Bhutan Sehenswürdigkeiten | die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Bhutan Highlights: die besten Top 10 Sehenswürdigkeiten in Bhutan

Die Top 10 Attraktionen für Bhutan

Bhutan Sehenswürdigkeiten | die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Was, wo und insbesondere warum?

Eine Reise nach Bhutan bedeutet, die erstaunliche Himalaya-Landschaft mit magischen festungsartigen Dzongs und Klöstern, die buddhistische Kultur und eine sehr schöne Flora und Fauna zu besuchen.

Welche Orte sollten Sie in Bhutan, auch bekannt als das letzte ’’Shangri-La’’ Land absolut nicht verpassen?
Das ist eine schwierige Frage. Unser Team von Bhutan Experten hat ihr Wissen gebündelt und eine Liste der Dinge erstellt, die Sie unserer Meinung nach nicht verpassen sollten. Natürlich finden Sie bei uns einige Highlights, aber wir möchten Sie auch auf die nicht so ausgetretenen Pfade führen.

1. Tsechu Festival

Farben, Farben und noch mehr Farben… Tänze, ausgeführt von ausgebildeten Mönchen, Menschen mit wunderschönen Masken und Kostümen, das ist das Tsechu Festival. Das erstaunliche Festival findet statt zu Ehren, Guru Rinpoche, dem Heiligen, der den Buddhismus nach Bhutan gebracht hat. Ein Besuch dieses Ereignisses ist wahrscheinlich eine der besten Möglichkeiten, die einheimische Kultur kennenzulernen. Führen Sie ein Gespräch mit der Bevölkerung, kleiden Sie sich mit Ihren hellsten Farben und feiern Sie mit!

2. Taktsang Kloster

Die kulturelle Ikone von Bhutan, das Taktsang Kloster, ist ein buddhistischer Tempel, der in einer atemberaubenden Lage im Paro-Tal gefunden werden kann. Bei dem Blick nach oben aus dem Paro-Tal sollte man denken, dass es fast unmöglich ist das Kloster zu erreichen Es klammert sich an eine Klippe, 3120 Meter über dem Meeresspiegel. Haben Sie keine Angst vor der Höhe. Es ist eine sehr anstrengende Wanderung zum Kloster, weil es fast ausschließlich bergauf geht, aber es ist wunderschön. Etwa eine Stunde nach Ihrem Start erreichen Sie den ersten Aussichtspunkt bei einem Teehaus. Nehmen Sie einen Drink und genießen Sie den Blick. Dann setzten Sie die Wanderung fort. Der Pfad führt schließlich zu einer Reihe von Treppen, umgeben mit flatternden Gebetsfahnen. Am Kloster müssen Sie Ihre Tasche und die Kamera abgeben,  Fotografieren ist nicht erlaubt. Bitte kleiden Sie sich respektvoll,  keine bloßen Arme und Beine. Stellen Sie sicher, dass Sie ein bisschen Kleingeld bereit haben, so dass Sie dem Kloster eine kleine Spende geben können. Sie können verschiedene Räume im Kloster besuchen, auch die Höhle, wo Guru Rinpoche drei Monate lang meditiert hat. Bei einem Brand im Jahr 1998 wurde ein großer Teil des Klosters zerstört, aber wie durch ein Wunder blieb die Höhle unbeschädigt. Das Kloster wurde seitdem komplett neu aufgebaut.

3. Bezauberndes Bumthang-Tal


Bumthang ist eine Sammelbezeichnung für die vier Täler in Zentral Bhutan: Chökor, Tang, Ura und Chumey. Die Hauptattraktionen befinden sich in Chökor, oft, wenn Leute Bumthang sagen, meinen sie Chökor. Sie haben die Möglichkeit durch das Tal zu wandern und einige Klöster zu besuchen. Es gibt natürlich auch Private Transporte zu den Klöstern für diejenigen, die nicht zu Fuß gehen möchten. Besuchen Sie Kurjey Lhakhang, ein beeindruckendes Kloster, das drei Tempel umfasst. In einem der Tempel gibt es eine heilige Höhle, wo der Guru Rinpoche, meditiert hat nachdem er die Dämonen besiegte und den Buddhismus nach Bhutan brachte.  Andere Klöster die einen Besuch wert sind, sind das Tamshing Goemba und das Konchogsum Lhakhang. Auch ein Spaziergang in die Stadt und ein Besuch des lokalen Dzong in Jakar, wo Sie einen wunderschönen Blick über das Tal haben, lohnen sich.

4. Wochenendmarkt in Thimpu

Der Wochenendmarkt in Thimphu ist ein absolutes Muss in Bhutan. Es ist ein gesellschaftliches Ereignis für die Bevölkerung, wo hauptsächlich miteinander über den neuesten Klatsch gesprochen wird. Natürlich möchten sie auch gerne ab und zu etwas verkaufen. Größtenteils verkaufen sie Gemüse, angebaut und geerntet von eigenen Feldern, aber Sie finden hier auch verschiedene Gewürze,  Masken und vieles andere. Es ist wirklich ein tolles Erlebnis!

5. Trongsa Dzong

Sie können ihn immer sehen, von überall in der Stadt, den beeindruckenden Trongsa Dzong. Er ist der größte des Landes und liegt hoch oben auf einem Berg. Es spielt keine Rolle, wo Sie sich im Dzong befinden,  Sie haben immer einen fantastischen Blick auf die Umgebung. Der Dzong ist ein aktives administratives und religiöses Zentrum und daher nicht immer öffentlich. Wenn er geschlossen ist, können Sie den Wachturm besuchen, dieser befindet sich direkt daneben. Der Dzong befindet sich in sehr günstiger Lage auf der einzigen Verbindungsstrecke zwischen Ost und West. Aus diesem Grund war es sehr einfach für den Trongsa Penlop, die zentralen und östlichen Regionen des Landes von diesem Punkt aus zusteuern. Sie sollten diesen schönen Ort nicht verpassen!

6. Entdecken Sie den unbekannten Osten

Sind Sie bereit, in eines der unbekannteren Gebiete zu reisen? Entdecken Sie den wenig besuchten, aber absolut atemberaubenden Osten von Bhutan. Je weiter östlich Sie kommen, desto robuster wird die Landschaft, sie sehen Kantige Berge mit engen Straßen entlang steiler Klippen. Die Dörfer in diesem Bereich, in denen Sie übernachten können, sind auf Bergrücken gebaut. Im Herbst gibt es viele faszinierende kleine Festivals in Ost Bhutan. Gehen Sie abseits ausgetretener Pfade und entdecken diese Schätze.

7. Ruhe und Gelassenheit im Punahka Dzong

Einmal in Punakha angekommen, wird der Dzong sofort sichtbar. Er gehört zu den malerischsten und wichtigsten des Landes, schön gelegen, wo sich zwei Flüsse treffen. Punakha liegt auf viel geringerer Höhe als Thimpu, dadurch ist es in der Regel viel wärmer dort. Jahrhundertelang diente es als Winterresidenz der königlichen Familie. Mit ein wenig Glück können Sie hineingehen, um die Gebetshalle zu bewundern. Nicht alle Bereiche sind immer für Publikum zugänglich, aber es gibt trotzdem viel zu sehen. Der Frieden und die Ruhe die dieser Ort ausstrahlt, sind außergewöhnlich und Sie werden sich ewig daran erinnern.

8. National Museum in Paro

Sie finden das National Museum knapp über dem Dzong, in einem alten Wachturm. Es ist ein interessantes Museum, das einen Überblick über die Geschichte und das Alltagsleben in Bhutan gibt. Das Museum verfügt über eine reiche Vielfalt an Artefakten aus allen Teilen des Landes. Ein Rundgang durch die Galerien zeigt den Übergang des Landes von der Steinzeit zum modernen Mahayanist Buddhisten  und einem multikulturellen Königreich. Verpassen Sie nicht diese Informative und Farbenfrohe Erfahrung während Ihrer Reise.

9. Kran-Vögel im Pobjikha Tal

Für viele Vogelfreunde auf der ganzen Welt ist das Pobjikha-Tal berühmt als Winterquartier von einer erstaunlichen Vogelart,  genannt ‘’Schwarz-necked Kran’’. Diese unglaublich eleganten Kranvögel gehören zu den größten fliegenden Vögeln der Welt. Der schwarz-necked Kran war der letzte entdeckte Kran der Welt,  weil er in einigen der entlegensten Regionen lebt. Vom Pele La Pass haben Sie die Möglichkeit, einen Abstecher zum Phobjikha Valley zu machen. Sie können das Kranzentrum besuchen und mit einem Teleskop die Vögel beobachten.

10. Tashichho Dzong Thimphu

Der Tashichho Dzong oder Thimphu Dzong ist bekannt als ‘’die Festung der glücksverheißenden Religion’’ und  absolut atemberaubend,  von innen als auch von außen. Der Buddha im Tempel ist enorm. Dieser spezifische Dzong beherbergt den Thronsaal Seiner Majestät des Königs von Bhutan, sowie seine Büros und das Sekretariat. Dieses schöne, weiß getünchte Gebäude, sollte auf jeden Fall auf Ihrer Liste der Orte stehen, die Sie besuchen möchten.