Bhutan Lokalkolorit Reise | Bhutan Reise | Dimsum Reisen - Anfang

Bhutan Lokalkolorit Reise. Ihre ideale Bhutan Privatreise buchen Sie bei Dimsum Reisen.

Bhutan Lokalkolorit Reise

EINMALIGE kleine Dorffeste - 12 Nächte Bhutan / optionale Wanderungen - Reise von
Ost nach West Bhutan - Meet-a-local: Mittagessen und Kochen mit Familien - Nacht in einem echten Homestay


"Was für ein Land, was für eine Natur und was für ein Volk! Es war ein Erlebnis reiner Schönheiten mit komischen und auch spannenden Momenten. Eigentlich war es als eine 'once in a lifetime' Reise gemeint, aber ich werde auf jeden Fall noch mal zurückkehren. Ich möchte auch erwähnen, dass sowohl der Guide, als auch der Fahrer, sehr sorgsam waren und alles mögliche getan haben, um die Reise für mich zu einem Erfolg zu machen.

Dies ist eine Reise entlang einzigartiger Dorf- und Klosterfeste in Bhutan. Dieses kleine unabhängige Königreich im Himalaya ist ein kaum entdecktes  Paradies für Liebhaber wunderschöner Berglandschaften und lebendiger, buddhistischer Kultur. Sie reisen durch grüne Täler, vorbei an schneebedeckten Bergriesen, besuchen schöne Klöster und Tempel, unverwechselbare Dzongs und kleine Dörfer. Das Besondere an dieser Reise ist, dass Sie auch den unbekannten, robusten Osten von Bhutan besuchen. Sie entdecken bezaubernde Orte wie Ura, Mongar und Trashigang und reisen durch eine schöne robuste und abwechslungsreiche Berglandschaft.  

Einer der Höhepunkte eines Besuchs in Bhutan ist der Besuch eines Klosterfestes. Ihre Reise wird so konzipiert, dass Sie in der Regel kleine Dorf- und Klosterfeste besuchen können. Das sind gemütliche, intime Feste, von den Bewohnern selbst organisiert, die von Ausländern kaum besucht werden. Eine einmalige Gelegenheit, in Kontakt zu treten mit den Bhutanern, die Sie herzlich willkommen heißen Jedes Jahr stellen wir mit Hilfe unserer örtlichen Agenten eine Liste von diesen Dorffesten zusammen. Anhand dieser Liste werden wir Ihre Reise planen. Soweit wir wissen, macht das auf diese Weise kein anderer Reiseveranstalter. Auch auf diesen kleinen Festen gibt es Maskentänze und die Besucher unterhalten sich bei Picknicken, mit Bogenschießen, Schnell Laufwettkämpfen, Filmen und einem Bummel über den kleinen Markt. Diese Feste werden viel seltener von ausländischen Touristen besucht als die bekannteren großen Klosterfeste.

Wir haben auch ein paar schöne optionale Wanderungen ins Programm aufgenommen. Sie übernachten einmal bei den Einheimischen zu Hause und genießen zwei mal ein Mittagessen bei einer einheimischen Familie. So können Sie das Leben der Bhutaner Hautnah kennen lernen. Auf diese Weise versuchen wir Ihnen das Lokalkolorit von Bhutan nahe zu bringen.

Mehr lesen Angebotsanfrage Hinzufügen

Reise von Ost nach West Bhutan mit Besuchen einzigartiger Dorf- und Klosterfeste

EINMALIGE kleine Dorffeste - 12 Nächte Bhutan / optionale Wanderungen - Reise von
Ost nach West Bhutan - Meet-a-local: Mittagessen und Kochen mit Familien - Nacht in einem echten Homestay


"Was für ein Land, was für eine Natur und was für ein Volk! Es war ein Erlebnis reiner Schönheiten mit komischen und auch spannenden Momenten. Eigentlich war es als eine 'once in a lifetime' Reise gemeint, aber ich werde auf jeden Fall noch mal zurückkehren. Ich möchte auch erwähnen, dass sowohl der Guide, als auch der Fahrer, sehr sorgsam waren und alles mögliche getan haben, um die Reise für mich zu einem Erfolg zu machen.

Dies ist eine Reise entlang einzigartiger Dorf- und Klosterfeste in Bhutan. Dieses kleine unabhängige Königreich im Himalaya ist ein kaum entdecktes  Paradies für Liebhaber wunderschöner Berglandschaften und lebendiger, buddhistischer Kultur. Sie reisen durch grüne Täler, vorbei an schneebedeckten Bergriesen, besuchen schöne Klöster und Tempel, unverwechselbare Dzongs und kleine Dörfer. Das Besondere an dieser Reise ist, dass Sie auch den unbekannten, robusten Osten von Bhutan besuchen. Sie entdecken bezaubernde Orte wie Ura, Mongar und Trashigang und reisen durch eine schöne robuste und abwechslungsreiche Berglandschaft.  

Einer der Höhepunkte eines Besuchs in Bhutan ist der Besuch eines Klosterfestes. Ihre Reise wird so konzipiert, dass Sie in der Regel kleine Dorf- und Klosterfeste besuchen können. Das sind gemütliche, intime Feste, von den Bewohnern selbst organisiert, die von Ausländern kaum besucht werden. Eine einmalige Gelegenheit, in Kontakt zu treten mit den Bhutanern, die Sie herzlich willkommen heißen Jedes Jahr stellen wir mit Hilfe unserer örtlichen Agenten eine Liste von diesen Dorffesten zusammen. Anhand dieser Liste werden wir Ihre Reise planen. Soweit wir wissen, macht das auf diese Weise kein anderer Reiseveranstalter. Auch auf diesen kleinen Festen gibt es Maskentänze und die Besucher unterhalten sich bei Picknicken, mit Bogenschießen, Schnell Laufwettkämpfen, Filmen und einem Bummel über den kleinen Markt. Diese Feste werden viel seltener von ausländischen Touristen besucht als die bekannteren großen Klosterfeste.

Wir haben auch ein paar schöne optionale Wanderungen ins Programm aufgenommen. Sie übernachten einmal bei den Einheimischen zu Hause und genießen zwei mal ein Mittagessen bei einer einheimischen Familie. So können Sie das Leben der Bhutaner Hautnah kennen lernen. Auf diese Weise versuchen wir Ihnen das Lokalkolorit von Bhutan nahe zu bringen.

Reiseplan 12 Tage / 11 Nächte

1.Tag Ankunft Samdrup Jongkhar
2.Tag Samdrup Jongkhar - Trashigang
3.Tag Trashigang / Ausflug Tashi Yangzi
4.Tag Trashigang - Mongar
5.Tag Mongar - Bumthang über Ura
6.Tag Bumthang
7.Tag Bumthang / Wandern, Mittagessen und Homestay
8.Tag Bumthang - Punakha über Wangdue
9.Tag Punakha (Spaziergang) - Thimpu
10.Tag Thimpu - Paro (Spaziergang)
11.Tag Paro / Tigersnestkloster
12.Tag Paro - Phuentsholing über Haa (Mittagessen bei einer Familie)
13.Tag Abreise Phuentsholing

Es gibt das ganze Jahr über (Dorf) Festivals. Wir werden versuchen, die Reise so zusammen zu stellen, damit Sie auf jeden Fall eines dieser Festivals auf diese einzigartige Bhutan Reise besuchen.

Reiseplan
und Reisebeschreibung

1.Tag Ankunft Samdrup Jongkhar

Die Reise beginnt in der Regel mit einem Transfer von Guwahati in Assam im Nordosten Indiens. Eine Reise die bis zur bhutanischen Grenze mehreren Stunden in Anspruch nimmt. In den ersten Stunden befinden Sie sich noch im wahren Indien. Radfahrer, Wanderer, Autos und Motorräder wimmeln durcheinander. Frauen in bunten Saris gehen entlang der Straße, Männer mit großen Turbanen sitzen auf ihren Ochsenkarren und Kühe grasen am Straßenrand.
Aber gleich nach den Grenzformalitäten begeben Sie sich in eine andere Welt; in die Ruhe von Bhutan. Sie übernachten in oder in der Nähe der Grenzstadt Samdrup Jongkhar. Während eines Spaziergangs durch Samdrup Jongkhar spüren Sie noch ein wenig die Atmosphäre von Indien, da es viele indischen Händler und Geschäfte mit typischen indischen Produkten gibt. Aber zugleich gibt es ein paar typische bhutanische Eindrücke; die charakteristische Bauweise der Häuser, die traditionelle Kleidung der Bevölkerung (die Gho für Männer und Kira für Frauen) und viel roter  Pfeffer der zum trocknen liegt oder an den Fensterrahmen hängt. Pfeffer ist eine oft benutzte Zutat in der sehr würzigen bhutanischen Küche. Das Nationalgericht ist "Chili mit Käse". Glücklicherweise wird für Ausländer viel milder gekocht.

2.Tag Samdrup Jonkhar - Trashigang

Ein langer Reisetag heute, aber eine lohnenswerte Fahrt von der Grenzstadt Samdrup Jongkhar bis nach Trashigang. Die Straße windet sich stundenlang durch hundert Meter tiefe Schluchten, manchmal vollständig von den Wolken verdeckt. Links und rechts sehen Sie kleine Dörfer, die oft nur zu Fuß zu erreichen sind. Rauchspiralen kommen aus den Schornsteinen. Gelegentlich ist es unverständlich, wie die Häuser jemals gebaut werden konnten.
Unterwegs kommen Sie vorbei an der Ortschaft Khaling, in einem schönen Tal gelegen. Wenn die Zeit reicht, können Sie die Blindenschule besuchen, die einzige im Land, oder die Khaling Textil-Weberei, in die die Frauen aus Ost-Bhutan kommen, um das Weben zu erlernen.
Dann passieren Sie den Yong Phu La-Pass (2200m) und erreichen schließlich Trashigang. eine Stadt dessen Bebauung sich gegen einen steilen Berghang konzentriert. Die Blöcke sind miteinander durch schmale Treppen verbunden. Es gibt auch einen Dzong, aber der ist nicht annähernd so groß und beeindruckend wie die, die Sie bisher gesehen haben. Aber es ist ein schönes Städtchen, mit vielen kleinen Geschäften und ein paar Teehäusern.

3.Tag Trashigang / Ausflug Trashi Yangtse

Trashigang hat einen Dzong, dieser ist aber nicht sehr groß und beeindruckend, wie Sie später sehen werden. Es ist aber eine angenehme Stadt mit vielen kleinen Geschäften und einigen Teehäusern. Ihr Hotel liegt außerhalb des Stadtzentrums und ist luxuriös und stimmungsvoll. Das Essen stammt aus biologischem Anbau vom eigenen Land und das Hotel backt sein eigenes Vollkornbrot.
Wenn in dieser Gegend ein Festival stattfindet, gibt es die Möglichkeit, dass Sie nicht im Hotel, sondern in einem Homestay übernachten. Wenn es kein Festival gibt, können Sie heute im Hotel bleiben und die Umgebung erkunden oder eine Reise nach Trashi Yangtze machen. Dieses Dorf liegt etwa zwei Stunden weiter in Richtung Norden. Die Straße ist schön. In Tashi Yangzi gibt es eine Kora die man (im Uhrzeigersinn) um den imposanten Chörten Kora gehen kann. Dieser Ort hat auch eine Kunstakademie, die zu besichtigen ist. Die Studenten zeigen Ihnen gerne ihre Arbeiten. Auf dem Rückweg in der Nähe des fast verlassenen Handelsdorfs Duksum (wir haben uns sagen lassen, dass es aufgrund einer Flut fast menschenleer ist) gibt es den Gom Kora. Ein kleines Kloster mit einem hellen, gelben Dach, schön am Fluss gelegen, der weit unten im Tal fließt. In diesem Tempel können Sie die schönen alten Fresken bestaunen und lebendige Gottesdienste miterleben. Die zentrale Figur dieses Tempels ist Guru Rinpoche, der hier so lange meditierte, dass er in dem riesigen Felsblock direkt hinter dem Haupttempel einen Sitzabdruck hinterlassen hat. Das perfekt geformten steinere Ei von Garuda liegt hier um angehoben zu werden. Uns ist es nicht gelungen. Ihnen vielleicht?

4.Tag Trashigang - Mongar

In etwa 4 Stunden fahren Sie nach Mongar, auch ein Dorf dessen Bebauung sich sich auf einen Bergrücken konzentriert. Bei Orten in West-und Mittel Bhutan, liegen die Dörfer im Gegensatz dazu, verstreut im ganzen Tal. Der östliche Teil des Landes ist weniger häufig von Touristen besucht und Einrichtungen sind daher hier weniger entwickelt. Wer am Nachmittag nicht wieder unterwegs sein möchte, wird sich in dieser gemütlichen Stadt sicherlich wohlfühlen.
Liebhaber können einen Spaziergang zum Dorf und dem Tempel von Ri Dazi machen. Es ist eine dreistündige Wanderung bis nach Ri Dazi, insgesamt brauchen Sie 6 Stunden. Mit Zwischenstopps und Besuch in Ri Dazi sind Sie also den ganzen Tag unterwegs. Sie wandern in einer wenig besuchten Ecke des Landes, auf kleinen Pfaden und durch Reisfelder, und können unterwegs Bekanntschaft machen mit der lokalen Bevölkerung. Mit etwas Glück wird man Sie auf einen Kaffee einladen und Mandarinen und gestampften Mais anbieten, die traditionelle Nahrung in dieser Gegend. Auf diese Weise  erleben Sie Bhutan hautnah!
Die Dörfer unterwegs sind keine wirklichen Dörfer mit einem Kern, mehr eine Ansammlung von Häusern. Es kann sein, dass wegen dem Wetter oder anderen unvorhersehbaren Situationen nicht Dazi Ri besucht wird sonder ein anderes Dorf. Der Guide wird dies mit Ihnen besprechen.

5.Tag Mongar - Bumthang, über Ura

Heute steht eine lange, zehnstündige, Autofahrt in den zentralen Teil von Bhutan auf dem Programm. Sie fahren durch eine wunderschöne Landschaft über mehrere Pässe in die Ortschaft Jakart. Es ist als ob Sie in einem Märchen unterwegs wären, Sie fahren vorbei an hohe Zypressen mit Moosen, die wie umheimliche Ungeheuer auf Stelzen wirken. Die Straße führt kurvig entlang steiler Klippen und kleiner, grüner Weiden mit Holzhütten, die mit gewebten Dächern bedeckt sind. Die Straße windet sich entlang steiler Berghänge und gelegentlich fließt ein Wasserfall auch über die Straße. Sie fahren höher und höher und erreichen dann den Thrumshing Nationalpark rund um den Pass, mit dem gleichen Namen. Diese Umgebung ist schwer zu fassen. Hohe Zypressen, die weit über die andere Vegetation hinausragen, geben der Fahrt eine majestätische Atmosphäre. Wasserfälle und Rhododendren, die im Frühjahr blühen, umgeben die kurvige Straße. Lianen und Moose schlängeln sich rund um die großen hohen Bäume mit großen Blättern, Blätter so groß wie Tabletts. Wilde Orchideen, die wie Affen an den Zweigen hängen, Bäume mit blühenden roten Blumen und Trompetenblüten,die über die Seite hängen. Hier und da schlurfen schwarz-weiß gefleckte Kühe mit riesigen Hörnern über den Weg. Nach dem höchsten Pass fahren Sie wieder in die Tiefe und wird es allmählich wärmer. Unterwegs können Sie Ihre Beine im Dorf Ura vertreten, eines der schönsten Dörfer in Bhutan.

6.Tag Bumthang

Bhumthang ist eigentlich ein Sammelname für vier Täler im Zentrum von Bhutan; Chokhor (Jakar), Tang, Ura und Chumey. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gibt es in Chokhor und wenn wir über Bhumtang sprechen, meinen wir in der Regel Chokhor.
Von Jakar aus können Sie mehrere Klöster besuchen. Die Ortschaft selbst lohnt sich auch, für einen Spaziergang, den Besuch in einem Restaurant oder zum Einkaufen. Natürlich können Sie auch den Dzong in Jakar besuchen. Das Gebäude befindet sich am Rande der Stadt, hoch in den Bergen, von imposanten Mauern umgeben und mit einem schönen Blick auf die Weidefläche.
Sie können auch einen Spaziergang durch das Tal machen und einige Klöster besuchen. Der Weg ist überwiegend flach, aber selbstverständlich können Nicht-Spaziergänger mit privatem PKW fahren. Zuerst wandern Sie zum Kurjey Lhakhang, einem der eindrucksvollsten Klöster, bestehend aus drei Tempeln. Einer dieser Tempel wurde von der Königin Großmutter gebaut. In dem Tempel gibt es eine heilige Höhle, wo Guru Rinpoche meditiert haben soll, nachdem er die Dämonen besiegt und Bhutan den tibetischen Buddhismus brachte. Es ist ein Spaziergang von etwa zwei Stunden, entlang mehrerer Klöster und zurück nach Jakar. Auf dem Weg passieren Sie Tamshing Gumba und Konchogsum Lhakhang, die Sie natürlich auch noch besuchen können.

7.Tag Bumthang, Übernachtung bei den Einheimischen

Heute erleben Sie das Leben einer bhutanische Familie hautnah. Sie machen eine schöne (nicht sehr anspruchsvolle) Wanderung durch das Bumthang Tal und speisen bei einer Bauernfamilie. Das Essen in Bhutan ist vom Ursprung her sehr einfach. Viel Gemüse gibt es meistens nicht und Fleisch ist ein Luxus. Die meisten Menschen essen Reis oder Buchweizen, Chapati und rote Paprika mit Käse. Auch Kartoffelcurry gibt es oft. Yak-Butter-Tee wird überall getrunken; es ist ein salziger fettiger Tee, aber wenn Sie sich einbilden, dass es sich nicht um einen Tee handelt, kann man ihn trinken. Je nach Jahreszeit gibt es werden  Pilze und Bohnen verarbeitet. Erwarten Sie keine umfassende Mahlzeit mit viel Fleisch. Einerseits ist Fleisch teuer und andererseits sind fromme Buddhisten Vegetarier.

Heute Abend werden Sie bei einer Gastfamilie wohnen, in einem einfachen, aber besonderen Ort, zum Beispiel bei der Familie Tsomo im Dorf Pangri. Während Sie vom Kurjey Lakhang in nördliche Richtung gehen, erreichen Sie eine schmale Hängebrücke am Rande des Bumthang Tals und Sie sehen ein nettes, traditionelles Haus, versteckt hinter einem kleinen grünen Obstgarten und umgeben von bunten Blumen. Eine breite Holztreppe führt in den ersten Stock, wo die Familie lebt. Im Erdgeschoss ist das Lagerhaus für Mehl und Getreide und der Wohnbereich für die Tiere. Beim betreten der Wohnung ziehen Sie bitte die Schuhe aus. Die Familie lebt um eine Rohrheizung. Sie sitzen auf Sofas die mit Teppichen bedeckt sind. Ein Nebenraum ist der Altarraum mit Buddha-Statuen, bunten Yakbutterskulpturen als Opfergaben an die buddhistischen Statuen, Thankhas,  Opferschals und religiösen Musikinstrumenten. Ein wunderbarer kleiner Raum. Ein solcher Altarraum ist normal in den meisten bhutanischen Häusern. Als Betten werden Matratzen auf den Holzboden gelegt. Es gibt keine Dusche, darauf müssen Sie bis morgen warten.

8.Tag Bumthang - Punakha, über Wangdue

In zwei Stunden fahren Sie zum Tong La Pass (3425 m), danach folgt die Talfahrt nach Trongsa. Der Dzong von Trongsa ist der größte im Land und wunderschön, hoch gegen
eine Bergwand gelegen. Überall aus der Stadt haben Sie eine schöne Sicht auf den Dzong. Er ist ein aktives, administratives und religiöses Zentrum und kann nicht immer von innen besichtigt werden. Der Anblick alleine ist aber schon sehr beeindruckend und es macht Spaß einen Bummel durch das Dorf zu machen. Sie können allerdings den Wachturm, der sich neben dem Dzong befindet, besuchen.
Sie reisen weiter westlich auf der Hauptstraße, die durch das Land führt. Nach etwa vier Stunden werden Sie in Punakha ankommen, wo Sie direkt den Dzong sehen werden. Er ist einer der schönsten und bedeutendsten des Landes, wunderschön am Sammelpunkt zweier Flüsse gelegen. In Punakha ist es normalerweise viel wärmer als in Thimpu, weil es niedriger liegt. Über Jahrhunderte diente es als Winterresidenz der königlichen Familie und noch immer bewegt das religiöse Zentrum sich im Winter von Thimpu zum Dzong von Punakha. Mit ein wenig Glück dürfen Sie hinein und können dort die prachtvolle Gebetshalle bewundern. Nicht alle Räume sind immer zugänglich, aber es gibt immer genug übrig, das es zu bewundern gibt. Rund um das Punakha Tal wird der berühmte "rote" Reis angebaut. Diese seltene Form findet man fast nirgendwo. Aber hier im niedrigen Tal von Punakha kann er einmal im Jahr geerntet werden. Sie fahren zum Kloster Chimi Lakhang, gebaut vom ´Driving Madman', einer legendären Figur aus der buthanischen Geschichte. Er war davon überzeugt, dass ein lockeres Leben mit viel Vergnügen, den Weg zum Nirwana frei macht.
Nach einem langen Tag erreichen Sie Ihr Hotel. In Punakha ist das Wetter in der Regel schön, mit schwülen Abenden.

9.Tag Punakha - Thimpu

Liebhaber können morgens sehr früh zu Fuß nach Norbugang. Sie gehen etwa 45 Minuten über ein relativ flaches Gelände von Talo nach Norbugang. Dann geht es eine Stunde Bergabwärts in Richtung Punakha, durch Pinienwälder und Felder. Bei klarem Wetter sehen Sie in der Ferne die Gipfel des Himalaya.
Am Ende des Vormittags fahren Sie dann über den Duchu La Pass mit seinen Chorten und Tempeln nach Thimpu. An einem klaren Tag haben Sie einen wunderschönen Blick auf den hohen Himalaya. Obwohl Thimpu heute eine echte Stadt ist, hat es die Atmosphäre von einem Dorf. Sobald Sie hier ankommen, werden Sie mit Ihrem bhutanesischen Guide das Programm für heute und morgen besprechen.
Es ist möglich, den Obst- und Gemüsemarkt von Thimphu zu besuchen. Noch immer wird der Markt als der Ort gesehen, wo man seine Einkäufe für die Mahlzeiten tätigt. Der Nationale Memorial Chorten (bhutanische Stupa), in Erinnerung an den dritten König von Bhutan, Jigme Dorji Wangchuck gebaut, der von 1952 bis 1972 regierte, befindet sich im Zentrum der Stadt.
Am Rande gibt es der Takin Zoo. Der Takin ist das nationale Tier von Bhutan und scheint fast ein Fantasie-Tier zu sein. Es ist ein großes Rind, dass den Körper von einem Rentier hat und den Kopf von einem Gnu.
Während Ihres Aufenthaltes in Thimpu besuchen Sie sicherlich das große Stadion, in dem in der Regel Bogenschießwettbewerbe stattfinden, der Nationalsport in Bhutan. Ein Wettbewerb zieht immer viele Besucher an. Auch können Sie eines der vielen Klöster oder das nationale Friedens Chorten besuchen. Es ist aber auch schön, entlang der zahlreichen Geschäfte und Plätze zu schlendern, oder den Alltag von einer Bank aus zu beobachten. Natürlich sollten Sie auch den beeindruckenden Dzong von Thimphu besuchen. Dieser Dzong beherbergt die Arbeitsräume des Königs, dessen Palast sich schräg gegenüber befindet. Die Sicherheitsvorkehrungen für einen Besuch des Dzong von Thimphu, sind deshalb größer als anderswo im Land.

10.Tag Thimpu - Paro

Nach dem Mittagessen fahren Sie in etwa zwei Stunden nach Paro, ein kleines Provinz Städtchen, das im schönen Paro-Tal liegt. Am Rande des Tals liegt der Paro Dzong, ein viereckiges Bauwerk, dass man über eine Klappbrücke betritt. Das ursprüngliche Bauwerk entstand 1644. Es gibt verschiedene Innenplätze, Tempel und Verwaltungsräume. Es wird Sie nicht verwundern, dass hier der Film ´Little Buddha' gedreht wurde. Über der Dzong, in einem alten Wachturm, liegt das Nationalmuseum Bhutans.Es ist ein interessantes Museum, wo es viele Kunstschätze und eine informative Übersicht der Geschichte des Lebens in Bhutan, zu sehen gibt.

11.Tag Paro / Besuch Tigernestkloster

Nicht weit außerhalb Paros liegt der Taktshang Gumga, das Tigernest Kloster. Wegen seiner spektakulären Lage, hängend an einer steilen Felsenwand, ist es das berühmteste Kloster Bhutans. Es ist eine schöne, aber anspruchsvolle Wanderung zum Kloster. Etwa eine Stunde brauchen Sie bis zum Aussichtspunkt gegenüber dem Kloster. Hier können Sie auf der Terrasse ein Getränk genießend, einen Blick auf das Kloster werfen. Über eine Brücke erreichen Sie das Kloster. Es wurde, gebaut auf der Stelle, wo Guru Rinpoche drei Monate meditiert haben soll, 1998 von einem Brand zerstört, ist aber mittlerweile wieder komplett aufgebaut.

12.Tag Paro - Phuentsholing, über Haa

Von Paro fahren Sie in ein paar Stunden, zum Haa Tal, ein schönes Tal an der Grenze zu Tibet. Dieses Tal ist erst seit kurzem für Touristen geöffnet und wird nicht oft besucht. Es ist eine schöne Fahrt über den höchsten Pass in Bhutan, den Cheli La (3988 Meter). Dieser ist immer mit Gebetsfahnen übersät. Von hieraus haben Sie einen herrlichen Blick auf die schneebedeckten Bergketten, mit der eindrucksvollen Spitze des Jhomolhari (7314 Meter), dem höchsten Punkt. Im Tal werden Sie das Dorf und den örtlichen Dzong besuchen.
Sie sind zu Gast bei einer Familie lokaler Bauern, die Sie mit einem traditionellen Essen begeistern wird. Nach einem frühen Mittagessen, fahren Sie weiter nach Phuentsholing, eine lange, aber schöne Fahrt. Im Laufe des Abends werden Sie in Phuentsholing ankommen. Dies ist eine typische Grenzstadt. Genießen Sie Ihre letzte Nacht in Bhutan.

13.Tag Abreise Phuentsholing

Am Morgen verlassen Sie Bhutan und sind wieder in Indien. Etwa vier Stunden fahren Sie durch die Provinz Bengalen, zum Flughafen von Bagodgra. Von hier aus fliegen Sie nach Delhi, Kolkata oder, nach Wunsch, in eine andere indische Stadt.

Angebotsanfrage

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Unsere Hotel-Auswahl

Unser Bhutan wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

Wir haben diese Hotels für Sie selektiert.

Sehen Sie hier unsere erste Wahl, Hotels der Mittelklasse, womöglich Boutique Hotels, in ausgezeigneter Lage. Unsere komfortableren Hotels zur Upgrade finden Sie hier

Weitere komfortablen Optionen

Komfortables Hotel

Bhutan, Paro, Naksel Hotel

+ €50 | pro Person pro Nacht

Eines der schönsten Hotels in Bhutan. Das vor kurzem eröffnete Hotel Naksel. Dies ist ein 5 *** Boutique-Hotel, sehr stimmungsvoll gebaut. Es gibt nur natürliche Materialien.

Übersicht Ihrer Reise

Weitere Inspirationen für Ihre Rundreise

Unser Bhutan Reisespezialist wählt für Sie geeignete Ausflüge aus. Sehen Sie hier, was wir zu bieten haben und fügen Sie diese direkt in den Angebotskorb ein

Ausflüge

Bhutan, meet a local: Besuch bei einer Familie in Bhutan

Ausflug

Auf Wunsch können wir einen Besuch bei einer Familie zu Hause vereinbaren. Sie besuchen eine traditionelle bhutanische Familie. Es ist in der Regel ein Haus auf Stelzen, so dass Sie über eine Treppe das Wohnzimmer betreten. Der Kochbereich ist getrennt vom Esszimmer und in den meisten Fällen werden Sie im Ess- und Wohnzimmer empfangen. Sie trinken (Milch)-Tee mit der Familie und wenn Sie möchten essen Sie zusammen. Ihr Reiseführer wird Sie dabei begleiten. Diese Begegnung kann von uns vor Abreise geregelt werden. Es kostet nichts extra, weil die Mahlzeiten und Aktivitäten in Bhutan bereits im Übernachtungspreis enthalten sind.

€ 0

Bhutan – Zusammen Kochen bei einer Familie zu Hause

Ausflug

Während dieser persönlichen Begegnung mit den Menschen zu Hause, ist es möglich, die Mahlzeit gemeinsam mit ihnen vorzubereiten und zu genießen. Zusammen mit dem Koch des Hauses, bereiten Sie das Nationalgericht Ema Datshi (Yakkäse mit Paprika) oder Gehacktes vom Hähnchen mit Tomaten und Kräutern (Jasha Maru), auf dem Herd in der Küche zu. Auch wenn Sie nicht die gleiche Muttersprache sprechen,  ist es eine gute Gelegenheit einander kennen zu lernen. Geben Sie bei Ihrer Anfrage oder Buchung an, ob Sie  interessiert sind. Wir werden es für Sie arrangieren.

€ pro Person

Bhutan, Fahrradausflug

Ausflug

Was könnte mehr Spaß machen, als die Gegend auf einem Fahrrad zu erkunden. Begleitet von einem Guide machen Sie eine schöne Radtour durch das Paro-Tal. Fahren Sie zum Beispiel bis zum Ende des Tals, hier liegt der Paro Dzong, ein viereckiges Bauwerk, dass man über eine Klappbrücke betritt. Von hier, zurück bis zum Hotel, sind es etwa 14 Kilometer. Suchen Sie eine größere Herausforderung? Dann überqueren Sie den Cheli la Pass und fahren den Abstieg hinunter. Bitte beachten Sie, dass es eine steile Abfahrt ist!  

Auch eine Fahrradtour durch das Bumthang-Tal können Sie machen. Zum Beispiel von Ura nach Jakar, ungefähr 53 Kilometer.

€ 35 pro Person

Bhutan - Zu Pferd durch das Tang-Tal

Ausflug

Machen Sie eine Entdeckungstour durch das Tang-Tal - auf dem Rücken eines Pferdes. Nachdem Sie Ihr Pferd kennengelernt und eine kurze Einführung erhalten haben, machen Sie einen Ausritt durch die hügelige Landschaft des Tang-Tals unter Anleitung eines erfahrenen Guides. Sie reiten zwischen den riesigen Gipfeln und über schöne Wege, vorbei an Bauernhöfen und durch kleine Bergdörfer. Auf dem Weg halten Sie für ein bhutansiches Picknick. Sie beenden den Ritt in Tandingang, wo Sie im Homestay der Familie Sangay Dawa übernachten können. Dieser Reit-Ausflug ist ideal für Anfänger und dauert 3 bis 4 Stunden.

Wir können auch kürzere und längere Ausritte organisieren, zum Beispiel zum Ugen Choling-Museum oder zum Phe Phe La-Pass.

€ 70 pro Person

Bhutan, meet a local: Besuch bei einer Familie in Bhutan

  • Ausflug
  • €0

Bhutan, meet a local: Besuch bei einer Familie in Bhutan

Ausflug | € 0

Auf Wunsch können wir einen Besuch bei einer Familie zu Hause vereinbaren. Sie besuchen eine traditionelle bhutanische Familie. Es ist in der Regel ein Haus auf Stelzen, so dass Sie über eine Treppe das Wohnzimmer betreten. Der Kochbereich ist getrennt vom Esszimmer und in den meisten Fällen werden Sie im Ess- und Wohnzimmer empfangen. Sie trinken (Milch)-Tee mit der Familie und wenn Sie möchten essen Sie zusammen. Ihr Reiseführer wird Sie dabei begleiten. Diese Begegnung kann von uns vor Abreise geregelt werden. Es kostet nichts extra, weil die Mahlzeiten und Aktivitäten in Bhutan bereits im Übernachtungspreis enthalten sind.

Bhutan – Zusammen Kochen bei einer Familie zu Hause

  • Ausflug
  • € pro Person

Bhutan – Zusammen Kochen bei einer Familie zu Hause

Ausflug | € pro Person

Während dieser persönlichen Begegnung mit den Menschen zu Hause, ist es möglich, die Mahlzeit gemeinsam mit ihnen vorzubereiten und zu genießen. Zusammen mit dem Koch des Hauses, bereiten Sie das Nationalgericht Ema Datshi (Yakkäse mit Paprika) oder Gehacktes vom Hähnchen mit Tomaten und Kräutern (Jasha Maru), auf dem Herd in der Küche zu. Auch wenn Sie nicht die gleiche Muttersprache sprechen,  ist es eine gute Gelegenheit einander kennen zu lernen. Geben Sie bei Ihrer Anfrage oder Buchung an, ob Sie  interessiert sind. Wir werden es für Sie arrangieren.

Bhutan, Fahrradausflug

  • Ausflug
  • €35 pro Person

Bhutan, Fahrradausflug

Ausflug | € 35 pro Person

Was könnte mehr Spaß machen, als die Gegend auf einem Fahrrad zu erkunden. Begleitet von einem Guide machen Sie eine schöne Radtour durch das Paro-Tal. Fahren Sie zum Beispiel bis zum Ende des Tals, hier liegt der Paro Dzong, ein viereckiges Bauwerk, dass man über eine Klappbrücke betritt. Von hier, zurück bis zum Hotel, sind es etwa 14 Kilometer. Suchen Sie eine größere Herausforderung? Dann überqueren Sie den Cheli la Pass und fahren den Abstieg hinunter. Bitte beachten Sie, dass es eine steile Abfahrt ist!  

Auch eine Fahrradtour durch das Bumthang-Tal können Sie machen. Zum Beispiel von Ura nach Jakar, ungefähr 53 Kilometer.

Erlebe Bhutan mit Dimsum Reisen

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Bausteine, Ausflüge und komfortablere Hotels. Unsere Reisespezialisten gestalten Ihre Rundreise persönlich und zu 100% individuell.

Persönliche Begegnungen auf nichtkommerzieller Basis.

Meet-a-local

Meet-a-local

Gaumenfreude für Feinschmecker: Streetfood-Touren, Kochkurse, Spitzenrestaurants usw.

Foodies

Foodies

Abenteuerlich und Off the beaten Track

Rough

Rough

Hike, bike, raft etc.

Active

Active

Massagen, Yoga, Zen, Hot Stone, Slow-Travel

Mindful

Mindful

Weitere Tipps für Ihre Bhutan Reise

Meet-a-local

Foodies

Rough

Active

Mindful

Von Phuentsholing nach Thimpu über Haa und Paro

  • Baustein
  • 6 Tage
  • €1365 pro Person

prachtvolles Trekking im indischen Himalaya

  • Baustein
  • 7 Tage
  • €610 pro Person

Wandern vom Haa Tal zum Tsonapata See

  • Baustein
  • 7 Tage
  • €1700 pro Person

Preis

12 Tage | ab €2485,-

ab € 2485,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
- privater Transport mit englischsprachigem Guide während der ganzen Reise
- alle Mahlzeiten
- Permit für Bhutan
- alle Ausflüge und Eintrittsgelder

** Falls gewünscht können Sie an mehreren Orten in einem Homestay übernachten. Dies hat keine Auswirkungen auf den Reisepreis.

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- Trinkgelder
- Hochsaisonzuschlag 500 € p.P.
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge

Angebotsanfrage Hinzufügen

Preis

Bhutan Lokalkolorit Reise

ohne internationale Flüge

ab € 2485,- pro Person, bei 2 Personen in einem Doppelzimmer

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
- privater Transport mit englischsprachigem Guide während der ganzen Reise
- alle Mahlzeiten
- Permit für Bhutan
- alle Ausflüge und Eintrittsgelder

** Falls gewünscht können Sie an mehreren Orten in einem Homestay übernachten. Dies hat keine Auswirkungen auf den Reisepreis.

Nicht beinhaltet:
- internationale Flüge
- Trinkgelder
- Hochsaisonzuschlag 500 € p.P.
- meet-a-local Aktivitäten
- optionale Ausflüge

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Bhutan?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Angebotsanfrage Hinzufügen

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips