - Kashan, über Abyaneh
Tag 10 - Kashan
Tag 11 - Kashan - Teheran, über Ghom
Tag 12 - Teheran
Tag 13 - Abreise

Erleben Sie Europa auf unsere Art!!

100 % maßgeschneidert, persönlich und fachkundig organisiert, abseits vom Massentourismus, kleinmaßstäbig und nachhaltig, wo es möglich ist.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

Tag wählen

Tag 1 - Ankunft Shiraz

Tag 1 - Ankunft Shiraz

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Shiraz werden Sie von einem Vertreter unserer örtlichen Agentur abgeholt, der Sie zum Hotel bringt.

Shiraz ist die Stadt der Dichter, der Poesie (und einmal des Weins) und heutzutage eine lebhafte Studentenstadt.

Tag 2 - Shiraz

Tag 2 - Shiraz

Heute werden Sie mit der ausführlichen Erkundung von Shiraz beginnen. Ihr Reiseleiter nimmt Sie mit und gibt Ihnen eine schöne Stadtführung. Sie können mit ihm besprechen, was Sie gerne sehen und besuchen möchten. Sie können sich aber natürlich auch einfach leiten lassen.

Zentral in der Stadt liegt die Arg-e Karim Khani (Zitadelle des Karim Khan) aus dem 18. Jahrhundert während der Zand-Dynastie. Bummeln Sie über den Zand-Boulevard, die Haupteinkaufsstraße der Stadt und besuchen Sie unbedingt den lebhaften Vakil-Basar (B?z?r-e Vak?l). Treten Sie in eines der Tore und verlieren Sie sich im Labyrinth der Gassen. Sie sehen Kupferschmiede, die an ihren Schalen arbeiten, Teppichverkäufer, die träge auf einen Kunden warten, Ghaschghai-Frauen in ihren bunten Röcken, die nach Stoffstücken Ausschau halten, alte Männer, die sich im Teehaus versammeln und beim Rauchen einer Wasserpfeife über den Alltag diskutieren. Der Basar beherbergt auch die schöne Vakil-Moschee.

Einer der berühmtesten lokalen Dichter ist Hafez. Sein Grab liegt in einem kleinen, ruhigen Park. Am Abend ist das Grabmal wunderschön beleuchtet. Im hinteren Teil befindet sich ein traditionelles Teehaus, wo man auf Kissen sitzen und süßen schwarzen Tee oder eine Wasserpfeife genießen kann. Wenn Sie möchten, können Sie auch das Grab des anderen bedeutenden Dichters der Stadt: Saadi Shirazi, besuchen.

Gleich außerhalb des Zentrums befindet sich der schöne Botanische Garten B?gh-e Eram (Eram-Garten). Sie werden begeistert sein!

Tag 3 - Shiraz

Tag 3 - Shiraz

Besuchen Sie (am besten frühmorgens) die Masjid-e Nasir-ol-Molk (Nasir-ol-Molk-Moschee). Die Farben auf dem Boden durch das getönte Glas in einem der Säle sind am Morgen fantastisch!

In der Nähe dieser Moschee befindet sich der kleine Garten Bargh-e Naranjestan, der im 19. Jahrhundert von einer der reichsten Familien während der Qajar-Zeit erbaut wurde. Im berühmten Grab des "König des Lichts", Schah Tscheragh, liegen die Überreste von Sayyed Mir Ahmad, dem Sohn des siebten Imams (Imam Mussa). Frauen sind hier verpflichtet, einen Tschador zu tragen, den sie am Eingang ausleihen können. Das Mausoleum, das vollständig mit Spiegeln ausgekleidet ist, wurde zu einem wichtigen Wallfahrtsort. Überall sieht man Familien, die beten, reden und essen. Sie können sich einfach dazwischen setzen und es hautnah erleben. Auch Nicht-Muslime dürfen manchmal den Hauptschrein betreten.

Tag 4 - Shiraz - Yazd, über Persepolis und Pasargadae

Tag 4 - Shiraz - Yazd, über Persepolis und Pasargadae

Auf dem Weg nach Yazd besuchen Sie zunächst die Palaststadt Persepolis, dessen prachtvolle Ruinen am Fuße des Kuh-e Rahmat (Berg der Barmherzigkeit) im südwestlichen Iran liegen. Sie gehört zu den größten archäologischen Stätten der Welt. Der Besuch ist sehr empfehlenswert für alle, die in die Zeit des alten Persischen Reiches zurückkehren möchten.

Darius I. ließ hier eine Terrasse errichten, zu der während des iranischen Neujahrsfestes (No Ruz am 21. März) alljährlich Untertanen aus dem riesigen persischen Reich kamen, um dem König der Könige "Geschenke" (Steuern) zu bringen. Obwohl Persepolis "Stadt der Perser" bedeutet, ist es wahrscheinlich nie eine Stadt gewesen. Sie betreten es so, wie die Gäste früher durch die "Treppe der Nationen" eintraten. Gut erhaltene Reliefs in der Anlage zeigen Darstellungen von 23 Völkern, die dem persischen Monarchen ihre Aufwartung machen wollten. Von der Terrasse aus haben Sie einen herrlichen Blick über den gesamten Komplex.

Nicht weit von Persepolis entfernt befinden sich vier Königsgräber (Naqsch-e Rostam), die in eine 65 Meter hohe Bergwand gehauen sind. Könige wie Darius I. und Xerxes I. fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Unter den Gräbern befinden sich einige beeindruckende Reliefs aus der Sassanidenzeit.

In Pasaragdae können Sie das Grab von Cyrus dem Großen und auf Wunsch die Überreste der alten persischen Hauptstadt besuchen.

Schließlich erreichen Sie Yazd, eine der schönsten Städte des Landes mit einer sehr sehenswerten Altstadt. Dort gibt es viele Restaurants, Teestuben, Hotels und Geschäfte.

Tag 5 - Yazd

Tag 5 - Yazd

Yazd ist definitiv eine besondere Stadt. Sie werden viele Lehmhäuser und enge Gassen finden, vor allem rund um den zentralen Basarbereich der Stadt. Die Häuser sind geprägt von den typischen Badgirs, den Windtürmen, die jeden Windhauch nach unten weiterleiten. Eine uralte Form der Klimatisierung. Besonders sind auch die vielen unterirdischen "Qanats", die Schmelzwasser aus den Bergen durch die Stadt leiten und trockene Gebiete mit Wasser versorgen.
Versteckt zwischen den Straßen liegen einige schöne Moscheen, darunter die Freitagsmoschee und die Masjad-e Mir Chakhmaq (Amir-Tschachmagh-Moschee). Auf dem Platz finden Sie einen der schönsten "Takieh" des Landes. Hier werden während der Trauerzeit Moharram (dem ersten Monat des muslimischen Kalenders) die traditionellen Passionsspiele zum Gedenken an Imam Hussein, der in Kerbala (Irak) den Märtyrertod starb, aufgeführt.

Die Stadt ist auch als Zentrum des Zoroastrismus bekannt. Hier können Sie einen Feuertempel  Atashkadeh (das Haus des Feuers) besuchen. Die "Türme des Schweigens" befinden sich auch in der Nähe von Yazd. Dies sind die traditionellen Friedhöfe, auf denen die Parsis (Anhänger des Zoroastrismus) ihre Toten legten.
Ihr Reiseleiter wird Ihnen eine informative Führung geben.

Abends können Sie zum Beispiel das Zurchaneh oder Surch?neh besuchen, das "Haus der Stärke", um dort eine traditionelle iranische Sportart zu sehen, bei der zu Trommelklängen getanzt wird.

Tag 6 - Yazd - Isfahan

Tag 6 - Yazd - Isfahan

Die Reise setzt sich in Richtung Isfahan fort, wobei Sie entlang der Großen Salzwüste fahren. Auf dem Weg können Sie optional einige Stopps an interessanten Orten machen. Siekönnen z.B. die Lehmstadt Nain mit ihrer schönen Altstadt besuchen.

Am Nachmittag erreichen Sie die berühmteste Stadt des Landes; Isfahan. Diese außergewöhnliche Stadt ist der Höhepunkt der persischen Kultur! Ihre Sinne werden überfordert sein, die vielen Moscheen, Paläste, Gärten, Medresen und Basare in ihrer ganzen Fülle zu erfassen...
Und obwohl Isfahan so viel zu bieten hat, werden Sie genug Zeit haben, um alles zu sehen, ein kurzes Gespräch mit den neugierigen Einwohnern zu führen und sich auf die Suche nach den besten Souvenirs auf dem Basar zu machen. Vielleicht nehmen Sie sich ja einen Perserteppich mit nach Hause?! Ihr Reiseleiter wird Ihnen die schönsten und interessantesten Orte zeigen!

Tag 7 - Isfahan

Tag 7 -  Isfahan

Im Zentrum der Stadt befindet sich der 160 mal 500 Meter große Platz Meid?n-e Em?m (Naqsch-e Dschahan). Auf beiden Seiten befinden sich die Moschee Masdsched-e Scheich Lotfoll?h, der sechsstöckige Ali Q?pu-Palast und die Imam-Moschee Masjed-e Emam. Besonders diese letzte Moschee sollten Sie unbedingt bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang besuchen. Sie werden erstaunt sein, wie anders die Moschee jedes Mal wirkt. Von einem Teehaus im ersten Stock des Basars hat man einen guten Blick auf diesen riesigen Platz. Hier können Sie sich von den überwältigenden Eindrücken erholen, die dieser Platz, aber auch der große angrenzende Basar auf Sie machen werden. Der riesige Basar ist in Abteilungen unterteilt, die jeweils ihre eigenen Produkte anbieten: Teppiche, Antiquitäten, Goldschmuck, Kleidung, Töpfe und Pfannen, Bücher und Wasserpfeifen, alles wird hier verkauft.

Am Ende des Nachmittags sollten Sie unbedingt zum Zayandeh Rud-Fluss hinuntergehen. Unter mehreren Brücken über diesen Fluss finden Sie sehr stimmungsvolle Teehäuser. Neben dem Tee können Sie hier natürlich auch verschiedene iranische Köstlichkeiten probieren oder sich an der Wasserpfeife versuchen. Lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter beraten!

Tag 8 - Isfahan

Tag 8 - Isfahan

Es gibt noch viel mehr in dieser prachtvollen Stadt zu erleben und Ihr Reiseleiter wird Ihnen das ganz sicher beweisen. Besuchen Sie unbedingt die Freitagsmoschee (ein Höhepunkt islamischer Architektur), das christliche und armenische Viertel Jolfa, den beeindruckenden Friedhof Golestan-e-Shohada, auf dem die Opfer des irakisch-iranischen Krieges begraben sind, und die Monar Dschonban (Men?r jomb?n = "schwankenden" Minarette) zu besuchen.

Am Abend können Sie ein Zurchaneh, das "Haus der Stärke", besuchen, um Zeuge eines traditionellen iranischen Sports zu werden, bei dem die Menschen zum Takt der Trommeln tanzen.

Tag 9 - Isfahan - Kashan, über Abyaneh

Tag 9 - Isfahan - Kashan, über Abyaneh

Auf dem Weg nach Kashan fahren Sie zunächst in die Berge, um das schöne Dorf Abyaneh, am Fuße des Berges Karkas, zu besuchen. Hier leben viele Parsis in charakteristischen Lehmhäusern. Die Frauen tragen lange weiße geblümte Kopftücher. Sie besuchen hier die Moschee mit ihrem Mihrab aus Walnussholz. Über steile Pfade können Sie zu den Ruinen mehrerer Burgen hinaufsteigen und einen schönen Blick auf die Stadt und ihre Umgebung genießen.

Im Laufe des Nachmittags kommen Sie in Kashan an; eine angenehme Oasenstadt mit schönen Häusern wohlhabender Kaufleute und einem der berühmtesten Gärten des Landes: dem Fin-Garten. Der Iran ist ein trockenes Wüstenland, daher besucht die iranische Bevölkerung gerne die wunderschön gepflegten Gärten, die grüne Oasen am Rande der oft heißen Stadt bilden. Hier treffen Sie viele iranische Besucher.

Tag 10 - Kashan

Tag 10 - Kashan

Heute haben Sie einen ganzen Tag, um diese angenehme Oasenstadt mit Ihrem Reiseleiter zu erkunden.

Die schönsten Häuser wohlhabender Kaufleute liegen im westlichen Teil der Stadt dicht beieinander. Besuchen Sie zum Beispiel das Chane-ye Tabatabayi mit nicht weniger als 4 Hofgärten, wunderschön dekorierten Räumen mit Wandmalereien und herrlich farbigen Glasfenstern. Ein weiteres Haus, das man sich nicht entgehen lassen sollte, ist das Borujerdi House, das von einem Händler für Samoware stammt. Dieses Haus hat einen schönen Innenhofgarten und einige schöne Fresken von Kamal al-Molk, einem der berühmtesten Künstler des Irans.

In der Nähe befindet sich eines der schönsten Hammams (Badehäuser) des Irans: Hammam-e Sultan Mir Ahmed, mit wunderschön farbigen Fliesen in verschiedenen Räumen. Treten Sie bei Sonnenuntergang ein und genießen Sie die schöne Aussicht auf Kashan vom Dach aus.

Der Basar von Kashan ist nicht allzu groß und recht überschaubar. Verpassen Sie hier nicht die schöne Karawanserei und das Teehaus!

Tag 11 - Kashan - Teheran, über Ghom

Tag 11 - Kashan - Teheran, über Ghom

Von Kashan aus reisen Sie über Ghom (auch Qom) nach Teheran. Ghom ist das Zentrum der islamischen Revolution und die Stadt der Mullahs. Hier steht das Hazret-Masumeh, der Schrein für Fatemeh, die Schwester von Imam Reza. Damit ist es einer der wichtigsten Pilgerorte für Schiiten. Es ist auch die Ausbildungsstätte für Mullahs.

Sobald man aus der riesigen Tiefgarage auf dem Platz vor dem Mausoleum tritt, ist man in einer anderen Welt. Unzählige Mullahs, Frauen im Tschador und viele Pilger aus dem Irak, Afghanistan, Pakistan, Zentralasien und der Golfregion. Ein außergewöhnlicher Anblick, inmitten des religiösen Herzens des schiitischen Islam.

Sie können (normalerweise) den Schrein von Fatemeh besuchen, aber Sie müssen Ihre Kamera abgeben. Das Grabmal wird von allen berührt und ist von verspiegelten Wänden umgeben. Ansonsten strahlt die gesamte Anlage eine große Ruhe aus.

Von Ghom ist es dann noch eine zweistündige Fahrt bis in die Hauptstadt des Landes. Auf dem Weg dorthin passieren Sie das Mausoleum von Ayatollah Khomeini. Viele Pilger kommen hierher zu Besuch.
Am späten Nachmittag/frühen Abend erreichen Sie die iranische Hauptstadt.

Tag 12 - Teheran

Tag 12 - Teheran

Heute werden Sie die Hauptstadt des Landes kennenlernen. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter und Fahrer machen Sie eine Stadtrundfahrt durch diese riesige Stadt. Sie entscheiden in Absprache mit dem Reiseleiter, was Sie sehen möchten.

Im Norden der Stadt können Sie den Sa'd Abad-Park besuchen, wo mehrere Residenzen zusammen den alten Sommerpalast des Schahs bildeten. Nicht weit entfernt befindet sich der ehemalige Wohn- und Arbeitsbereich des letzten Schahs und seiner Familie. Es heißt, dass sich seit der Flucht des Schahs aus dem Iran im Jahr 1979 nichts geändert hat.

Der Azadi Square (Freiheitsplatz) wurde gebaut, um 2500 Jahre des persischen Reiches zu feiern. Heutzutage finden dort von Zeit zu Zeit große Manifestationen statt. Der Milad-Turm bietet bei schönem Wetter einen schönen Blick auf die Stadt und die umliegenden Berge. Beliebt bei Einheimischen und eine neue Attraktion ist die grüne und attraktive Tabiath-Brücke über eine der verkehrsreichsten Autobahnen der Stadt.

Zentraler in der Stadt befindet sich das Nationalmuseum mit einer umfangreichen Sammlung, die Ihnen einen guten Überblick über die historische Entwicklung des Irans sowie über die islamische Kunst und Kultur gibt. In der Nähe befindet sich der Golestan-Palast aus der Khajar-Dynastie. Die verschiedenen Gebäude geben einen guten Einblick in das adlige Leben vergangener Zeiten. Wichtige Attraktionen sind hier der Marmorthron und die ersten "Flachbauten" des Landes, aber westliche Beispiele.  

Oder besuchen Sie das Nationale Juwelenmuseum ist mit seiner weltberühmten Schmucksammlung zweifellos eines der besten Museen des Landes. Prunkstücke sind hier der größte rosa Diamant der Welt, der Darya-e Nur und der Fasanenthron.

Lassen Sie auch nicht einen Besuch auf dem Basar aus, der einer der größten und wichtigsten Basare des Landes ist (freitags geschlossen).

Zwischendurch ist es schön, in einem Kaffeehaus zu sitzen, egal ob es sich um eines der alten traditionellen Kaffeehäuser rund um den Basar handelt oder um einen trendigen Ort, an dem ein angesagter Barista einen guten Cappuccino serviert. In Teheran ist alles möglich!

Notiz: Die Museen sind alle an verschiedenen Tagen geöffnet. Der Wochentag, an dem Sie sich in Teheran befinden, beeinflusst also die Auswahl der Museen, die Sie besuchen können.

Tag 13 - Abreise Teheran

Heute endet Ihre schöne, komfortable Rundreise durch den Iran. Sie werden passend zu Ihrem Heimflug zum Flughafen gebracht.

Unsere Hotel-Auswahl in Iran

Unser Iran wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

    Iran mit Stil, Shiraz, Zandiyeh

    Tolles Hotel mit großzügigen Zimmern, reichhaltigem Frühstück und trotz der Nähe zur Innenstadt ruhig gelegen. Es gibt einen schönen Innenhof, in dem man nach einem anstrengenden Tag in der Stadt bei einer Tasse Tee, Kaffee oder auch einem alkoholfreien Malzbier die Ruhe genießen. Das Personal ist freundlich und kompetent mit guten Englischkenntnissen. 

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Iran mit Stil, Shiraz, Zandiyeh

    Tolles Hotel mit großzügigen Zimmern, reichhaltigem Frühstück und trotz der Nähe zur Innenstadt ruhig gelegen. Es gibt einen schönen Innenhof, in dem man nach einem anstrengenden Tag in der Stadt bei einer Tasse Tee, Kaffee oder auch einem alkoholfreien Malzbier die Ruhe genießen. Das Personal ist freundlich und kompetent mit guten Englischkenntnissen. 

    Iran mit Stil, Yazd, Hotel Dad

    Zentral gelegenes, im traditionellen Stil erbautes Hotel in der Altstadt von Yazd.
    Das Gebäude stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es verfügt über einen großen Innenhof und ein Schwimmbad (Männer und Frauen baden an unterschiedlichen Tagen).

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Iran mit Stil, Yazd, Hotel Dad

    Zentral gelegenes, im traditionellen Stil erbautes Hotel in der Altstadt von Yazd.
    Das Gebäude stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es verfügt über einen großen Innenhof und ein Schwimmbad (Männer und Frauen baden an unterschiedlichen Tagen).

    Iran mit Stil, Isfahan, Abbasi

    Eine besondere Unterkunft im Iran. In der Nähe des Hauptplatzes gelegen, behauptet diese ehemalige Karawanserei, das älteste Hotel der Welt zu sein. Die Zimmer sind Standard, aber der Aufenthalt in dieser einzigartigen Umgebung ist unvergesslich.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Iran mit Stil, Isfahan, Abbasi

    Eine besondere Unterkunft im Iran. In der Nähe des Hauptplatzes gelegen, behauptet diese ehemalige Karawanserei, das älteste Hotel der Welt zu sein. Die Zimmer sind Standard, aber der Aufenthalt in dieser einzigartigen Umgebung ist unvergesslich.

    Iran mit Stil, Kastan, Manouchehri Traditional House

    Eine schöne, luxuriöse Unterkunft in einem der schönsten traditionellen Häuser dieser Stadt. Die Zimmer sind ansprechend eingerichtet und liegen um einen schönen Innenhof. Sehr gutes Restaurant. Der Basar und traditionelle Häuser sind zu Fuß erreichbar.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Iran mit Stil, Kastan, Manouchehri Traditional House

    Eine schöne, luxuriöse Unterkunft in einem der schönsten traditionellen Häuser dieser Stadt. Die Zimmer sind ansprechend eingerichtet und liegen um einen schönen Innenhof. Sehr gutes Restaurant. Der Basar und traditionelle Häuser sind zu Fuß erreichbar.

    Iran mit Stil, Teheran, Hotel Ferdowsi

    Großes, komfortables 4-Sterne-Hotel im Herzen der riesigen Stadt. Es  liegt in der Nähe des Imam Khomeini-Platzes. Der Golestan-Palast und der Basar sind auch nicht weit entfernt.

    in Ihrer Rundreise enthalten

    Iran mit Stil, Teheran, Hotel Ferdowsi

    Großes, komfortables 4-Sterne-Hotel im Herzen der riesigen Stadt. Es  liegt in der Nähe des Imam Khomeini-Platzes. Der Golestan-Palast und der Basar sind auch nicht weit entfernt.

Weitere komfortable Optionen für Ihren Aufenthalt in Iran

Ausflüge in Iran

Camping in den Alborz-Bergen

Camping & Wandern rund um Taleghan
  • 5 Tage
  • €695 pro Person

Trekking von Filband nach Alimestan

Einer der schönsten Wanderwege mit Blick auf den Mt. Damavand
  • 4 Tage
  • €745 pro Person

Nordost-Iran

Teheran - Gorgan - Badab-e Surt - Golestan NP - Mashad
  • 7 Tage
  • €875 pro Person

Preis

Iran-Rundreise mit Stil

13 Tage
ab €2390,-

ab € 2390,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:
- Übernachtungen in komfortablen Unterkünften, inklusive Frühstück
- privater Transport (Auto mit Chauffeur)
- Reiseleitung (je nach Verfügbarkeit deutsch- oder englischsprachig)
- jegliches Programm, inkl. Städteführungen
- Einladungsschreiben Iran
- 24/7 erreichbare englischsprachige Notfall-Hilfe vor Ort

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- Visakosten
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt

Hinzufügen

Preis

Iran-Rundreise mit Stil

ohne internationale Flüge

ab € 2390,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer.

Im Preis enthalten:
- Übernachtungen in komfortablen Unterkünften, inklusive Frühstück
- privater Transport (Auto mit Chauffeur)
- Reiseleitung (je nach Verfügbarkeit deutsch- oder englischsprachig)
- jegliches Programm, inkl. Städteführungen
- Einladungsschreiben Iran
- 24/7 erreichbare englischsprachige Notfall-Hilfe vor Ort

Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- Visakosten
- nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- persönliche Ausgaben
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Iran?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips

>
zu Ihrem Reisekorb hinzugefügt

Iran-Rundreise mit Stil

13 Tage

Shiraz - Yazd - Isfahan - Kashan - Teheran auf komfortable Weise

€ 2390 pro Person

Weitere Inspirationen für Ihre Reise

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Iran Bausteinen und Ausflügen.

Bausteine

    Kerman und Dasht-e Lut-Wüste

    Kerman - Mahan - Rayen - Bam - Kalutwüste
    • 5 Tage
    • €610 pro Person

    Skifahren im Iran

    Shemshak und Dizin
    • 3 Tage
    • €220 pro Person

    Mount Damavand-Wanderung (bei Teheran)

    Wandern auf Irans höchstem Berg
    • 3 Tage
    • €555 pro Person

Ausflüge

    Iran, Meet a local: Essen oder kochen bei Menschen zu Hause

    In verschiedenen iranischen Städten (Teheran, Shiraz, Yazd, Isfahan, Tabriz) fanden wir Familien, die gerne mit Ausländern wie Ihnen in Kontakt treten würden. Sie heißen Sie in ihren privaten Wohnungen willkommen. Gemeinsam trinken Sie Tee, essen mit der Familie oder in einigen Fällen - wie in Shiraz - kochen Sie zusammen ein iranisches Gericht. Die meisten Iraner, die Sie besuchen, sprechen relativ gut Englisch.
    Informieren Sie sich bei uns nach den Möglichkeiten und lassen Sie uns wissen, in welcher Stadt Sie gerne eine persönliche Begegnung einplanen würden.

    Iran, Yazd, Meet a local

    € 35 pro Person

    Willkommen in Yazd. Sie besuchen ein iranisches Ehepaar, wobei die Frau ursprünglich aus Schottland stammt. Sie sind herzlich eingeladen in ihr wunderschönes Haus mit großem Garten. Im Garten wird am Abend ein Barbecue entzündet und Sie genießen eine große Auswahl an Kebab. Selbstverständlich stehen Ihnen auch vegetarische Gerichte zur Verfügung. Sie laden auch oft ein paar Freunde ein. So lernen Sie eine ganze Gruppe von Menschen kennen und mehr über das Leben im Iran, insbesondere in Yazd.

    Iran, Shiraz, Meet a Local: Kochen und Essen bei Sahar und Mohsen

    € 35 pro Person

    Willkommen bei Sahar und Mohsen. Diese begeisterten Bewohner von Shiraz heißen Sie in ihrem Zuhause herzlich willkommen. Die Familie von Sahar lebt in einem schönen Haus am Rande der Innenstadt. Sie lieben es, Gäste zu unterhalten und bereiten die herrlichsten Gerichte zu. Zusammen mit Marzieh, der Mutter von Mohsen und Freund Hossein lernen Sie die Feinheiten der persischen Küche kennen.

    Gegen 16 Uhr kommen Sie bei der Familie an und nach der ersten Begegnung gehen Sie zusammen in die Küche. Bereiten Sie sich auf eine üppige Mahlzeit mit vielen iranischen Gerichten und einigen Spezialitäten aus Shiraz vor! Vielleicht bereiten Sie Fasenjan, ein berühmtes iranisches Gericht aus stundenlang geschmortem Huhn in einer Sauce aus Walnüssen und Granatapfel zu. Auch lernen Sie wie man Chelo macht, den köstlichen iranischen Safran-Reis mit einer gelben Kruste. Und vielleicht Kalam Ball (eine Spezialität aus Shiraz), Reis mit kleinen Frikadellen und gebratenem Kohl.

    Sie lernen nicht nur die köstliche persische Küche kennen, sondern auch die nette Familie und erfahren mehr über das Leben "hinter dem Schleier" im Iran. Und letztendlich genießen Sie natürlich eine reichhaltige und leckere iranische Mahlzeit. Noshe Jan!

    Iran, Shiraz, zu Besuch bei den Qaschqai-Nomaden

    € 75 pro Person

    Von Shiraz aus machen Sie einen Tagesausflug zu den Qaschqai-Nomaden. Abhängig von der Jahreszeit fahren Sie in Richtung Firuzabad oder Sepidan und begeben sich auf die Suche nach den Qaschqai-Nomaden, die hier ihre Zelte  aufgebaut haben. Die Qaschqai-Familien leben sehr verstreut und Sie werden deshalb nie mehr als zwei bis vier Zelte zusammen sehen. Einige Familien leben noch in den traditionellen schwarzen Zelten aus Ziegenhaar, aber mehr und mehr Familien entscheiden sich für modernere Zelte. Einmal in ein Zelt eingeladen, sitzen Sie bald inmitten des Alltags der Nomaden: Schafe und Ziegen werden gehütet, gemolken und manchmal geschlachtet oder rasiert. Es wird auf traditionelle Art und Weise Dough hergestellt, ein Joghurtgetränk, das durch kräftiges Schütteln in einer Tasche aus Schafshaut entsteht. Vielleicht werden Sie sogar Zeuge, wie ein Teppich oder Kelim gefertigt wird. Dazu wird natürlich endlos Tee getrunken. Die meisten Nomaden sind sehr gastfreundlich und begrüßen Sie gerne in ihrem Zelt.

    Iran, Isfahan, Meet a local

    € 35 pro Person

    In Isfahan besuchen Sie Mahnaz, die Sie in einer modernen Wohnung in einem der Vororte von Isfahan begrüßen wird. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern empfängt sie gerne Gäste. Sie können mit ihr zusammen kochen und erlernen, wie traditionelle iranische Mahlzeiten zubereitet werden. Wenn genug Zeit ist, gehen Sie zusammen einkaufen, aber Sie können natürlich auch, wenn Sie möchten, einfach nur das köstliche iranische Essen genießen. Während Ihres Besuchs können Sie mit Mahnaz und ihrer netten Familie über das Leben im Iran und über Alltäglichkeiten plaudern. Es gibt viele Unterschiede, aber gibt es nicht genau so viele Ähnlichkeiten? Sie haben die Wahl am Mittag- oder am Abendessen teilzunehmen.
    Möchten Sie bei den Vorbereitungen helfen oder nur das Essen genießen?

    Iran, Isfahan, Besuch der Bachtiaren-Nomaden

    € 100 pro Person

    Von Isfahan fahren Sie in die Koohrang Region, eine schöne Bergregion, in der die Bachtiaren-Nomaden zwischen Mai und September ihre Zelte aufbauen. Sie machen während eines Spaziergangs durch das Tal, zwischen den Herden von Schafen und Ziegen, Bekanntschaft mit diesen gastfreundlichen Bewohnern der Berge. Sie brauchen etwa drei Stunden um diese Region zu erreichen, eine lange Fahrt. Wenn Sie möchten, können Sie sich daher für einen Ausflug mit Übernachtung in Koohrang entscheiden. Dabei würden Sie in einem Lager in einer schönen Umgebung übernachten, die Unterkunft selber ist aber eher primitiv. Es ist auch möglich, in einem nahe gelegenen Hotel in Chelgerd zu übernachten.

Erhalten Sie unseren Newsletter

Ihre E - Mail Adresse:

Cookies und privacy

Die Webseite von Dimsum Reisen verwendet Cookies. Diese Cookies unterscheiden wir in unterschiedliche Kategorien: funktionelle, analytische, werbungs- und social media Cookies.

Cookies Richtlinien
Datenschutzerklärung

Newsletter Monatliche Reisetipps