Kaukasus Reise | Armenien Reise | Dimsum - Anfang

Grosse Privatreise durch Aserbaidschan, Georgien und Armenien. Ihre ideale Armenien Privatreise buchen Sie bei Dimsum Reisen.

Kaukasus Reise

Attraktive, charakteristische Unterkünfte, inklusive Frühstück
Private Transfers bei Ankunft und Abreise
Mit dem privaten Auto und Fahrer über den Georgian Military Highway durch Georgiens Bergregion
 Historische, imposante Kirchen und Kathedralen
Aromen der Weinregion Kachetien
Übernachtungen in klassischen Karawanseraien
Übernachten am schönen Sevan See in der grünen Natur von Armenien


Diese komplette Individualreise durch den Kaukasus führt Sie nach Aserbaidschan, Georgien und Armenien.
Sie besuchen alte Kirchen und Klöster, pulsierende Städte, erleben den imposanten Kaukasus und den Berg Ararat. Von der kosmpolitischen Stadt Baku mit all ihrem Ölreichtum reisen Sie durch Aserbaidschan und übernachten im aserbaidschanischen Kaukasus. Über die alte Karawanserai in Sheki fahren Sie zum georgischen Weinbaugebiet Kachetien und weiter in die geschäftige Hauptstadt Tbilissi
Sie fahren über die georgische Heerstraße tief in den Kaukasus und überqueren dann die Grenze nach Armenien. Hier können Sie spazieren gehen und alte Kirchen und Klöster besuchen und die Reise in der Hauptstadt Jerewan, die sich am Fuße des Berges Ararat befindet, beenden.

In der Sommerzeit ist es auch möglich von Telavi aus die Region Tuschetien zu besuchen. Die einzige Straße nach Tuschetien führt Sie über den 2850 m hohen Abano Pass. Dieser Pass ist nur von Mitte Juni bis September geöffnet.

Mehr lesen Angebotsanfrage Hinzufügen

Aserbaidschan, Georgien und Armenien Rundreise

Attraktive, charakteristische Unterkünfte, inklusive Frühstück
Private Transfers bei Ankunft und Abreise
Mit dem privaten Auto und Fahrer über den Georgian Military Highway durch Georgiens Bergregion
 Historische, imposante Kirchen und Kathedralen
Aromen der Weinregion Kachetien
Übernachtungen in klassischen Karawanseraien
Übernachten am schönen Sevan See in der grünen Natur von Armenien


Diese komplette Individualreise durch den Kaukasus führt Sie nach Aserbaidschan, Georgien und Armenien.
Sie besuchen alte Kirchen und Klöster, pulsierende Städte, erleben den imposanten Kaukasus und den Berg Ararat. Von der kosmpolitischen Stadt Baku mit all ihrem Ölreichtum reisen Sie durch Aserbaidschan und übernachten im aserbaidschanischen Kaukasus. Über die alte Karawanserai in Sheki fahren Sie zum georgischen Weinbaugebiet Kachetien und weiter in die geschäftige Hauptstadt Tbilissi
Sie fahren über die georgische Heerstraße tief in den Kaukasus und überqueren dann die Grenze nach Armenien. Hier können Sie spazieren gehen und alte Kirchen und Klöster besuchen und die Reise in der Hauptstadt Jerewan, die sich am Fuße des Berges Ararat befindet, beenden.

In der Sommerzeit ist es auch möglich von Telavi aus die Region Tuschetien zu besuchen. Die einzige Straße nach Tuschetien führt Sie über den 2850 m hohen Abano Pass. Dieser Pass ist nur von Mitte Juni bis September geöffnet.

Reiseprogramm (21 Tage/20 Nächte)

  1.Tag - Ankunft Baku
  2.Tag - Baku
  3.Tag -  Baku - Qabala / über Shemakha und Lahic
  4.Tag - Qabala - Sheki
  5.Tag - Sheki - Telavi / über Gremi und Nekresi
  6.Tag - Telavi - Sighnagi, über Alaverdi und Ikalto
  7.Tag - Sighnagi - Tbilissi, über Dawit Garedscha
  8.Tag - Tbilissi
  9.Tag - Tblissi - Stephantsminda, über Mzcheta und Ananuri
10.Tag - Stephantsminda / Sno Tal
11.Tag - Stephantsminda - Achalziche / über Uplistsikhe, Gori
12.Tag - Achalziche - Wardsia / via Sapara und Khertvisi
13.Tag - Wardsia - Haghbat
14.Tag - Haghbat / Wanderung Debed Schlucht
15.Tag - Haghbat - Sevan See, über Dilidschan
16.Tag - Sevan See - Goris, über Selim Pass
17.Tag - Goris / Besuch Tatev
18.Tag - Goris - Jerevan, über Khor Virab und Noravankh
19.Tag - Jerevan
20.Tag - Jerevan
21.Tag - Abreise Jerevan

Reiseplan
und Reisebeschreibung

1.Tag Ankunft Baku

Sie kommen an in der Hauptstadt von Aserbaidschan. Baku liegt am Kaspischen Meer und ist die Kosmopolitischste Stadt im ganzen Kaukasus. Das hat mit dem Öl-und Gas im Kaspischen Meer zu tun, dass Aserbaidschan seinen Wohlstand verdankt.

2.Tag Baku

Am Morgen, machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt (Icheri Sheher) mit dem Shemakha Tor, dem Maiden Tower aus dem 12.Jahrhundert und dem Shirvanshakhs Palast, dem Teppichmuseum, den stattlichen Häusern der Ölbarone und der Allee der Märtyrer.
Am Nachmittag können Sie z.B. einen Spaziergang über die Promenade machen oder Sie besuchen die Absheron Halbinsel mit seinem Ateshgah Tempel. Hier leuchtet das ewige Feuer der Zoroaster.

3.Tag Baku - Lahic über Shemaki

Nach dem Frühstück verlassen Sie Baku und fahren zum Kaukasus im Nordwesten Aserbaidschans. Die karge Landschaft weicht einem dicht bewaldeten Berg. Sie besuchen die Stadt Shemaki, die alte Hauptstadt des Shirvan Reiches und das malerische Dorf Lahic. Dieses Dorf ist seit Jahrhunderten ein Zentrum des aserbaidschanischen Handwerks. Vor allem Kupferschmiede aus Persien haben sich hier angesiedelt. Unterwegs besuchen Sie die Diti Baba Höhle, die Juma-Moschee und die sieben Gräber in Mazara.

4.Tag Lahic – Sheki, über Ivanovka und Gabala

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Berge. Sie besuchen die noch funktionierende Kolchose Ivanovka . Diese stammt aus der Sowjet-Ära. Das Dorf wird immer noch von Russen bewohnt, den sogenannten "Molokanen“. Das sind Anhänger einer Religion die im 19. Jahrhundert von Zar Nikolaus gegründet wurde. Später folgte die Verbannung in den Kaukasus. Ein Spaziergang durch dieses russische Dorf versetzt Sie mehr als 50 Jahren zurück in der Zeit. Malerische Häuser unter Birkenbäumen, blonde Kinder, Männer mit Bärten, Pferde mit Schlitten die durch das Dorf fahren und ein Dorfzentrum, in dem man mit alten Wolga und Lada´s zum Einkaufen fährt. Eine einzigartige Welt für sich und fern ab vom weltlichen Baku. Sie sollten dafür offen sein, denn Ivanovka ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Dann fahren Sie in das Dorf Nic, der Udin Minderheit. Schließlich besuchen Sie Gabala, auch eine Stadt mit einer reichen Vergangenheit. Dies war eine der wichtigsten Städte in dem antiken Albanien, eines der großen Imperien des Kaukasus (keine Ähnlichkeit mit dem modernen europäischen Albanien). Das alte Albanien war eine der ältesten christlichen Nationen in der Welt.

Von Gabala fahren Sie in ein paar Stunden zur alten Handelsstadt Sheki, einer der Höhepunkte eines Besuchs in Aserbaidschan. Sheki ist ein alter Rastplatz an diesem Zweig der Seidenstraße, wo es auch noch einige Karawansereien gibt. Sie besuchen auch die ehemalige Sommerresidenz der Sheki Khans mit seinen wunderschönen Fresken und Glasfenstern.
Besuchen Sie auch den Basar, die Museen und die vielen Geschäfte. Versäumen Sie es nicht den lokalen Sheki Halva zu kosten, ein bittersüßer Kuchen.

Auf dem Weg nach Sheki besuchen Sie Kish. Hier können Sie eine alte albanische Kirche besuchen.

5.Tag Sheki – Sighnagi, über Gavazi

Am Morgen können Sie noch einmal einen Rundgang durch Sheki machen, bevor Sie in einigen Stunden zur georgischen Grenze fahren. Nach den Grenzformalitäten, setzen Sie die Fahrt fort bis Sie in die Weinregion Kachetien gelangen. Dann fahren bis zum Dorf Gavazi. Hier machen Sie Bekanntschaft mit dem typisch ländlichen Leben von Georgien. Sie werden herzlich begrüßt bei einer Familie auf dem Land mit einer reichhaltigen Mahlzeit voller köstlicher georgischer Gerichte und natürlich mit georgischem Wein. Alles kommt aus dem Garten. Dieses Haus verfügt über einen eigenen Weinkeller. Sie übernachten in einem Gästehaus in Telavi, Hauptstadt von Kachetien.

6.Tag Telavi – Sighnagi

Sie reisen durch die Weinregion Kachetien. Diese Region ist nicht nur wegen seiner Weine, der Weinberge und Weingüter bekannt, sondern vor allem für seine vielen alten Klöster, Kirchen und Schlösser. Sie besuchen die Klosteranlage von Ikalto, gegründet von den "syrischen Vätern". In der Nähe befindet sich seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Akademien des Landes. Sie besuchen auch das beeindruckende Schloss und Kloster Gremi Nekresi und natürlich die Alawerdi Kathedrale, eine der wichtigsten des Landes.

Sie übernachten in der alten, ummauerten Stadt Sighnagi, auf einem Hügel gelegen und daher mit einer schönen Aussicht über die Landschaft und den Bergen des Kaukasus im Hintergrund. In Sighnagi sieht man deutlich die Entwicklung des Landes. Vor ein paar Jahren war es noch eine verfallene Stadt wo man nur bei Gastfamilien übernachten konnte, heute ist es eine geschäftige Stadt mit vielen Pensionen und Hotels. Der Tourismus in Georgien hat sich deutlich weiterentwickelt und die Regierung hat viel getan, um diese Region touristenfreundlich zu gestalten. Alle Sehenswürdigkeiten sind deutlich ausgeschildert und viele historische Kirchen, Klöster, Burgen und andere Gebäude wurden renoviert.

Sighnagi ist eine schöne malerische Stadt, mit seiner alten Stadtmauer und den kopfsteingepflasterten Straßen. Über einen Teil der Stadtmauer kann man zu Fuß gehen und die Aussicht auf die Berge des Kaukasus genießen.

7. Tag Sighnagi – Tbilissi, über Dawid Garedscha

Sie fahren in die georgische Hauptstadt. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie das imposante Kloster Dawid Garedschaa . Dieses Kloster, von den "syrischen Vätern" gegründet liegt in einer Steppen -ähnlichen Umgebung an der Grenze zu Aserbaidschan. Hirten auf dem Pferd hüten ihre Herden und Sie denken, Sie sind im Wilden Westen. Die Landschaft ist völlig anders als der Rest von Kachetien. Es gibt nur ein Dorf, Ubadno, bewohnt von Menschen aus Swanetien, die hierher versetzt wurden. Früher gab es kein Dorf, aber die georgische Regierung wollte eine Niederlassung haben in dieser umstrittenen Grenzregion. Nun ist es ein typisches sowjetisches Dorf mit heruntergekommenen, verlassenen Betonbauten. Ein großer Kontrast zu der schönen Umgebung.

Sie besuchen das Höhlenkloster und beginnen dann den Aufstieg auf den Hügel. Oben angekommen laufen Sie auf dem Kamm und besuchen die vielen Höhlenklöster mit schönen Fresken und Blick auf Aserbaidschan.

8.Tag Tbilissi

Tbilissi ist die Hauptstadt von Georgien und liegt wunderschön am Fluss Kura. In der Altstadt von Tbilissi gibt es mehrere Sehenswürdigkeiten zu Fuß voneinander entfernt. Besuchen Sie die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche Metekhi. Von Metekhi zum alten Schwefelbad in einer alten Karawanserei und der Moschee gelangt man zu Fuß. Von hier aus können Sie weiter zur Narikala Festung aus dem 4. Jahrhundert. Besuchen Sie dann noch die jüdische Synagoge, Sioni Kathedrale und die Anchiskhati Kirche aus dem 6. Jahrhundert. So erleben Sie in einem Spaziergang die christlichen, jüdischen und islamischen Einflüsse der Stadt. Optional können wir eine Wanderung mit einem lokalen englischsprachigen Guide für Sie organisieren.

Am Nachmittag können Sie zum Beispiel das National Art Museum mit seiner schönen Schmuck-Kollektion besuchen. Genießen Sie die fantastische Aussicht und machen Sie am Ende des Tages noch einen Bummel über den beeindruckenden Rustaveli Boulevard, der Hauptstraße der Stadt. In der Altstadt gibt es viele Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten, dort können Sie sich auch in der Nacht problemlos aufhalten.

9.Tag Tbilissi – Kasbegi, über Mzcheta und Ananuri

Sie fahren wieder in die Berge. Aber zuerst besuchen Sie die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum des Landes: Mzcheta. Dieses Dorf liegt an der Gabelung der beiden Flüsse. Sie besuchen auch das Jvari Kloster aus dem 6. Jahrhundert und die Svetitskhvoleli Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert. Falls möglich planen Sie Ihren Besuch in Mzcheta an einem Sonntag, dann können Sie die wunderschöne Sonntagsmesse der georgisch-orthodoxen Kirche miterleben. In der mit Fresken an den Wänden bemalte Kathedrale findet eine mehrere stundenlange Messe statt, in denen Chöre Gesänge der himmlischen Schönheit hervorbringen.

Die Menschen gehen in der Kirche ein und aus. Alte Damen sitzen auf den Bänken, der Priester schwingt Weihrauch und viele kommen für Gebete ihrer Favorisierten Ikonen.
Weiter fahren Sie über den schönen Georgian Military Highway. Unterwegs passieren Sie das aus dem 17. Jahrhundert stammende Kloster Ananuri, wunderschön an einem See gelegen. Nach einem langen Tag kommen Sie endlich in Kasbegi an.

10. Tag Kasbegi

Von Kasbegi haben Sie bereits einen Blick auf die am schönsten gelegene Kirche des Kaukasus, der Gergeti Trinity Kirche. Die Silhouette der Kirche zeichnet sich vor den beeindruckenden Gipfeln des Berges Kasbeg (5033 Meter) ab. Sie machen einen Spaziergang von etwa 2 Stunden zu der Kirche, auf 2170 Meter gelegen.

Am Nachmittag besuchen Sie die beeindruckende Dariali Lücke. Sie übernachten bei einer Gastfamilie.

11.Tag Kasbegi - Haghbat

Sie kehren auf die Georgische Heerstraße zurück und verabschieden sich von Georgien. Bei Sadakhlo überqueren Sie die Grenze von Armenien und werden begrüßt von Ihrem armenischen Fahrer und Reiseführer. Sie fahren dann in die Stadt Haghpat, wunderschön gelegen in der Debed Schlucht, eines der schönsten Gebiete von Armenien. Unterwegs sehen Sie schon sehr bald, dass Armenien wieder ein ganz anderes Land ist als der nördliche Nachbar. Wo sich Georgien deutlich auf Europa konzentriert, hat Armenien enge Beziehungen mit Russland, und auch mit dem Iran.

12.Tag Haghbat / Besuch Debed Schlucht

Die Debed Schlucht ist eine hügelige, bewaldete Umgebung, durchquert vom Debed Fluss, nahe dem Ort Alawerdi. Heute besuchen Sie die Klöster von Haghbat und Sanahin, beide zum Weltkulturerbe erklärt. Sie sind auch die eindrucksvollsten Klöster des Landes. Falls die Zeit reicht, machen Sie, wenn Sie möchten, einen Spaziergang durch die Schlucht.

13.Tag Haghbat - Sevan über Dilidschan

Am Morgen fahren Sie in die Berge des so genannten Niedrigen Kaukakus, zum Bergdorf Dilidschan. In diesen bewaldeten Hügeln besuchen Sie auch das Kloster von Haghartsin. Der Bau dieses Klosters dauerte über 300 Jahre.
Dann erreichen Sie den schönen Sevan See, einer der drei heiligen Seen Armeniens und der einzige, der auf dem heutigen armenischen Gebiet liegt (die beiden anderen sind der Vansee in der Türkei und im Iran der Urumiyesee). Der See war ursprünglich vulkanischen Ursprungs und ist die Heimat vieler Fische. Auf einer Halbinsel im See liegt ein kleines Kloster, das Sevan Kloster.

14.Tag Sevan See - Goris über Selim Pass

Eine wunderbare Reise führt Sie über den Selim Pass nach Goris. Unterwegs besuchen Sie Karahunge oder Zorats, Landschaften voller alter Steine. Man vermutet dass dort einst Observatorien waren. Die nächste Station ist die Kurstadt Jermuk. Wegen der Mineralquellen kommen viele Menschen zu diesem Spa, vor allem sehr beliebt in der sowjetischen Zeit.
Der Selim Pass wurde bereits in den Zeiten der Seidenstraße bereist. Hier finden Sie eine Karawanserei aus dem 14. Jahrhundert. Sie besuchen auch das Dorf Noratus, in einem Gebiet, wo Hunderte von armenischen Kreuzen liegen.
Es ist auch möglich einen Spaziergang zur Smbataberd Festung aus dem 10. Jahrhundert zu machen.

15.Tag Goris

Heute konnen Sie einen optionelen Ausflug in der Umgebung von Sisian machen.
Am Morgen werden Sie zum berühmten Tatev Kloster aus dem 9. Jahrhundert fahren. Dieses dramatisch gelegene Kloster bietet eine spektakuläre Aussicht auf die umliegenden Berge. Es ist nicht umsonst auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorf Khndozresk, das man gut vergleichen kann mit der Landschaft um Kappadokien in der Türkei. Hier können Sie auch wandern.

16.Tag Goris – Jerevan, über Noravank und Khor Virab

Sie machen eine wunderschöne Reise durch das südliche Armenien. Die erste Station ist das schöne Kloster Khor Virab. Dies ist nicht nur das Kloster, wo das Christentum zur Staatsreligion im Jahre 301 des Landes proklamiert wurde, es liegt auch wunderschön am Fuße des Berges Ararat, mit nur der türkischen Grenze als Barriere zwischen dem Kloster und dem Berg. Dann fahren Sie in die landschaftlich schöne Provinz Vayots Dzor hinein. Nach einer Stunde erreichen Sie das Dorf Areni, berühmt für seinen armenischen Rotwein. Die nächste Station ist das Noravank Kloster. Auch dieses Kloster liegt wunderschön am Eingang einer Schlucht, umgeben von beeindruckenden Klippen.

17.Tag Jerevan

Heute können Sie die Stadt erkunden. Machen Sie einen Spaziergang und sehen Sie, wie die Stadt die sowjetische Vergangenheit entwurzeln möchte und nach einer neuen Identität sucht. An einem klaren Tag kann man an vielen Stellen die beiden Gipfel des Berges Ararat sehen. Ararat, der heilige Berg, wo die Arche Noah liegen würde. Der Berg liegt in der Nähe von Jerevan, aber befindet sich nicht auf armenischem Territorium, sondern über die Grenze in der Türkei, in einem Gebiet, dass von vielen Armenier als historisches armenisches Gebiet gesehen wird.

Am Nachmittag machen Sie eine Stadtrundfahrt in Jerevan. Natürlich besuchen Sie die Matenadaran, eine berühmte Bibliothek der alten armenischen Handschriften und das Denkmal des Völkermords anfangs des 20. Jahrhunderts.

18.Tag Jerevan

Heute besuchen Sie Garni und Geghard. In Garni gibt es einen Tempel aus dem ersten Jahrhundert n. Chr., der ein wenig an einen griechischen Tempel erinnert. Dies sind die Überreste von dem, was einst die Sommerresidenz der armenischen Fürsten war, ein Komplex voller Paläste und Tempel. Der Tempel liegt in einer schönen Schlucht. Die Schlucht lädt ein zu einem Spaziergang.

Dann fahren Sie ein wenig weiter zu dem Höhlenkloster Geghard, einer der Höhepunkte eines Besuchs in Armenien. Dieses Kloster befindet sich am Rande eines Berges und ist auch teilweise in die Wand eingebaut. Die dunklen Kapellen bieten eine fantastische Akustik. Am Nachmittag werden Sie für eine letzte Nacht in die armenischen Hauptstadt zurückzukehren.

19.Tag Abreise Jerevan

Angebotsanfrage

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Unsere Hotel-Auswahl

Unser Aserbaidschan wählt für Sie schöne, charakteristische Hotels. Möchten Sie mehr Komfort oder einen Aufenthalt in einer unvergesslichen Lage? Dann schauen Sie sich unsere komfortablen Optionen an.

Wir haben diese Hotels für Sie selektiert.

Sehen Sie hier unsere erste Wahl, Hotels der Mittelklasse, womöglich Boutique Hotels, in ausgezeigneter Lage. Unsere komfortableren Hotels zur Upgrade finden Sie hier

Weitere komfortablen Optionen

Komfortables Hotel

Aserbaidschan, Baku, Hotel Atropat

+ €30 | pro Person pro Nacht

Komfortables Hotel, zentral in der Altstadt von Baku. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar. Von der alten Stadt, überqueren ganz einfach die Straße zur Promenade und gehen entlang des Kaspischen Meeres oder zum modernen Einkaufszentrum. Das Hotel verfügt über WLAN.

Komfortables Hotel

Georgien, Tbilisi, Citadel

+ €55 | pro Person pro Nacht

Einige typische Häuser mit Balkonen wurden in dieses einzigartige Boutique-Hotel umgewandelt. Es bietet seinen Gästen eine typisch georgische Atmosphäre. Das Hotel liegt in der Altstadt mit herrlichem Blick über die Stadt, in der Nähe der Narikala Festung.

Komfortables Hotel

Georgien, Kazbegi, Hotel Kazbegi

+ €40 | pro Person pro Nacht

Bequemes, vor kurzem eröffnetes  4 *** Designhotel in den Bergen des
Kaukasus. Vom Hotel aus hat man einen schönen Blick auf den Berg Kazbeg. Es verfügt über einen Pool und eine Sauna und es wird ein umfangreiches Frühstücksbuffet angeboten.

Komfortables Hotel

Armenien, Jerevan, Ani Plaza

+ €60 | pro Person pro Nacht

Zentral in der Stadt gelegenes komfortables 4-Sterne-Hotel mit geräumigen Zimmern, versehen mit einer Klimaanlage. Das Hotel verfügt über einen Innenpool und einen Fitnessraum. Einige Zimmer haben einen Panoramablick über die Stadt.

Komfortables Hotel

Georgien, Sighnaghi, Kabadoni Boutique Hotel

+ €70 | pro Person

Stilvolles Boutique Hotel mit Charme in bester Lage, im historischen Teil der Stadt gelegen. Die hauseigene Weinbar verfügt über ein breites Angebot an lokalen oder auch fremden Weinen, die Cocktailbar lädt zu einem Drink unter freiem Himmel ein.

Weitere Inspirationen für Ihre Rundreise

Unser Aserbaidschan Reisespezialist wählt für Sie geeignete Ausflüge aus. Sehen Sie hier, was wir zu bieten haben und fügen Sie diese direkt in den Angebotskorb ein

Ausflüge

Aserbaidschan, Baku, Städtetour

Ausflug

Sie machen eine Tour durch Baku, zusammen mit einem englischsprechenden Reiseführer. Am Morgen machen Sie einen Spaziergang durch das charmante alte ummauerte Baku. Am Nachmittag werden Sie die neue Stadt besuchen, dass führt Sie in das weltliche Baku. Eine schöne Aussicht auf die Stadt haben Sie von der "Märtyrer-Parade, eine Promenade auf einem Hügel am Stadtrand, neben dem neuen Wahrzeichen der Stadt, drei Gebäuden in der Form von "ewigen“ Flammen".

€ 90 pro Person

Aserbaidschan, Baku, Qubustan Ausflug

Ausflug

Sie machen einen Halbtagesausflug nach Qubustan, eine Autostunde von Baku entfernt. Während Sie unterwegs sind, wird die Landschaft karger. Sie kommen vorbei an Dutzenden von Ja-Sagern, was auf den Ölreichtum des Landes hinweist. Hier in dem kargen, felsigen Wüstengebiet finden Sie 12.000 Jahre alte Petroglyphen. Die Bilder wurden von Jägern und Sammlern gemacht und zeigen das Leben in einer Zeit, wo die Landschaft viel grüner war. Sie besuchen auch das moderne Museum und sehen die östlichste Inschrift aus dem Römischen Reich.

€ 140 per persoon

Aserbaidschan, Baku, Absheron Ausflug

Ausflug

Sie machen eine halbe Tagesreise von Baku auf die Halbinsel Absheron. Zuerst besuchen Sie den zoroastrischen Atesgah Feuertempel, von Parsen aus Indien erbaut. Die Anlage erinnert an die Zeit, als der Zoroastrismus eine der wichtigsten Religionen in der Region war. Die aktuelle Anlage wurde komplett renoviert und anstelle einer Flamme brennen nun mehrere "ewige" Flammen. Weitere "ewige" Flammen finden Sie in Yanar Tag, wo Flammen aus dem Boden kommen. Nicht überraschend wenn Sie wissen das Aserbaidschan "Land des Feuers" bedeutet.

€ 140 pro Person

kachetien

Ausflug

Machen Sie einen Spaziergang durch Tbilisi, zusammen mit einem Englisch sprechenden Reiseführer. Sie kommen an Kirchen, Synagogen und Moscheen vorbei, gehen durch malerische Gassen und entlang des Kura Flusses. Sie werden die Kirche aus dem 13. Jahrhundert und die Metechi Narikali Festung aus dem 4. Jahrhundert besichtigen. Von hier aus geht es weiter zu den Schwefelbädern in einer alten Karawanserei und der Moschee. Dann besuchen Sie die jüdische Synagoge, die Sioni-Kathedrale und die Kirche Anchiskhati beide aus dem 6. Jahrhundert. Während dieses Spaziergangs werden Sie sowohl die christlichen, jüdischen und islamischen Einflüssen der Stadt zu sehen bekommen. Neben der Altstadt liegt der moderne Teil der Stadt, rund um den Rustaweli-Boulevard und dem Platz der Freiheit.

€ 75 pro Person

Georgien, Meet a local in Kachetien

Ausflug

Erleben Sie die gastfreundliche Atmosphäre einer georgischen Familie in einem authentischen georgischen Dorf im ländlichen Kachetien. Im Mittelpunkt stehen die köstlichen traditionellen georgischen Gerichte. Sie können versuchen Brot zu backen oder eine traditionelle Churchkhela zuzubereiten. Zusammen mit dem Host machen Sie "Schaschlik" ("Mtsvadi" auf Georgisch). Genießen Sie einen schönen Spaziergang im Garten und probieren Sie Obst und hausgemachten Honig. Zu Tisch wird ein Toast von dem Tamada (Host in dieser Familie und Tischoberhaupt) ausgesprochen.
Ein Besuch an diesem Ort ist ein unvergessliches Erlebnis, nicht nur wegen der köstlichen georgischen Speisen, sondern auch, weil Sie die Seele von Georgien zu spüren bekommen!

€ 30 pro Person

Armenien, Goris, Tatev, Khndzoresk und Karehunge

Ausflug

Von Goris (oder Sissian) aus, können Sie diesen ganztägigen Ausflug unternehmen. Am Morgen fahren Sie zum berühmten Tatew Kloster aus dem 9. Jahrhundert. Dieses hoch gelegene Kloster bietet einen spektakulären Blick auf die umliegenden Berge. Es steht nicht umsonst auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorf Khndozresk, das aussieht wie die Landschaft um Kappadokien in der Türkei. Sie können hier eine kurze Wanderung machen. Sie besuchen auch die armenische Version von Stonehenge: Karehunge.

€ 50 pro Person

Armenien, Ausflug Nagorno Kharabach

Ausflug

Von der Hauptstadt Jerevan oder Goris im Süden Armeniens, können Sie einen Ausflug von 1, 2 oder 3 Tagen in das sich selbst unabhängig erklärte Land Nagorno Kharabach machen. Das Land "entstand" nach dem Krieg von 1989 bis 1994 zwischen Armenien und Aserbaidschan. Die Provinz hatte am Anfang des 20. Jahrhunderts eine überwiegend armenische Bevölkerung, wurde aber von Stalin als autonome Region bei Aserbaidschan aufgenommen. Ende der 80er Jahre wollte ein zunehmender Anteil der Bevölkerung zu Armenien gehören, was schließlich nach einem blutigen Bürgerkrieg mehr oder weniger gelang.

Unterwegs besuchen Sie Shushi, hochgelegen auf einem Hügel mit einem schönen Blick über Karabach. Das war über Jahrhunderte das kulturelle Herz von Berg-Karabach. Hier besuchen Sie die Ghazanchetsots Kathedrale, die Moschee und die Kanach Jam Kirche. Dann fahren Sie in die Hauptstadt Stepanakert, die Sie erkunden können.

Wenn Sie mehr als einen Tag Zeit haben, machen Sie eine längere Tour und besuchen   die schönen Klöster Gandzasar und Dadivank, im nördlichen Teil des Landes. Das Kloster Gandzasar ist ein monumentales Kloster aus dem 13. Jahrhundert und eines der beeindruckendsten Gebäude des Landes. Tigranakert wurde im ersten Jahrhundert von König Tigranes dem Großen gegründet. Es ist eine wichtige archäologische Ausgrabungsstätte, die erst im Jahr 2006 entdeckt wurde.

€ Preis auf Anfrage

Armenien, Städtetour Jerevan

Ausflug

Lernen Sie mit einem deutschsprachigen Reiseleiter die armenische Hauptstadt kennen. Sie werden sowohl den historischen Stadtteil als auch das moderne Zentrum besuchen. Sie werden sich selbstverständlich das Matedanaran-Institut mit einer der ältesten Handschriftensammlungen der Welt anschauen und natürlich wird auch die Genozid Gedenkstätte nicht fehlen.

€ 30 pro Person

Armenien, Jerevan, Städtetour, Edschmiatsin und Zvarnots

Ausflug

Ein Halbtagesausflug, wo Sie die armenische Hauptstadt, zusammen mit Edschmiatsin, der Hauptkirche des Landes und dem Ursprung der armenischen Kirche und die Reste der Zvartnots Kathedrale nahe beieinander westlich von der armenischen Hauptstadt besuchen. Am Sonntagmorgen findet hier immer ein beeindruckender Gottesdienst statt.

€ 25 pro Person

Armenien, Jerevan, Garni und Geghard Ausflug

Ausflug

Von Jerevan aus besuchen Sie Garni und Geghard. In der Nähe von Garni liegt ein Tempel aus dem ersten Jahrhundert n. Chr., der ein wenig an einen griechischen Tempel erinnert. Das sind die Überreste von dem, was einmal die Sommerresidenz der armenischen Fürsten war, ein Komplex voller Paläste und Tempel. Der Tempel liegt in einer schönen Schlucht. In dieser Schlucht kann man einen herrlichen Spaziergang von etwa 1½ Stunde machen. Unterwegs sehen Sie fantastisch geformte Felsen.
Sie fahren ein Stück weiter zum Höhlenkloster von Geghard, einer der Höhepunkte eines Besuchs in Armenien. Dieses Kloster liegt am Rande eines Berges und ist teilweise in die Wand eingebaut. Die dunklen Kapellen bieten eine fantastische Akustik.
Am Nachmittag fahren Sie zurück in die armenische Hauptstadt.

€ 30 pro Person

Armenien, Städtetour Jerevan

  • Ausflug
  • €30 pro Person

Armenien, Städtetour Jerevan

Ausflug | € 30 pro Person

Lernen Sie mit einem deutschsprachigen Reiseleiter die armenische Hauptstadt kennen. Sie werden sowohl den historischen Stadtteil als auch das moderne Zentrum besuchen. Sie werden sich selbstverständlich das Matedanaran-Institut mit einer der ältesten Handschriftensammlungen der Welt anschauen und natürlich wird auch die Genozid Gedenkstätte nicht fehlen.

Aserbaidschan, Baku, Städtetour

  • Ausflug
  • €90 pro Person

Aserbaidschan, Baku, Städtetour

Ausflug | € 90 pro Person

Sie machen eine Tour durch Baku, zusammen mit einem englischsprechenden Reiseführer. Am Morgen machen Sie einen Spaziergang durch das charmante alte ummauerte Baku. Am Nachmittag werden Sie die neue Stadt besuchen, dass führt Sie in das weltliche Baku. Eine schöne Aussicht auf die Stadt haben Sie von der "Märtyrer-Parade, eine Promenade auf einem Hügel am Stadtrand, neben dem neuen Wahrzeichen der Stadt, drei Gebäuden in der Form von "ewigen“ Flammen".

Armenien, Goris, Tatev, Khndzoresk und Karehunge

  • Ausflug
  • €50 pro Person

Armenien, Goris, Tatev, Khndzoresk und Karehunge

Ausflug | € 50 pro Person

Von Goris (oder Sissian) aus, können Sie diesen ganztägigen Ausflug unternehmen. Am Morgen fahren Sie zum berühmten Tatew Kloster aus dem 9. Jahrhundert. Dieses hoch gelegene Kloster bietet einen spektakulären Blick auf die umliegenden Berge. Es steht nicht umsonst auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorf Khndozresk, das aussieht wie die Landschaft um Kappadokien in der Türkei. Sie können hier eine kurze Wanderung machen. Sie besuchen auch die armenische Version von Stonehenge: Karehunge.

Erlebe Aserbaidschan mit Dimsum Reisen

Zur Inspiration präsentieren wir wunderschöne Bausteine, Ausflüge und komfortablere Hotels. Unsere Reisespezialisten gestalten Ihre Rundreise persönlich und zu 100% individuell.

Persönliche Begegnungen auf nichtkommerzieller Basis.

Meet-a-local

Meet-a-local

Gaumenfreude für Feinschmecker: Streetfood-Touren, Kochkurse, Spitzenrestaurants usw.

Foodies

Foodies

Abenteuerlich und Off the beaten Track

Rough

Rough

Hike, bike, raft etc.

Active

Active

Massagen, Yoga, Zen, Hot Stone, Slow-Travel

Mindful

Mindful

Weitere Tipps für Ihre Aserbaidschan Reise

Meet-a-local

Foodies

Rough

Active

Mindful

Abenteuerliche Reise in das höchste Dorf Europas

  • Baustein
  • 7 Tage
  • €825 pro Person

Reise in die unbekannte Enklave Berg-Karabakh

  • Baustein
  • 4 Tage
  • €425 pro Person

Eine Wanderreise durch das Land der Steine

  • Baustein
  • 9 Tage
  • €1395 pro Person

Preis

19 Tage | ab €2395,-

ab € 2395,- pro Person (bei 2 Personen)

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inkl. Frühstück
- private Transfers
- privates Auto mit Fahrer an allen Reisetagen (nicht während des Aufenthalts in den Städten)
- Mittagessen in Gavazi
- Abendessen in Telavi, Kazbegi, Goris und Sevan
 
Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- sonstige Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- deutschsprachige Reiseleitung (optional)
- meet-a-local Aktivitäten
- Ausflüge (optional)
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Angebotsanfrage Hinzufügen

Preis

Kaukasus Reise

ohne internationale Flüge

ab € 2395,- pro Person (bei 2 Personen)

Das Arrangement beinhaltet:
- Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, inkl. Frühstück
- private Transfers
- privates Auto mit Fahrer an allen Reisetagen (nicht während des Aufenthalts in den Städten)
- Mittagessen in Gavazi
- Abendessen in Telavi, Kazbegi, Goris und Sevan
 
Nicht enthalten:
- internationale Flüge
- sonstige Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- Eintrittsgelder, es sei denn diese sind erwähnt
- deutschsprachige Reiseleitung (optional)
- meet-a-local Aktivitäten
- Ausflüge (optional)
- Zuschlag für komfortablere Hotels (optional)

Formular ausfüllen

Weitere Inspirationen für Ihre Reis

Vielen Dank für Ihr Interesse! Sie können jetzt zur Angebotsanfrage, oder andere Optionen dazu wählen.

Weiter planen

Fernweh nach Aserbaidschan?
Unsere Reisespezialisten bereiten Ihre Reise gerne für Sie vor!

Angebotsanfrage Hinzufügen

Reistips

Last minute tips en tricks

Bekijk alle tips

Reistips